Skip to main content

Außenkamin – Diese Arten sollten Sie kennen

Ein brennender Außenkamin mit mehreren Personen dahinter
Welche Arten von Außenkaminen gibt es? Das zeigen wir in unserem Beitrag!

Der Sommer naht, und mit ihm auch die langen Abende im Garten vor dem Außenkamin oder auf der Terrasse mit der Familie oder guten Freunden. Doch bei der riesigen Auswahl an Außenkaminen kann es schon fast eine richtige Herausforderung werden, sich für den richtigen zu entscheiden. Welche Arten von Kaminen für den Außenbereich gibt es eigentlich und welcher ist passend für Ihren Garten? In diesem Beitrag wollen wir diese und noch weitere Fragen klären, und Ihnen so die Entscheidung etwas erleichtern.

Kamine, Feuerstellen, Heizstrahler und Grills für den Außenbereich – welchen Außenkamin suche ich?

Überlegen Sie sich zuallererst, was sie eigentlich suchen. Möchten Sie einen freistehenden Außenkamin oder einen fest verankerten? Suchen Sie eine offene Feuerschale für das typische Lagerfeuergefühl, oder lediglich einen Heizkörper, der an einem kühlen Abend zusätzliche Wärme spendet? Oder möchten Sie gelegentlich im Freien kochen und suchen dafür den passenden Grill oder Ofen? Es gibt etliche Variationen von Außenkaminen und Feuerstellen, die sich hervorragend für den Gebrauch im Außenbereich eignen. Da es uns unmöglich ist alle aufzuzählen, möchten wir Ihnen im Folgenden unsere liebste Auswahl vorstellen.

Arten von Außenkaminen

Wenn wir von Außenkaminen sprechen unterscheiden wir zwischen traditionellen Holz-Kaminen, mit Bioethanol befeuerten Kaminen und Gaskaminen. Traditionelle Kamine sind meist recht massiv und aus Stein oder Edelstahl gebaut. Sie müssen nicht fest an einem Platz verankert werden, aufgrund des Gewichts und der Größe entscheiden sich aber die meisten Kaminbesitzer dafür. Traditionelle Gartenkamine werden mit Holz befeuert, was etwas zusätzlichen Aufwand fordert, denn das Holz muss entsprechend trocken gelagert und für den Außenkamin passend gespalten werden. Scheitholz sollte mit mindestens 5-10 cm Zentimetern Abstand zur Hauswand gelagert werden, um eine optimale Luftzirkulation zu gewährleisten. Auch sollte es trocken gelagert werden, um optimal brennen zu können.

Gemütliche Veranda mit Tisch, Stuhl, Pflanzen und einem kleinen Außenkamin

Bioethanolkamine

Falls Sie sich den Aufwand sparen wollen und dennoch nicht auf echte Flammen verzichten möchten, dann sind Bioethanolkamine eine gute Alternative. Hier gibt es eine große Auswahl an Modellen und Designs, denn Bio-Kamine werden immer beliebter. Das lässt sich mit einem größeren Umweltbewusstsein der Gesellschaft begründen, welches gerade zur heutigen Zeit ein großes und wichtiges Thema ist. Oft lassen sich Bio-Kamine einfach installieren und mithilfe einer Fernbedienung automatisch ein- und ausschalten, was zusätzlichen Komfort bietet. Nachdem Sie Ihren Außenkamin mit Bioethanol befüllt haben, können Sie ihn direkt in Betrieb nehmen.

Bioethanol ist ein Alkohol, der durch mikrobielle Fermentation hergestellt wird und hauptsächlich aus Kohlenhydraten besteht, die in Zucker- oder Stärkehaltigen Pflanzen wie Mais, Zuckerrohr, Getreide und Kartoffeln enthalten sind. Diese Ressourcen haben tendenziell einen geringeren CO2-Fußabdruck als fossile Brennstoffe, weshalb Bioethanol eine durchaus umweltfreundlichere Variante zu herkömmlichem Ethanol ist. Wer also auf die Umwelt achtgeben, und seinen Kamin nahezu CO2-neutral befeuern möchte, der ist mit einem Bio-Kamin auf der sicheren Seite.

Bio-Kamine lassen sich vielseitig einsetzen. So lassen Sie sich beispielsweise leicht in Oberflächen, wie Gartentische integrieren, und sorgen so für gemütliches Licht und einen tollen zentralen Blickfang. Aber auch ein freistehender Bioethanolkamin kann eine gemütliche Atmosphäre schaffen und lässt sich zusätzlich leicht bewegen und individuell umstellen. Mit der richtigen Dekoration, wie Keramikholz oder feuerfesten Keramiksteinen, können Sie Ihren Bio-Kamin zusätzlich, ganz Ihren Wünschen entsprechend, anpassen und optisch aufpeppen und so einen noch authentischeren Look zaubern. Ein mit Bioethanol befeuerter Kamin benötigt keinen Abzug, da er weder rußt, noch andere gefährliche Gase in die Luft abgibt.

