24 Pflanzen, die viel Sonne vertragen und wenig Wasser brauchen

Pflanzen, die viel Sonne vertragen und wenig Wasser brauchen, ist das nicht ein Widerspruch? Sollten wir unsere grünen Untermieter nicht häufiger gießen, wenn die Sonne vom Himmel lacht? Nein! Es ist kein Widerspruch, denn es gibt unterschiedliche Pflanzen, die sich sogar in der prallen Sonnen richtig wohlfühlen und dennoch einen trocknen Boden bevorzugen. Während solche Pflanze bei Staunässe oder bei zu häufigem Gießen regelrecht verkümmern, laufen sie bei starker Sonneneinstrahlung zur Höchstform auf.

Hier der ganze Beitrag im Video:

1.Yucca

Yucca Palme im Wohnzimmer
Die Yucca Palme ist eine wunderschöne und beliebte Pflanze, die viel Sonne verträgt und wenig Wasser braucht.

Die Yucca, auch unter dem Namen Palmlilie bekannt, stammt aus dem Süden der Vereinigten Staaten und Mittelamerika. Zur Familie zählen 40 Arten, von denen ein großer Teil in Pflanzkübeln gezogen werden. Charakteristisch für die Pflanze sind die faserigen, schwertförmigen Blätter und die weißen Blüten in eigenständigen Rispen, die duften und sich vorwiegend in der Nacht öffnen. Die Palmlilie liebt die Sonne und fühlt sich an einem vollsonnigen Standort besonders wohl. Beim Gießen dürfen Sie sich zurückhalten, denn die Yucca kommt mit wenig Wasser aus.

Die Pflanze können Sie hier bestellen.

2. Kakteen und Sukkulenten

Kakteen und Sukkulenten auf dem Tisch
Kakteen und Sukkulenten dürfen selbstverständlich in dieser Liste nicht fehlen. Natürlich zählen hierzu auch Aloen, Echeverien oder lebende Steine.

Holen Sie sich das Wüstenflair nach Hause. Sie können sich zwischen baumartigen Wolfsmilcharten oder den kugelrunden Schwiegermutterstuhl entscheiden. Kakteengewächse, Cactaceae, lieben die Sonne und sind extrem pflegeleichte und genügsame Pflanzen, die mit wenig Wasser ausgezeichnet zurechtkommen. Die Überlebenskünstler können in den verdickten Blättern und Sprossen Wasser speichern und müssen deshalb nur selten gießen gegossen werden.

Kakteen machen nur einen kleinen Anteil der Sukkulenten aus, sind aber bekannter und viel öfter in unseren Wohnzimmern anzutreffen als die anderen Arten der Sukkulenten. Sukkulenten sind Pflanzen, die viel Sonne vertragen und wenig Wasser brauchen. Das macht sie zu Dekolieblingen von jedem, der sein Zuhause üppig grün und doch pflegeleicht gestalten möchte. Geldbäume, Aloen, Echeverien oder lebende Steine, ein Platz in der Sonne wird von diesen Pflanzen sehr geschätzt.

Hier finden Sie die schönsten Kakteen und Sukkulenten.

3. Pelargonien

Rosafarbene Pelargonien
Pelargonien laufen in der prallen Sonne erst so richtig zur Höchstform auf.

Während manche Blüten in der Sonne verblassen, laufen andere Pflanzen bei hohen Temperaturen erst so richtig zur Hochform auf. Wahre Sonnenanbeter sind die Pelargonien, Pelargonium, aus der Familie der Storchschnabelgewächse, die in der Mittagssonne herrlich leuchten. Aufrecht wachsende Pelargonien verschönern nicht nur Gartenbeete, sondern auch Pflanzgefäße und Blumentöpfe. Sie nehmen Ihnen auch Durststrecken nicht übel. Sie brauchen kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn Sie verreisen oder sich lieber neben den Pelargonien in der Sonne aalen, anstatt die Pflanzen zu bewässern.

4. Verbenen

Verbenen
Eisenkräuter gibt es in unterschiedlichsten Farben. Außerdem punkten sie mit ihrer Pflegeleichtigkeit und Trockenverträglichkeit.

