Skip to main content

Chili-Pflanze Pflege: Alles rund um die Pfefferschote

Chili-Pflanzen sind teuflisch scharfe Pflanzen, die nach entsprechender Pflege prächtige Blüten und Früchte bilden. Für die Herstellung von pikanten und scharfen Gerichten sind die selbst hergestellten Chili-Pflanzen ideal geeignet. Der lateinische Name der Pflanze ist Capsium frutescens, umgangsprachlich werden Chili-Pflanzen oft auch als Pfefferschoten bezeichnet.
Der folgende Text bietet eine Hilfestellung bei der Chili-Pflanze Pflege.

Die Capsium frutescens benötigt viel Sonne. Für die Aufzucht einer Chili-Pflanze Pflege eignet sich ein sonniger Platz, wie ein Balkon oder ein Gewaächshaus.
Die Capsium frutescens zählt zu der Pflanzengattung Paprika und hat ihren Ursprung in Mexiko. Daher ist für die Chili-Pflanzen Pflege ein sonniger Platz ideal.

Perfekter Standort für eine Chili-Pflanze

Für eine erfolgreiche Chili-Pflanze Pflege ist der richtige Standort entscheidend. Stimmt dieser nicht, können die Pflanzen sich nicht richtig entwickeln. Die Pflanzengattung Paprika, zu der auch Chili zählt, kommt ursprünglich aus Mexiko, somit also aus einem Land mit viel Sonne. Dies sollte auch bei dem Standort der Chili-Pflanze berücksichtigt werden. Am besten bietet sich ein sonniger, heller und luftiger Platz an. Ein Balkon wäre beispielsweise perfekt geeignet, möglich ist aber auch die Aufzucht im Gewächshaus oder an einer sehr sonnigen Hauswand.

Gießen der Chili-Pflanze

Das Gießen ist ein wichtiger Punkt bei der Chili-Pflanze Pflege. Viele Chili-Pflanzen gehen bei der Pflege ein, weil sie nicht richtig gegossen werden.
Sehr gefährlich für Chilis ist die Staunässe. Es sollte also unbedingt darauf geachtet werden, die Pflanze nicht zu stark gießen. Bei Staunässe verfaulen die Wurzeln und die Chilis verlieren ihre Blätter. In der Chili-Pflanzen Pfege sollten sie bestenfalls morgens oder abends und nicht in der prallen Sonne gegossen werden. Die Pflanze kann gerade im Sommer sehr häufig, gerne mehrmals täglich, gegossen werden. Dabei sollte beachtet werden, ob der Wurzelballen noch feucht ist. Ist dies der Fall, muss nicht gegossen werden. Ein weiterer Anhaltspunkt ist die Ansammlung von Flüssigkeit im Untersetzer.

Das richtige Düngen

Das erste Mal in der Chili-Pflanzen Pflege sollte der Chili nach dem Pikieren und Umtopfen gedüngt werden. Zum Düngen kann entweder vorgedüngtes Substrat oder ein organischer Dünger in Granulatform verwendet werden. Nach dem Düngen ausreichend gießen – so löst der Dünger sich langsam auf und wird von den Mikroorganismen der Pflanze umgesetzt. Die Nährstoffe werden so nach und nach für die Pflanze freigegeben.
Das Düngen für die richtige Chili-Pflanze Pflege unabdingbar.

Umtopfen einer Chili-Pflanze

Chili-Pflanzen sollte alle paar Wochen in einen größeren Topf umgepflanzt werden. Aufgrund ihres schnellen und starken Wachstums ist dies in der Chili-Pflanzen Pflege nötig. Beim Umtopfen sollte sehr vorsichtig vorgegangen werden, damit die Pflanze dabei nicht beschädigt wird.
Als Zeitpunkt für das Umtopfen sollte darauf gewartet werden, bis die Pflanze groß genug ist, so dass sie bei der Pflege ohne Beschädigung umgetopft werden kann. Dabei ist auch wichtig, was man sich selbst als Hobbygärtner zutraut. Also nicht zu früh umtopfen, sondern warten, bis die Pflanze dafür stark genug ist.

Die beste Zimmerpflanzenerde finden sie hier:

1234
Seramis Ton-Granulat Compo SANA Qualitäts-Blumenerde Hochwald Bio Blumenerde Floragard Blumenerde
Modell Seramis Ton-GranulatCompo SANA Qualitäts-BlumenerdeHochwald Bio BlumenerdeFloragard Blumenerde
Preis

10,67 € 11,65 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

6,33 € 6,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

10,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

14,62 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Menge15 L5, 10, 20, 50 und 70 L20 und 40 L5,15, 20, 40, 50, 60, 70 und 80 L
PflanzenartenTopfpflanzen, Grün-, Blühpflanzen und Kräuteralle Zimmer-, Balkon- und GartenpflanzenZimmer-, Balkon- und Kübelpflanzen Zimmer-, Balkon-, Kübel-, Gartenpflanzen
InhaltsstoffePflanz-Granulat, feinporige Ton-Körner Kultursubstrat, Start-Düngung, Wurzel-Aktivators AGROSIL, Perlite-AtmungsflockenZeolith, mineralischer und organischer Humus, Algenkalk, Kompost und natürlich-mineralische Stoffe Ton, Langzeitdünger, Spurennährstoffe, Grünschnittkompost, Bio Holzfasern
Wasseraufnahmejajaja ja
Langzeitdüngerneinjaja ja
Preis

10,67 € 11,65 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

6,33 € 6,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

10,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

14,62 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon DetailsZu Amazon DetailsZu Amazon DetailsZu Amazon

Vermehrung der Chili-Pflanzen

Chili-Pflanzen vermehren sich durch eine generative Vermehrung über die Samen. Für das Vermehren bei der eigenen Chili-Pflanze Pflege müssen also nur vorsichtig die Samen im Inneren der Pflanze entfernt werden. Danach müssen diese ein paar Tage getrocknet werden. Nach dem Trocknen in Papier einschlagen und anschließend in einem verschlossenen Glas an einem dunklen und trockenen Ort aufbewahren. Dafür bietet sich beispielsweise eine Schublade an. Die Samen müssen ca. 2 Jahre aufbewahrt werden, bevor sie eingepflanzt und neue Chili-Pflanzen entstehen können.

Nach der Trocknung der Samen müssen diese zwei Jahre lang an einem dunklen luftdichten Ort gelagert werden. So ist eine gute Chili-Pflanzen Pfllege garantiert.
Die Vermehrung der Chili-Pflanze erfolgt über das Ziehen der Samen. Mit der richtigen Chili-Pflanzen Pflege können Krankheiten vorgebeugt werden.

Chili-Pflanze: Mögliche Krankheiten

Wenn bei der Chili-Pflanzen Pflege die Blätter der eigenen Chili-Pflanze plötzlich welk und gelb werden, so kann durchaus eine Krankheit die Ursache dafür sein. Es gibt leider sehr viele Bakterien, Viren oder Pilze, die Chili Pflanzen schädigen können und oftmals gibt es kein Heilmittel. Das Verwelken der Blätter kann allerdings auch ganz harmlose Ursachen haben.
Mögliche Krankheiten können in der Chili-Pflanzen Pflege auftreten: Keimlingskrankheit, Anthraknose,
Rostpilze, Echter und falscher Mehltau, Tabakmosaikvirus (TMV) etc.


Es gibt leider sehr viele Gefahren für die eigenen Chili Pflanzen. Umso wichtiger ist die richtige Chili-Pflanze Pflege. Wobei trotz der besten Pflege gegen einige Erreger einfach nichts unternommen werden kann.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: