Startseite Garten Gartengestaltung 10 Tipps für eine ansprechende Gartenbeleuchtung

10 Tipps für eine ansprechende Gartenbeleuchtung

Eine schöne Gartenbeleuchtung kann jeden Garten individuell in Szene setzen.
Eine schöne Gartenbeleuchtung kann jeden Garten individuell in Szene setzen.

Ein eigener Garten ist etwas Schönes. Dabei spielt die richtige Beleuchtung eine wichtige Rolle, um alle Bereiche optimal in Szene zu setzen. Vorbereitung und Planung sind hier das A und O. Sicherheit, Art der Beleuchtung, Dekoration und andere Accessoires im Garten sollten hier unbedingt berücksichtigt werden. Eine moderne Gartenbeleuchtung kann sogar mit Ihrem Smart Home kombiniert werden. Worauf Sie alles genau bei einer ansprechenden Gartenbeleuchtung achten müssen, können Sie in unseren folgenden Tipps erfahren! Wir haben für Sie 10 hilfreiche Tipps rund um das Thema Gartenbeleuchtung zusammengestellt, die Ihnen garantiert weiterhelfen können.

1. Optimalen Platz für Beleuchtung finden

Für die Gartenbeleuchtung sollte ein geeigneter Platz gefunden werden. Im besten Fall in der Nähe einer Außensteckdose.
Für die Gartenbeleuchtung sollte ein geeigneter Platz gefunden werden. Im besten Fall in der Nähe einer Außensteckdose.

Wollen Sie den optimalen Platz für Ihre Beleuchtung finden? Dann sollten Sie sich vorerst überlegen, welche Bereiche Sie besonders beleuchten wollen. Wichtig ist auch zu wissen, wie die Gartenleuchten mit Strom versorgt werden können. Für Bodenleuchten benötigen Sie Stromkabel in der Erde. Hier sollten Sie auf passende Erdkabel achten. Diese sollten optimal geschützt und isoliert sein.

In vielen Fällen lohnt sich auch, eine Außensteckdose zu installieren, wenn Sie den genauen Ort der Beleuchtung bereits bestimmt haben. Das Praktische an einer Außensteckdose ist, dass Sie neben der Gartenleuchte auch weitere Geräte wie E-Rasenmäher oder Elektrogrill anschließen können.

Wenn Sie flexibel bleiben möchten, können Sie sich auch für eine Steckdose mit passendem Erdspieß entscheiden. Dabei können Sie die Steckdose beliebig im Garten positionieren. So können Sie die Gartenbeleuchtung immer an die Jahreszeit anpassen.

2. Stromversorgung

Kabel oder Leitungen sollten nicht zur Stolperfalle werden.
Sie sollten darauf achten, dass Kabel oder Leitungen stets tief genug unter der Erde liegen.

Im nächsten Schritt sollten Sie sich um die optimale Stromversorgung im Garten kümmern. Beim Verlegen der Stromkabel sollten Sie immer darauf achten, dass diese mindestens 60 bis 70 cm unter der Erde liegen. Die Erdkabel sollten so tief liegen, damit die Kabel nicht mit Spaten oder anderen Gartengeräten beschädigt werden können.

Achten Sie darauf, dass keine Leitungen oder Kabel frei im Garten liegen (mögliche Stolperfalle). Es ist wichtig, dass Sie auch nur Gartenleuchten wählen, die für den Outdoor- und Gartenbereich geeignet sind. Entscheiden Sie sich hier für LED-Leuchten oder Energiesparlampen, die für genug Licht im Garten sorgen.

3. Kombinieren von Gartenleuchten

 Eine angenehme Atmosphäre kann durch viele verschiedene Beleuchtungen entstehen.
Die Kombination verschiedener Gartenleuchten kann in Ihrem Garten eine einzigartige Atmosphäre schaffen.

Kombinieren Sie verschiedene Leuchten und Bewegungsmelder mit Dämmerungsschaltern, Zeitschaltuhren oder anderen innovativen Lichtspielen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihren Garten und die Dekoration optimal in Szene setzen können. Mit dem Licht können auch Treppen, Wege und Terrassen beleuchtet werden. Dadurch wird auch automatisch für die nötige Sicherheit im Garten gesorgt.

Dekoration und Gartenbeleuchtung werden heute vereint. Moderne Lichtquellen verschmelzen unauffällig und harmonisch mit der Umgebung und der Dekoration im Garten. Diese liefern das nötige Licht und kreieren ein angenehmes Ambiente. So können Sie sich z.B. Für Stein- oder Holzlampen entscheiden. Es gibt sogar Sitzgelegenheiten, die individuell beleuchtet werden können.