Die Verbenen oder Eisenkräuter, Verbena, präsentieren sich in vielen bunten Lollipop-Farben. Wie ein Wirbelwind fegen die mehrfarbigen Verbenen der Twister-Serie durch die Pflanzenszene. Ob „Twister Red“ oder „Twister Blue“, neben kräftigem Wuchs und zahlreichen Blüten punkten beide Verbenen mit ihrer Pflegeleichtigkeit. Ohne Probleme trotzen die Pflanzen der Sonne und sind für ihre Trockenverträglichkeit bekannt.

Hier können Sie die Verbene und Verbenensamen bestellen.

5. Bauernorchidee

Bauernorchidee
Die Bauernorchidee bevorzugt die Sonne und kommt auch eine gewisse Zeit mit wenig Wasser aus.

Ob im Blumentopf auf der Fensterbank, auf der Terrasse oder am Balkon, die Bauernorchidee bevorzugt die Sonne und kommt mit wenig Wasser aus. Regelmäßiges Düngen verlängert die Blühdauer und die Pflanze kann ein- bis zweimal pro Jahr zurückgeschnitten werden. Nach dem Rückschnitt treibt sie wieder kräftig aus.

Samen der Bauernorchidee können Sie hier bestellen.

6. Begonien

Begonien im Garten
Umgangssprachlich wird die Pflanze auch Schiefblatt genannt. Die kräftigen Blüten lassen fast jedes Gärtnerherz höher schlagen.

Die lateinische Bezeichnung der Begonien lautet Begonia und umgangssprachlich wird die Pflanze auch Schiefblatt genannt. Begonien lassen jedes Gärtnerherz höher schlagen und fast niemand kann den eleganten Blütenkelchen widerstehen. Das satte Grün der Blätter bildet einen wunderbaren Kontrast zu den kräftigen Blüten. Aufgrund des aufrechten Wuchses macht die Begonie in jedem Pflanzgefäß eine gute Figur. Die Dauerblüherin verträgt direkte Sonne und kommt mit wenig Wasser aus.

Wunderschöne Begonien im Topf können Sie hier bestellen.

7. Petunien

Pinke Petunien
Petunien sind besonders sonnenhungrig. Sie vertragen allerdings keine Staunässe und kommen am allerbesten mit wenig Wasser aus.

Die sonnenhungrigen Petunien, Petunia, gehören zur Familie der Nachtschattengewächse. Die Pflanzen fühlen sich besonders in der Sonne wohl. Möchten Sie auf Ihrem Balkon, im Wintergarten oder in der Blumenampel eine Stimmung voller Leidenschaft und Magie? Dann pflanzen Sie die ursprünglich aus Lateinamerika stammende Schönheit. Weniger ist mehr und das gilt vor allem für die Petunien. Wenig Wasser und vor allem keine Staunässe, dann blühen die Petunien bis Oktober.

Hier können Sie die schönsten Petunien kaufen.

8. Hanfpalme

Hanfpalme
Die Hanfpalme kommt ursprünglich aus dem Himalaya und erinnert stark an die Kübelpalmen in botanischen Gärten.

Für alle Pflanzenfreunde, die das Besondere lieben, ist die Hanfpalme wie geschaffen. Diese Schirmpalme stammt ursprünglich aus dem Himalaya und erinnert stark an die Kübelpalmen in botanischen Gärten. Sie wächst eher langsam, weshalb sie viele Jahre auf kleinen Balkonen stehen kann. Ein sonniger Standort ist für die Hanfpalme ideal und wenn Sie das Gießen vergessen, verzeiht es die Hanfpalme.

Hanfpalmen in unterschiedlicher Größe (auch XXL) direkt nach Hause liefern lassen.

9. Kapkörbchen

Kapkörbchen
Eine Pflanze – viele Möglichkeiten. Mit dem Kapkörbchen gelingen Ihnen fantasievolle Blumenarrangements.

