Startseite Pflege Pflanzenpflege Basilikum überwintern – So gelingt es Ihnen!

Basilikum überwintern – So gelingt es Ihnen!

Es muss beim Basilikum Überwintern einiges beachtet werden, um es unbeschadet durch die frostige Jahreszeit zu bringen.
Basilikum ist in der Küche vielseitig einsetzbar.

Basilikum ist ein tropisches Gewächs und gehört zur Familie der Lippenblütler. Durch sein unverkennbares Aroma verfeinert es unter anderem Pasta-Soßen und Salate. Außerdem dient es als Garnitur für vielerlei mediterrane Speisen. Doch kann man Basilikum auch überwintern? Alles Wissenswerte erfahren Sie beim Haus- und Gartenprofi.

Das Basilikum (Ocimum basilicum) findet seinen Ursprung in Asien und Afrika. Dadurch dass Basilikum sonnige und heiße Tage gewöhnt ist, verträgt es Frost nur schwer. Demzufolge muss beim Basilikum Überwintern einiges beachtet werden, um es unbeschadet durch die frostige Jahreszeit zu bringen. Der Haus- und Gartenprofi gibt Tipps, wie Basilikum im Topf den Winter übersteht, welche Sorte zur Überwinterung geeignet ist und welche Pflege das Kraut benötigt.

Basilikum überwintern, in diesem Video:

Die Auswahl der richtigen Sorte

Grundsätzlich sollte man wissen, dass sich nicht jedes Basilikum zum Überwintern eignet. Gewächse aus dem Supermarkt dienen dem unmittelbaren Verzehr und eignen sich nicht zur Zucht im Garten. Auch die einjährige Basilikumsorte “Genovese-Basilikum” ist chancenlos den Winter unbeschadet zu überstehen.

Für ein Basilikum Überwintern eignen sich vor allem robuste Sorten, wie die des afrikanische Basilikums (Ocimum kilimanscharicum x basilicum). Dennoch ist dies kein Garant. Möchten Sie Basilikum überwintern, müssen Sie dem Kraut nahezu perfekte Bedingungen bieten. Für das temperaturempfindliche Gewächs sind bereits Temperaturen unter 10 Grad Celsius verheerend. 

Der Haus- und Gartenprofi empfiehlt nachfolgende Gewächse zum Überwintern:

  • Mammut-Basilikum: Herbes, pfeffriges Aroma mit Anisnote, kräftige Stengel, sehr groß, widerstandsfähig
  • Grünblättriges Afrikanisches Basilikum “African Green”: Aromatisch, auch die weißen Blüten sind verzehrbar, sehr widerstandsfähig
  • Purpur-Grünes Afrikanisches Basilikum “African Blue”: Geschmackliche Mischung aus Kampfer und Vanille, starkwüchsig, widerstandsfähig
Das purpur-grüne Basilikum “African Blue” ist besonders robust.

Basilikum winterfest machen: Im Topf möglich?

Bevor die Temperaturen unter 10 °C sinken, sollte das Basilikum vom Beet in einen Topf umgesetzt werden. Es ist dabei empfehlenswert einen großzügigen Topf zu verwenden. So hat die Pflanze genug Platz ihre Pracht zu entfalten. Der Topfumfang sollte etwa 25 cm betragen. Zudem ist es wichtig keine handelsübliche Kräutererde zu verwenden. Das Basilikum hat hohe Ansprüche und benötigt daher einen besonders mineral-und nährstoffhaltigen Boden. Des Weiteren sollten auch Basilikumgewächse von Balkon und Terrasse rechtzeitig vor kühlen Temperaturen unter 10 °C geschützt werden. 

Empfehlenswert ist es die Töpfe an einen geschützten Ort im Inneren zu stellen. 

Sie können Basilikum überwintern, indem Sie die Töpfe auf dem Fensterbrett platzieren. Der Standort sollte hell, warm und vor Zugluft abgeschirmt sein. Ein Platz direkt über der Heizung ist auch möglich. Es darf jedoch nicht zu heiß sein. Optimale Temperaturen sind 15 bis 20 Grad Celsius. Die Topferde sollte außerdem dauerhaft feucht gehalten werden. Daher ist eine kontinuierliche Bewässerung wichtig. Da man Staunässe vermeiden sollte, empfiehlt der Haus- und Gartenprofi einen Topf mit Wasser-Abfluss. Außerdem sollte man beim Gießen immer nur die Erde mit Wasser versorgen und nie unmittelbar die Blätter. Sinnvoll kann ein Bewässern des Topfuntersetzers sein und nicht der Pflanze selbst.