4. Passende Stimmung mit Licht erzeugen

passende Lichteffekte können in jeder Ecke Ihres Gartens eine besondere Wirkung erzielen.
passende Lichteffekte können in jeder Ecke Ihres Gartens eine besondere Wirkung erzielen.

Durch Lichteffekte können Sie in Ihrem Garten ein wunderschönes Ambiente erzeugen. Mit der passenden Gartenbeleuchtung können Sie Skulpturen, Bäume, Pflanzen oder auch Wasser (Pool oder Teich) stimmungsvoll und passend inszenieren. Hierzu finden Sie flexible Strahler oder Leuchten. Diese können Sie beliebig positionieren und platzieren. Auf diese Weise wird die Dekoration, Skulpturen, Beete oder Bäume an die jeweilige Jahreszeit angepasst und das schöne Ambiente unterstrichen.

Für Gartenteiche gibt es schicke Unterwasserstrahler oder leuchtende und schwimmende Lichtkugeln. Fertigen Sie im voraus einen detaillierten Plan an und beleuchten Sie verschiedene Ecken und Punkte im Garten mit Taschenlampen. So bekommen Sie einen Eindruck, wie das Licht in einer bestimmten Ecke wirken kann. Der optimale Standort ist, wenn Gartenlampen die nötige Stimmung am Abend erzeugen und am Tag nicht zu sehen sind.

5. Wege, Terrasse und Treppen beleuchten

Auch für die Sicherheit ist die Beleuchtung von Treppen, Stufen oder Wege äußerst wichtig.
Auch für die Sicherheit ist die Beleuchtung von Treppen, Stufen oder Wege äußerst wichtig.

Bei der Gartenbeleuchtung spielt die Sicherheit auch eine wichtige Rolle. Die Beleuchtung der Wege, Treppen, Stufen oder der Terrasse sind notwendig. So können Sie und Ihre Gäste jederzeit sehen, wo Sie hintreten und das Unfallrisiko sinkt. Alle begehbaren Bereiche in Ihrem Garten sollten daher ausreichend beleuchtet sein. So kann man sich sicher im Garten bewegen.

Sie sollten sich für eine Lampe entscheiden, die nicht zu hell ist und die notwendigen Bereiche ausreichend beleuchtet. Viele Hausbesitzer entscheiden sich für Boden- und Einbauleuchten. Diese können Sie auf den Wegen installieren. Falls Sie Hindernisse auf dem Rasen oder im Garten haben, sollten diese auch erkennbar beleuchtet werden.

6. Witterungsbeständigkeit

Witterrungsbeständig sollten die verwendeten Lampen für den Garten sein.
Witterrungsbeständig sollten die verwendeten Lampen für den Garten sein.

Alle Gartenleuchten haben eine bestimmte IP-Schutzart (zwei Zahlen). Die erste Zahl gibt Ihnen Auskunft darüber, wie gut diese Leuchten gegen Fremdkörper oder die Witterung geschützt sind. Höhere Zahlen halten auch mehr aus. Die Lampen sind also witterungsbeständiger. Für Gartenleuchten, die Sie um das Haus platzieren, sollte ein Wert zwischen zwei und vier ausreichen. Steht die Gartenlampe unter freiem Himmel, dann sollten Sie sich für einen Wert von mindestens fünf entscheiden. Gartenlampen ab fünf sind staubdicht und witterungsbeständig.

Auf den Gartenleuchten finden Sie zwei Zahlen. Die zweite Zahl steht für den Wasserschutz. Auch hier bedeuten höhere Zahlen, dass die Lampe besser geschützt ist. Hier kommt es wieder darauf an, an welchem Ort im Garten Sie die Lampe platzieren. Gartenlampen mit einem Wert von fünf oder sechs halten sogar Strahlwasser ab. Höhere Werte sind für Gartenlampen in der Regel nicht notwendig. Den besten Wasserschutz haben Teich- und Poolleuchten.

7. Stromverbrauch reduzieren mit LEDs

LED- Lampen sind mit ihrem niedrigen Energieverbrauch bestens geeignet für den Einsatz als Gartenleuchtmittel.
LED- Lampen sind mit ihrem niedrigen Energieverbrauch bestens geeignet für den Einsatz im Garten.

Die Art der Beleuchtung spielt bei Gartenleuchten auch eine wichtige Rolle. Sie sollten bedenken, dass Gartenlampen eine längere Zeit am Abend leuchten. Energiesparlampen sind daher eine sinnvolle Wahl. Sie sollten sich für LEDs bei Gartenlampen entscheiden. So können Sie mehr als 75 Prozent des Energieverbrauchs sparen. Im Vergleich zu Standard-Glühbirnen halten LEDs auch viel länger mit bis zu 50.000 Stunden.