Eine Pflanze und so viele Möglichkeiten. Mit dem Kapkörbchen, Osteospermum, gelingen Ihnen fantasievolle Blumenarrangements. Die Gute-Laune-Blüten sind ursprünglich weiß bis violett gefärbt. Durch neue Züchtungen entstehen auch Farbtöne in Orange, Gelb und Purpur. Wie könnte es auch anders sein, die Südafrikanerin liebt die Sonne und bildet in der Hitze unermüdlich Knospen.

Kapkörbchen nach Hause bestellen.

10. Dahlien

Dahlien
Dahlien gehören zu den beliebtesten Pflanzen, die viel Sonne vertragen und wenig Wasser brauchen.

Kein Sommer ohne Dahlien. Bunt und nostalgisch erobern diese Pflanzen jedes Gärtnerherz. Dahlien wachsen nicht nur im Garten, sondern gedeihen auch prächtig in Gefäßen. Gerade für diesen Zweck gibt es verschiedene Züchtungen, die niedrige Zwergformen hervorbringen. Wichtig ist ein vollsonniger Platz und nur eine mäßige Wassergabe. Dahlien gehören zu den Klassikern unter den Pflanzen, die viel Sonne vertragen und wenig Wasser brauchen.

Dahlien hier im Poetschke Online Shop einkaufen.

11. Banane und Ananas

Banane- und Ananaspflanzen
Wer nach Tropen-Feeling sucht, ist mit Bananen- oder Ananas-Pflanzen gut bedient. Natürlich vertragen diese Tropenpflanzen auch viel Sonne.

Wenn sich Banane und Ananas auf der Fensterbank vergnügen, zieht Tropen-Feeling in das Eigenheim ein. Als tropische Pflanzen bevorzugen sie einen warmen Platz in der Sonne, und zwar das ganze Jahr über. Sie sind eine wunderbare Alternative zu den Zimmerpflanzen für wenig Licht und können die vollsonnigen Standorte auffüllen. Die Königin unter den Exoten ist zweifelsfrei die Ananas, die stolz ihre fruchtige Krone über dem dichten Blattwerk zur Schau trägt. Die Bananen- und Ananaspflanzen versorgen Sie am besten mit wenig, dafür aber mit lauwarmen und kalkfreien Gießwasser.

Bananen und Ananaspflanzen können Sie hier bestellen.

12. Portulakröschen

Portulakröschen
Portulakröschen blühen in der Hitze erst richtig auf.

Pflanzen sind uns Menschen doch sehr ähnlich. Die einen machen wie wir, an heißen Tagen in der prallen Sonne schlapp, die anderen blühen in der Hitze erst richtig auf. Es gibt Pflanzen, denen es nicht sonnig und heiß genug sein kann. Erst bei größter Sonneneinstrahlung kommen sie so richtig in Fahrt. Ein wahrer Sonnenschein ist das Portulakröschen, lateinisch Portulaca. Die fleischigen Blätter und die bunten, verschiedenfarbigen Blüten stecken Sonne und Trockenheit locker weg.

Hier können Sie die Pflanze bestellen.

13. Catharanthe

Catharanthe
Catharanthe haben einen wunderschönen Retro-Stil. Da sie aus Madagaskar stammt, liebt sie die Sonne und ist sehr trockenheitsverträglich.

Lieben Sie den Retro-Stil? Dann ist das Zimmerimmergrün ein Muss für Sie. Es lohnt sich, den Dauerblüher nach Hause zu holen. Das Zimmerimmsergrün, wie die Catharanthe auch bezeichnet wird, war früher in jeder Wohnung anzutreffen. Irgendwann wurde die Pflanze in den Hintergrund gedrängt, feiert jetzt aber ihr großes Comeback. Ihre fünfblättrigen Blüten erstrahlen in Weiß, Rosa oder Rot. Häufig wird die Pflanze mit dem fleißigen Lieschen verwechselt. Weil die Catharanthe aus Madagaskar stammt, liebt sie die Sonne und ist sehr trockenheitsverträglich. Damit gehört sie definitiv zu den top Pflanzen, die viel Sonne vertragen und wenig Wasser brauchen.

Diese Pflanze können Sie hier bestellen.

14. Cistus

Cistus
Cistus ist überwiegend im Mittelmeerraum beheimatet.

