Startseite Haushalt Haushaltstipps Fliegende Ameisen: Ist es wirklich notwendig zu bekämpfen?

Fliegende Ameisen: Ist es wirklich notwendig zu bekämpfen?

Diese Insekten sind vor allem im Früh- und Hochsommer in großer Zahl vorhanden. Obwohl fliegende Ameisen nicht als gefährlich für den Menschen gelten, können sie eine Vielzahl von Schäden verursachen, wenn sie in die Wohnung eindringen. Wir werden jedoch zeigen, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, diese Insekten loszuwerden, ohne Gift oder andere Substanzen zu verwenden, welche die menschliche Gesundheit gefährden können.

Was sind fliegende Ameisen?

Nahaufnahme von fliegenden Ameisen
Fliegende Ameisen sind doppelt so groß als normale Ameisen.

Diese Insekten bevorzugen warmes Wetter. Sobald die Frühlingswinde aufhören zu wehen und die Temperaturen steigen, erscheinen die fliegenden Ameisen in großer Zahl. Im Vergleich zu den normalen Ameisen sind die fliegenden Ameisen doppelt so groß, bilden aber dennoch keine eigene Art. Diese Insekten teilen sich in geschlechtsfähige Weibchen und Männchen sowie in junge Königinnen, die bereit sind, zur Paarung und zur Gründung einer neuen Kolonie auszufliegen.

Die häufigsten Arten, die wir in den Gärten rund um unsere Häuser finden können, sind die Schwarzgraue Wegameise (Lasius niger) und die Gelbe Wegameise (Lasius flavus). Glücklicherweise beißen oder stechen diese Ameisenart und andere für den europäischen Kontinent typische Ameisen nicht. Fliegende Ameisen sind immer auf der Suche nach Paarungspartnern und bleiben nicht lange an einem Ort.

Ist es wirklich notwendig, gegen fliegende Ameisen zu kämpfen?

viele fliegende Ameisen auf dem Boden
Fliegende Ameisen könnten zur Vermehrung der Blattläuse beitragen.

Fliegende Ameisen sind harmlos, sodass wir sie nicht unbedingt ausrotten müssen. Aber wenn sie anfangen, uns zu nerven, können wir einige Methoden anwenden. Im Allgemeinen verlassen diese Ameisen den Raum nach ein paar Stunden, weil sie auf der Suche nach Paarungspartnern sind. Auch fliegende Ameisen können für den Garten nützlich sein, da sie ihre Jungen von anderen Insekten ernähren und tote Tiere effektiv recyceln. Ein Problem kann entstehen, wenn fliegende Insekten ihre Höhle bauen wollen. Sie bauen ihre Höhlen oft in der Nähe einer Nahrungsquelle. Auf Köderboxen sollte man bei fliegenden Ameisen deshalb auch verzichten: Sie geben einen Lockstoff ab und können so zahlreiche andere Tiere anlocken. Ein ernstes Problem kann darin bestehen, dass fliegende Ameisen zur Vermehrung einer Flohart namens Blattläuse beitragen können. Ameisen ernähren sich von den süßen Ausscheidungen der Blattläuse und schützen sie deshalb.

Ameisen bilden ihre Kolonien bevorzugt an warmen, trockenen Orten. Deshalb findet man sie in Blumenbeeten, unter Steinplatten oder in Rasenflächen. Steinplatten können durch die Anwesenheit von fliegenden Ameisen verformt werden. Auch in der Erde von Blumentöpfen ist ihr Vorkommen nicht erkennbar. Wenn Sie sie an dieser Stelle entdecken, sollten Sie sie entfernen.

Warum dringen fliegende Ameisen in Ihr Haus ein?

Nahaufnahme einer fliegenden Ameise
Fliegende Ameisen können einen bestimmten Duft abgeben und somit die restliche Kolonie anlocken.