LEDs sind auch viel kompakter und können in verschiedenen Designs und Modulen zum Einsatz kommen. So passen LEDs auch in filigrane und sehr flache Lampen. Um noch mehr Energie sparen zu können, sollten Sie an Wegen, Stufen oder anderen Bereichen, an denen Sie sich nicht so häufig aufhalten mit Bewegungsmeldern ausstatten. Es gibt auch LEDs mit Akkubetrieb. Diese können Sie beliebig im Garten platzieren, unabhängig von den Erdkabeln.

8. Beratung

kompetente Beratung kann auch bei der Wahl der richtigen Gartenbeleuchtung hilfreich sein.
kompetente Beratung kann auch bei der Wahl der richtigen Gartenbeleuchtung hilfreich sein.

Sie werden schnell feststellen, dass es auf dem Markt unzählige Anbieter, Marken und Modelle in verschiedenen Größen und Ausführungen gibt. Die endgültige Kaufentscheidung kann hier besonders schwer fallen. Aus diesem Grund sollten Sie sich im voraus selbst Gedanken über den Garten machen und wie Sie den Garten gestalten möchten.

Mit diesem Plan sollten Sie dann einen Fachmann aufsuchen. Lassen Sie sich umfangreich beraten, um alle Möglichkeiten zu kennen. Eine kompetente Beratung kann am Ende den Unterschied machen. Außerdem werden Sie auf diese Weise die richtige Entscheidung treffen.

9. Ästhetik

Egal ob Lichterketten, Windlichter oder Feurschalen es gibt viele Möglichkeiten Ihren Garten dekorativ zu beleuchten.

Gartenbeleuchtung ist auch für ästhetische Zwecke sehr wichtig. So können Sie Ihre Gartenlampen mit Ihren Stühlen oder dem Ambiente der Terrasse kombinieren. So können Sie beispielsweise Ihre Terrasse stimmungsvoll und angenehm in Szene setzen. Passende Gartenlampen eignen sich auch für eine Beleuchtung im Winter. Für eine passende Beleuchtung im Garten eignen sich neben normalen Gartenlampen, auch Lichterketten, Feuerschalen, Schwedenfeuer, Fackeln, Öllampen und Windlichter.

Schauen Sie, welche Gartenlampen das beste Ambiente in Ihrem Garten erzeugen. Lassen Sie sich auch hier beraten. Bedenken Sie aber, dass Sie dezentes Licht verwenden. Zu grelles Licht wirkt sich negativ auf die Ästhetik aus. Das Licht ist kalt und erzeugt kein angenehmes Ambiente.

10. Energieverteiler

Energieverteiler können meist unauffällig im Garten integriert werden.
Energieverteiler können meist unauffällig im Garten integriert werden.

Diese Geräte können für die Gartenbeleuchtung sehr nützlich sein. So haben Sie immer genügend Stromanschlüsse im Garten, wenn Sie neben der Gartenlampen weitere Leuchten oder andere elektrische Geräte anschließen möchten. Mit einem diesem Verteiler können Sie Ihren Laptop, die Musikbox oder das Ladegerät für das Smartphone anschließen.

Im Grunde genommen ist ein Energieverteiler eine Art Mehrfachstecker. Dieser eignet sich ideal für den Einsatz im Garten. Der Verteiler wird in das Gartenkonzept integriert. Es gibt sie in verschiedenen Designs und Ausführungen. Sie können Ihren Verteiler also optisch perfekt an die Leuchten oder die Dekoration im Garten anpassen. Viele sehen dabei aus wie ein Baumstamm oder Stein und fügen sich optimal in das Gesamtbild des Gartens ein.

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Ähnliche Beiträge

So planen Sie einen Garten

So planen Sie einen Garten

Gärten liegen im Trend. Immer mehr Menschen entscheiden sich beim Kauf eines Hauses für einen Rückzugsort im Grünen oder erwerben außerhalb ein Grundstück zur Gartenanlage. Schnell stellt sich dann die Frage nach der richtigen Gestaltung und der Auswahl der...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Haus & Garten Profi

Willkommen bei Haus & Garten Profi - Ihrem Gartenmagazin mit unabhängigen Produktvergleichen und Testberichten! Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Garten umgestalten? Kostenlose Angebote von Gärtnern in Ihrer Nähe:

ARH_Garten_Banner-160x600-Fragebogen