Cistus, auch Zistrose genannt, ist überwiegend im Mittelmeerraum beheimatet, aber auch in warmen und trockenen Regionen Europas, Westasiens, Nordafrikas und Amerikas. Der immergrüne Strauch ist in unseren Breiten nicht völlig winterhart, hat weiße, rosa und gelbe Blüten und blüht von Mai bis Anfang September. Die Pflanze eignet sich für einen sonnigen Standort und fühlt sich in einem Topf mit kalkreicher Erde sehr wohl. Nur wenig gießen und an einem hellen, frostfreien Ort überwintern. Wenn Sie die verblühten Blüten regelmäßig entfernen, verlängern Sie damit die Blütezeit.

15. Echium

Echium
Echium vulgare gedeiht auch in unseren Breiten. Die nektarreichen Blüten tragen viel zum Umweltschutz bei, weil sie viele Insekten und Bienen anlocken.

Echium, oft als Natternkopf bezeichnet, umfasst viele Arten, darunter auch das Echium vulgare, welches in unseren Breiten gedeiht. Der wissenschaftliche Name stammt vom griechischen Wort echis und heißt übersetzt Natter. Die nektarreichen Blüten tragen viel zum Umweltschutz bei, weil sie viele Insekten und Bienen anlocken. Die Pflanze ist für einen vollsonnigen Standort geeignet und den Ballen sollten Sie ziemlich trocken halten. Topfen Sie die Pflanze im Frühling um, aber achten Sie darauf, dass Sie dabei nicht die Pfahlwurzel beschädigen.

Diese Pflanze können Sie hier bestellen.

16. Erythrina

Erythrina
Bei uns ist die Erythrina unter dem Namen Korallenstrauch bekannt. Die Pflanze liebt Standorte in voller Sonne und sollte nur wenig gegossen werden.

Der Name Erythrina leitet sich vom griechischen erythros ab und bedeutet rot. Bei uns ist die Pflanze unter dem Namen Korallenstrauch bekannt und gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler, Fabaceae. Die Heimat dieser Pflanzen sind die tropischen und subtropischen Gebiete. Die dunkelroten Blüten ragen zwischen den Blättern hervor. Erythrina liebt einen Standort in voller Sonne und sollte nur wenig gegossen werden.

17. Eukalyptus

Eukalyptus
Der Eukalyptus stammt unter anderem aus Australien. Dies beantwortet bereits die meisten Fragen zum Standort und Wasserbedürfnis.

Der Eukalyptus ist vor allem in Australien und Tasmanien heimisch. Es gibt einige Arten in Ostindonesien und Malaysia. Die Pflanze ist sehr alt und die Gattung umfasst über 500 Arten. Im Sommer trägt der Eukalyptus weiße Blütentrauben. Die Pflanze ist für einen Standort in voller Sonne geeignet und selbst längere Trockenperioden schaden ihr nicht.

Eucalyptus im Topf nach Hause bestellen.

18. Felicia

Felicia
Die ursprüngliche Heimat der Felicia ist Südafrika. Die Blüten öffnen sich erst in der Sonne.

Felicia wird auch gerne als Kap-Aster bezeichnet, weil sie eine der Aster ähnliche Pflanze ist. Ihre ursprüngliche Heimat ist Südafrika und die Blüten bleiben bei trübem Wetter geschlossen. In der Sonne öffnen sich jedoch die Blüten und verzaubern mit gelben Röhrenblüten, umgeben von zwei Kränzen meist blauer weiblicher Strahlenblüten. Die Pflanze eignet sich für einen sonnigen Standort, darf nur mäßig gegossen werden und muss, falls sie im Freien steht, vor zu viel Regen geschützt werden.

Die Pflanze können Sie hier bestellen.

19. Fremontodendron

Fremontodendron
Fremontodendron stammt aus Kalifornien und Mexiko und umfasst vier bis sechs Arten. Der üppig blühende Stauch ist für einen Standort in direkter Sonne geeignet.

Fremontodendron stammt aus Kalifornien und Mexiko und umfasst vier bis sechs Arten. Der üppig blühende Strauch mit den kräftig gelben Blüten ist für einen Standort in direkter Sonne geeignet. Mäßig gießen und den Topf mit lockerer Erde füllen, dann fühlt sich dieses prächtige Gewächs am wohlsten.

Den Fremontodendron können Sie hier bestellen.

20. Gerbera

Rote Gerbera
Die Gerbera liebt die Sonne und gedeiht vor allem an einem hellen und warmen Platz auf der Fensterbank.

Die Gerbera ist nicht nur eine wunderbare Topfpflanze, sondern eignet sich auch hervorragend als Schnittblume. Heimisch ist die Gerbera in Asien, Afrika und auf Madagaskar. Die Pflanze liebt die Sonne und gedeiht gut auf einem hellen und warmen Platz auf der Fensterbank. Sie liebt aber nur wenig Feuchtigkeit, deshalb sollten Sie die Gerbera nur mäßig mit Gießwasser versorgen.

Gerbera können Sie hier bestellen.

21. Halimium

Halimium im Gelb
Halimium eignet sich für einen sonnigen und warmen Standort und ist unempfindlich gegen Kälte.

Die Pflanze ist im Mittelmeerraum beheimatet. Halimium ähnelt dem Sonnenröschen, obwohl die Blüten der letzteren einen Stempel mit einem länger gebogenen Griffel haben. Diese Pflanze eignet sich für einen sonnigen und warmen Standort und ist unempfindlich gegen Kälte, aber nicht vor zu viel Wasser.

22. Lupine

Lupine
Die attraktiven Blüten der Lupinen duften nach Honig. Ab und zu muss sie zwar gegossen werden, ist aber unempfindlich gegen Trockenheit.

Lupinus stammt aus dem Mittelmeerraum und Nordamerika und umfasst rund 200 Arten. In Griechenland wurden die gekochten Körner des Lupinus albus bereits 400 vor Christus gegessen. Die attraktiven Blüten duften nach Honig und die Pflanze liebt einen Standort in der Sonne. Ab und zu muss sie gegossen werden, ist aber unempfindlich gegen Trockenheit.

Die schönsten Lupinen im Topf finden Sie hier im Poetschke Online Shop.

23. Beerenmalve

Beerenmalve im Rot
Sonne und wenig Wasser, mehr braucht die Beerenmalve nicht.

Malvaviscus, viel besser unter der Bezeichnung Beerenmalve bekannt, stammt ursprünglich aus den wärmeren Teilen Amerikas und eignet sich perfekt für einen hellen, sonnigen Standort und kann als Hochstamm gezogen werden. Wenig gießen, denn die Ballen dürfen nur mäßig feucht sein. Sonne und wenig Wasser, mehr braucht die Beerenmalve nicht, um uns mit hellroten, oft hängenden Blüten zu erfreuen.

Die Pflanze können Sie hier bestellen.

24. Mirabilis

Mirabilis im Orange und Gelb
Die letzte Pflanze unserer Liste: Die Wunderblume zählt zu den pflegeleichten Pflanzen, die viel Sonne verträgt und nur wenig Wasser braucht.

Die Mirabilis wird auch als Wunderblume bezeichnet. Warum, das weiß niemand so ganz genau, aber ein Grund dafür könnte sein, dass die Blüten der Pflanze nachts duften. Die Wunderblume zählt zu den pflegeleichten Pflanzen. Sie liebt die Sonne und benötigt nur wenig Wasser. Die Knollen sollten Sie an einem frostfreien Ort überwintern, so wie die Dahlien.

Hier können Sie wunderschöne Wunderblumen bestellen.

Fazit

Wir alle lieben den Sommer und freuen uns über die Sonne. Manchmal müssen wir uns jedoch vor zu viel Sonneneinstrahlung schützen. Ein Glück, dass es zahlreiche Pflanzen gibt, die die Sonne lieben und in Trockenperioden mit wenig Wasser auskommen. Schließlich wollen wir uns ja an den dekorativen Blättern und attraktiven Blüten erfreuen und nicht die Pflanzen an schattigen Plätzen vor der Sonne verstecken.

War dieser Beitrag hilfreich?