Eine moderne Terasse mit Sitzmöglichkeiten und Gaskamin
Bioethanol und Gaskamien passen zum Beispiel auf moderne Terrassen

Gaskamine hingegen sind nicht nur eine wunderbare Lichtquelle, sondern sorgen zudem auch noch für eine wohlige Wärme an kühlen Abenden. Der Hauptunterschied zum Bio-Kamin liegt hier bei der Installation, denn Gaskamine werden, wie der Name bereits verrät, mit Gas befeuert. Hier kommt es ganz darauf an, ob Ihr Kamin an Gasflaschen oder an eine bereits bestehende Gasleitung angeschlossen werden soll.

Wenn der Außenkamin nicht an eine Gasflasche, sondern an Stadt- oder Erdgas angeschlossen ist, muss sein Lieferant überprüfen, ob die Installation ordnungsgemäß durchgeführt wurde, bevor Sie Ihren Kamin in Betrieb nehmen können. Gasflaschen müssen, ähnlich wie das Feuerholz eines traditionellen Kamins, entsprechend richtig gelagert werden. Informieren Sie sich daher ausgiebig und überprüfen Sie, ob Ihr Heim hierfür in Frage kommt. Der Vorteil eines Gaskamins ist, dass der Aufwand der Reinigung und Wartung minimal ist. Sie als Verbraucher können nicht viel für die Wartung tun, da diese von einer autorisierten Person durchgeführt werden sollte. Auch hier gilt, informieren Sie sich, welche Gesetzgebung in Ihrem Bundesland gilt, bevor Sie sich für einen Gaskamin entscheiden. Auch für Gaskamine gibt es viele Dekorationsmöglichkeiten, mit denen Sie einen authentischen Look erzeugen können.

Wie beim Bio-Kamin greifen die meisten Biokamin-Besitzer zu Keramikholz oder Keramiksteinen, die das lodernde Feuer optisch noch betonen. Zuletzt sei erwähnt, dass ein Gaskamin im Außenbereich keinen Abzug benötigt. Falls Sie sich für einen beweglichen Kamin entscheiden, beachten Sie aber, dass Sie diesen niemals im Innenbereich entzünden dürfen, da es ohne Luftabzug zu Gasaustritten kommen kann, die lebensgefährlich sein können. Im Garten oder auf der Terrasse müssen Sie sich hierüber aber keine Sorgen machen.

Heizstrahler für den Außenbereich

Wenn von einem Heizstrahler gesprochen wird, ist das erste Bild, das einem in dem Kopf kommt der klassische Heizzylinder. Dieser schafft es zwar sofort eine wohlige Wärme auf der Terrasse zu verbreiten, ist aber in den meisten Fällen kein dekorativer Hingucker. Mittlerweile gibt es jedoch viele Heizstrahler, die beides sind: Wärmespender und Blickfang. Auch hier unterscheiden wir zwischen zwei Kategorien. Zum einen gibt es elektrische Heizstrahler, und zum anderen gibt es Heizgeräte mit echten Flammen. Elektrische Terrassenheizungen sind in mehreren verschiedenen Modellen erhältlich und können an der Decke oder Wand montiert, oder freistehend ausgewählt werden. Letztere lassen sich je nach Bedarf leicht verschieben und sind vielseitig einsetzbar. Dadurch eignen sich die Heizstrahler auch Hervorragend für Terrassenüberdachungen.

Ein Restaurant mit Pool und Außenkamin in Form einer Terassenüberdachung
Heißstrahler passen zum Beispiel auch unter Terrassenüberdachungen.

Terrassenheizungen mit echtem Feuer werden häufig in Außenbereichen von Restaurants und Gaststätten eingesetzt und schaffen eine gemütliche und warme Atmosphäre. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie nicht auch in den Außenbereichen von Privathaushalten verwendet werden können. Ein hochwertiges Heizgerät im Garten oder auf der Terrasse ist in der Tat ein echter Hingucker und kann wahlweise mit Gas oder Bioethanol befeuert werden. Auch hier werden oft ferngesteuerte Modelle gewählt, die per Knopfdruck leicht ein- und auszuschalten sind. Beachten Sie, dass viele der freistehenden Heizgeräte relativ groß sind, was eine ausreichend große Fläche in Ihrem Außenbereich voraussetzt.

Terassenheizung mit echtem Feuer im Außenbereich eines Restaurants
Terrassenheizungen mit echtem Feuer werden häufig in Außenbereichen von Restaurants und Gaststätten eingesetzt und schaffen eine gemütliche und warme Atmosphäre.