Normalerweise findet der Hochzeitsflug dieser Ameisen im Garten statt. Diese Art von Insekten leistet einen äußerst wichtigen Beitrag zum ökologischen Gleichgewicht, egal ob sie sich auf dem Hochzeitsflug oder am Boden befindet. Wenn Sie als Hobbygärtner Ihren Garten so sauber wie möglich halten wollen, sollten Sie die fliegenden Ameisen so lange wie möglich ihre Arbeit machen lassen, da sie sich von anderen Insekten ernähren und ihren Garten aufräumen. Natürlich ist es für fliegende Ameisen äußerst unangenehm, in Ihr Haus einzudringen. Die Anwesenheit von Ameisen in Ihrer Wohnung ist oft darauf zurückzuführen, dass fliegende Ameisen den Duftspuren folgen, die von Spähameisen hinterlassen werden. Sie können ungewollt in Wohnungen eindringen und so den Rest der Kolonie anlocken.

Wie kann man sich vor fliegenden Ameisen schützen?

Nahaufnahme von einem Fliegengitter
Kleine Zugangswege durch die die Ameisen krabbeln, sollten so schnell wie möglich abgedichtet werden.

Es gibt mehrere Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um zu verhindern, dass fliegende Ameisen in Ihr Haus eindringen, oder um sie sogar loszuwerden. Versuchen Sie, so wenig aggressiv wie möglich zu sein, denn diese Ameisen spielen eine wichtige Rolle in Ihrem Garten. Wir zeigen Ihnen einige Möglichkeiten, wie Sie fliegende Ameisen bekämpfen können, ohne ihnen zu schaden.

Fliegende Ameisen benutzen oft die gleichen Wege, die auch andere Tiere benutzen, um in Ihr Haus zu gelangen. Diese Insekten bevorzugen Löcher und Spalten in Fenstern und Türen. Es ist daher ratsam, diese Zugangswege so bald wie möglich zu identifizieren und so gut wie möglich abzudichten. Ebenso wichtig ist es, das Licht nicht einzuschalten, wenn Sie die Fenster zum Lüften öffnen, denn Ameisen werden vom Licht angezogen und können durch offene Fenster eindringen.

Verwenden Sie Essigessenz und Zitronensaft mit Bedacht

Es gibt natürliche Mittel gegen diese Insekten, die Sie zu Hause anwenden können. Wenn Sie die Wege entdeckt haben, die fliegende Ameisen benutzen, um in Ihre Wohnung einzudringen, träufeln Sie ein wenig Essig oder Zitronensaft auf die Stellen, durch die diese Insekten in Ihre Wohnung gelangen. Fliegende Ameisen können diese Gerüche nicht ertragen und werden das Innere des Hauses sehr schnell verlassen.

Zeichnen Sie einige Kreidelinien

Einige Apotheken verkaufen eine spezielle Kreide gegen fliegende Insekten. Wenn Sie im Laden keine Kreide finden, können Sie einfach normale Kreide verwenden oder Ihre eigene Ameisenkreide herstellen. Das Verfahren ist sehr einfach. Sie zeichnen einfach ein paar Linien auf die Einflugschneisen der Ameisen. Diese Insekten überschreiten die Kreidelinie nicht und eilen wieder hinaus.

Entfernen Sie alle Nahrungsquellen

Fliegende Ameisen sind besonders an Essensresten im Haus interessiert. Deshalb müssen Sie darauf achten, wie Sie Lebensmittel aufbewahren, und besonders darauf achten, dass Sie keine Getränke oder Essensreste in Reichweite der Ameisen liegen lassen. Fliegende Ameisen werden auch extrem von Tierfutter angezogen. Wenn Sie also Haustiere haben, sollten Sie deren Futternäpfe sehr gut reinigen.

Anbringen von Insektenschutzgittern an Fenstern

Eine sehr einfache Methode gegen fliegende Ameisen ist das Anbringen von Insektenschutznetzen. Sie können diese Netze an allen Fenstern Ihres Hauses anbringen und so verhindern, dass Ameisen eindringen. Sie werden auch in der Lage sein, Ihre Wohnung sicher zu lüften.

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Ähnliche Beiträge

Haus & Garten Profi

Willkommen bei Haus & Garten Profi - Ihrem Gartenmagazin mit unabhängigen Produktvergleichen und Testberichten! Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Jetzt abonnieren auf

Garten umgestalten? Kostenlose Angebote von Gärtnern in Ihrer Nähe:

ARH_Garten_Banner-160x600-Fragebogen

Pin It on Pinterest