Damit das Basilikum im Topf auch regelmäßig mit Nährstoffen versorgt wird, sollte es von Zeit zu Zeit gedüngt werden. Zwei Mal pro Monat ist dabei ausreichend. Ein Zurückschneiden der Pflanze ist nicht erforderlich.

Basilikum überwintern: Im Beet möglich?

Wie oben bereits erwähnt, liegt der Ursprung der Basilikumpflanze in den Tropen. Dadurch ist sie an kontinuierlich warme Temperaturen, sowohl bei Tag als auch in der Nacht, gewöhnt. Die frostigen Temperaturen in Deutschland machen dem aromatischen Pflänzchen daher sehr zu schaffen. Ohne Gegenmaßen in der Wohnung ist seine Verendung sicher. Ein Basilikum überwintern im Beet ist daher nicht möglich. Das gilt auch für besonders robuste Sorten wie “African Green”.

Warten Sie mit dem Umtopfen daher nicht bis es richtig kalt wird. Direkt wenn die Temperaturen auf 13 Grad abfallen, sollte das Kraut in das Haus gebracht werden.

Die richtige Pflege über den Winter

Zunächst sollte man wissen, dass die Pflege des Basilikums größtenteils mit seiner Qualität zusammenhängt. Kauft man günstige Massenware aus dem Discounter, wird die Pflanze erfahrungsgemäß keine lange Lebensdauer haben. Empfehlenswert ist es daher die Gewächse beim Fachhändler zu kaufen. Dieser zieht die Pflanzen noch selbst. Auch auf Wochenmärkten erhält man regionalen Basilikum mit hoher Qualität.       

Mit der guten Qualität und einem sonnigen Platz sind die wichtigsten Voraussetzungen für das Wachstum und das Basilikum Überwintern bereits erfüllt. Wie oben erwähnt ist auch ein regelmäßiges Bewässern des Untertopfes, sowie ein Düngen für die richtige Pflege erforderlich. Zum Düngen kann man Brennesseljauche, Kräuterdünger oder Hornmehl verwenden. Außerdem kann der Ertrag erhöht werden, indem man die Triebspitzen auskneift, um die Verzweigung im Spross zu verstärken. Diese Triebspitzen kann man dann entweder für mediterrane Gerichte verwenden oder als Steckling im Wasser Wurzeln bilden lassen. 

Das Auspflanzen im Frühjahr

Sofern die Basilikum-Pflanze die Zeit des Überwinterns gut verkraftet hat, kann sie wieder in das Freie umgepflanzt werden. Unterschätzen Sie dabei die Temperaturen nicht! Auch zu den Eisheiligen im Monat Mai können diese noch unter 10 °C fallen. Empfehlenswert ist es daher noch etwas länger mit dem Auspflanzen zu warten.

Zudem ist ein Rückschnitt im Frühjahr sinnvoll. Dieser ist nützlich, da es im Frühling sonniger und wärmer wird, was das Wachstum der Pflanze anregt. Das Gewächs kann dadurch neuen Blätter und Triebe hervorbringen. Zusätzlich beugt man dadurch einer Verholzung vor.

Ist das Basilikum wieder in das Beet gepflanzt, muss man es auf jeden Fall vor einer Schneckenplage bewahren. Ratsam ist es, wenn man sich um eine Barriere aus Netzen oder anderen biologische Mitteln kümmert. Diese Barrieren sollten dennoch umweltfreundlich und nachhaltig sein. Außerdem sollten sie keine anderen Lebewesen wie Bienen oder Vögeln schaden. 

Der Haus- und Gartenprofi empfiehlt deshalb eine natürliche Schneckenbarriere aus Muschelkalk. Eine andere Möglichkeit besteht darin die Schnecken abendlich einzusammeln. Dies ist jedoch sehr mühsam.

Außerdem ist das Basilikum-Gewächs nach dem Überwintern sehr durstig. Es muss also regelmäßig gegossen und gedüngt werden. Um ein bestmögliches Wachstum zu erreichen, ist es empfehlenswert ein Mal pro Woche zu düngen. Am besten und nachhaltigsten gelingt dies mit einem biologischen Dünger. 

Sofern die Basilikum-Pflanze die Zeit des Überwinterns gut verkraftet hat, kann sie wieder in das Freie umgepflanzt werden.
Das Auspflanzen des Basilikums sollte erst nach den Eisheiligen beginnen.

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Haus & Garten Profi

Willkommen bei Haus & Garten Profi - Ihrem Gartenmagazin mit unabhängigen Produktvergleichen und Testberichten! Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Garten umgestalten? Kostenlose Angebote von Gärtnern in Ihrer Nähe:

ARH_Garten_Banner-160x600-Fragebogen