Feuerschalen

Eine weitere schöne Alternative zum traditionellen Gartenkamin sind Feuerschalen. Auch Kaminliebhaber mit einem eher kleinen Budget können hier fündig werden. Feuerschalen sind frei beweglich und können ganz nach Belieben eingesetzt werden. Auch variieren sie in ihrer Größe und entsprechend in ihrem Fassungsvermögen. Zur Sicherheit wird das Feuer in einer Feuerschüssel oder einem Feuerkorb entzündet, welche aus feuerfestem Material hergestellt sind und einen ausreichenden Abstand zum Boden bieten. Feuerschalen werden mit normalen Feuerholz befeuert und sind deshalb, wie bei jedem anderen offenen Feuer, im Auge zu behalten. Besonders wenn Kinder in der Nähe sind, sollte in jedem Falle ein Erwachsener zusätzlich aufpassen, dass die Schale nicht versehentlich umgeworfen wird. Hinweise zur richtigen Lagerung von Feuerholz finden Sie im Abschnitt zu den traditionellen Gartenkaminen weiter oben.

EIne brennende Feuerschale in einem Garten
Eine weitere schöne Alternative zum traditionellen Gartenkamin sind Feuerschalen.

Kochen im Freien

Für alle leidenschaftlichen Köche gibt es auch in dieser Kategorie eine Reihe von ansprechenden Optionen. Um eine Entscheidung zu treffen kommt es hier wieder ganz auf Ihre Präferenzen an: Soll es ein eher großer Grill sein oder doch ein Tischgrill? Möchten Sie vielleicht eine ganze Außenküche einrichten oder lieben Sie knusprige Pizza aus dem Steinofen? Die typischen Holzkohle- und Gasgrills mit ihrer Vielfalt an Design und Funktion kennt wohl jeder heutzutage, besonders spannend werden diese aber mit den entsprechenden Zusätzen, wie dem richtigen Grillrost oder einem zusätzlichen Grilltisch. Auch die richtige Ausrüstung für das Kochen und Grillen unter freiem Himmel spielt eine große Rolle, daher gibt es natürlich auch eine große Auswahl an Grillbesteck, Pfannen und Töpfen für den Außenkamin, in dem leckere Speisen einfach gegart werden können, sowie Gewürzaufbewahrungen, Smoker-Einsätze und andere spannende Zusätze, die das Grillerlebnis unvergesslich machen. Einige mit Holz oder Kohle befeuerten Pizzaöfen sind sogar multifunktional einsetzbar, sodass Sie diese nicht nur für Pizza, sondern für eine Vielzahl weiterer Techniken und Gerichte nutzen können. Ihrer Fantasie sind somit keine Grenzen gesetzt und Sie können Ihrer Leidenschaft in vollen Zügen nachgehen.

Brennender Grillofen draußen mit Pizza

Nun liegt es an Ihnen…

Sie sehen, es gibt etliche Möglichkeiten einen Kamin in Ihrem Garten oder auf Ihrer Terrasse zu integrieren. Letztendlich liegt es an Ihnen und Ihren Wünschen, für welche Option Sie sich entscheiden. Jedes Modell hat seine Vorteile und Nachteile und natürlich variieren sie auch im Preis. Bisher hat allerdings jeder unserer Kunden den passenden Außenkamin

gefunden und sich somit einen kleinen (oder großen?) Wunsch erfüllt. Eines können wir Ihnen versprechen, der Aufwand und die Zeit, die sie jetzt in die Planung und Anschaffung eines Außenkamins stecken lohnt sich gewiss und Sie werden mit gemütlichen Abenden vor den lodernden Flammen Ihres neuen Gartenkamins belohnt, den sicher auch Ihre Familie, Freunde und all Ihre Gäste zu schätzen wissen werden. Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit diesem Beitrag die eine oder andere Frage beantworten und Ihre Entscheidung etwas erleichtern und wünschen Ihnen somit einen wunderbaren Sommer und viele schöne Stunden mit Ihrem neuen Gartenkamin.

Autor: Bioethanol Kamin Shop ist ein skandinavischer Online-Händler von hochwertigen Kaminen und Kaminzubehör. Der Preis unserer Produkte ist größtenteils niedriger als der unserer Wettbewerber. Dies machen wir möglich, indem wir als reiner Webshop arbeiten. Wir eliminieren daher die Kosten eines physischen Geschäfts und senken so letztendlich die Kosten für unsere Kunden. Wir bieten unseren Kunden in zehn verschiedenen Ländern eine einzigartige Auswahl erstklassiger Produkte europäischer Hersteller an.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: