Skip to main content

Gazanien Pflege- so werden sie farbkräftig blühen:

Die Gazanie ist auch unter dem Namen Mittagsgold oder Sonnentaler bekannt. Sie gehört zur Familie der Korbblütler und stammt ursprünglich aus dem südlichen Afrika. Dort wächst sie als mehrjähriger Strauch, während sie bei uns als einjährige Pflanze erhältlich ist. Als charakterisches Merkmal öffnen sich ihre Blüten nur bei Sonnenschein um die Mittagszeit herum. Der nachfolgende Artikel informiert darüber, in welchem Umfang Gazanien Pflege benötigen und welche Besonderheiten zu beachten sind.

Die Gazanie auch Mittagsgold oder Sonnentaler genannt benötigt, wie der Name schon verrät, einen warmen und vollsonnigen Standort.
Die Gazanie ist auch als Mittagsgold oder Sonnentaler bekannt.

Welcher Standort eignet sich für Gazanien am besten?

Die Gazanie benötigt einen warmen und vollsonnigen Standort. Hierfür eignen sich zum Beispiel Steingärten, Trockenbeete, Südterrassen und zur Sonne ausgerichtete Balkone. Der Boden sollte karg sowie lehm- und sandhaltig sein. Zu humusreicher Grund kann aufgelockert und mit Sand oder Kies vermischt werden.

Für Kübelhaltung eignet sich handelsübliche Blumenerde, wenn man sie ausreichend mit Sand vermischt. Am Boden sollte eine Drainageschicht aus Steinen vorhanden sein. Kübelpflanzen lassen sich mit weniger Aufwand im Haus überwintern als freiwachsende Exemplare, so dass ein Versuch zum Erfolg führen kann. Allerdings ist die Pflanze in der dunklen Jahreszeit auf ausreichend Licht angewiesen. Spätestens im Frühjahr benötigen Gazanien Pflege in Form eines Rückschnitts.

Gazanien Pflegen und Gießen

Der Wasserbedarf der Pflanze ist eher gering. Sie bevorzugt einen durchlässigen und mäßig trockenen Boden. Weil Gazanien nicht viel Feuchtigkeit vertragen, sollte Staunässe unbedingt vermieden werden. Ein kurzzeitiges Austrocknen schadet ihr dagegen nicht. Am besten wässert man die Pflanze morgens oder abends und gießt dabei nicht über die Blätter und Blüten, sondern direkt auf die Erde. An sehr heißen Tagen empfiehlt es sich, zweimal täglich und dafür sparsamer zu gießen.

Wann und wie oft sollte ich in der Gazanien Pflege düngen?

Bei zu nährstoffreichem Boden bildet die Pflanze überwiegend Blätter und kaum Blüten. Daher ist Düngen nur bei kargen Böden erforderlich. Hier reicht die Gabe von etwas Flüssigdünger, wobei man eine niedrigere Konzentration anwenden sollte, als vom Hersteller empfohlen. Die Gazanie benötigt höchsten einmal monatlich Nährstoffe. Sobald die Blütenbildung deutlich nachlässt, sollte man die Düngergaben reduzieren.

Durch die Entfernung von abgeblühten Pflanzenteilen lässt sich die Blütenbildung anregen. Dann belohnen die Gazanien Pflege mit etwas Glück bis Anfang November mit immer neuen Blüten.

Bei der Gazanien Pflege sollte Staunässe unbedingt vermieden werden. Sie ist dankbar für ein regelmäßiges gießen.
Die Gazanie lässt sich durch Samen oder Stecklingen vermehren.

Auf welche Weise kann ich Gazanien vermehren?

Da es sich bei den Pflanzen in unseren Breiten in der Regel um Hybriden handelt, ist die Vermehrung über selbst gesammeltes Saatgut nicht immer von Erfolg gekrönt. Oft keimen sie Samen nicht, oder es bilden sich Pflanzen mit abweichenden Blütenfarben heraus. Der Fachhandel hält jedoch für die Aussaat von Gazanien eine breite Auswahl an Saatgut bereit.

Die Samen lassen sich ab Februar im Anzuchtkästen aussäen und sollten anschließend immer hell und feucht gehalten werden. Ein Abdecken mit Erde ist nicht erforderlich. Einerseits handelt es sich um Lichtkeimer, andererseits kann direkte Sonne bei den Jungpflanzen zu Verbrennungen führen und ist aus diesem Grund zu vermeiden. Sollten sich dünne Triebe mit wenig Blättern bilden, ist dies hingegen ein Hinweis auf zu wenig Helligkeit. Nach etwa einem Monat werden die kleinen Gazanien in Töpfe gepflanzt, die erst ab Mitte Mai dauerhaft ins Freie übersiedeln

Eine Vermehrung ist auch durch Stecklinge möglich. Sie werden im Spätsommer geschnitten, und nach Entfernung der unteren Blätter in Töpfe gepflanzt und angegossen. Anschließend überwintern sie an einem hellen und kühlen Platz im Haus an hellem und kühlen Platz und benötigen in dieser Zeit nur wenig Wasser.

Gazanien Pflege: Mögliche Krankheiten und Schädlinge

Auch bei einem Befall durch Krankheiten oder Schädlinge brauchen Gazanien Pflege. Sie sind allerdings im Vergleich zu anderen Blühpflanzen gegen Befall eher resistent. An ungeeigneten Standorten siedeln sich manchmal Blattläuse oder Milben an. In diesem Fall hilft es meist, die Pflanze mit Seifenlauge zu besprühen. Ein Befall durch Mehltau und Grauschimmel hat seine Ursache meist in zu undurchlässigem Boden. Ein klassisches Hausmittel besteht aus einer Mischung von Wasser und Milch im Verhältnis 1 zu 8, mit der man die betroffene Pflanze besprüht.

Gelegentlich treten auch Schnecken auf. Sie lassen sich absammeln oder mit Hilfe einer Bierfalle bekämpfen. Bei Staunässe entwickelt sich bei Gazanien schnell eine Wurzelfäule. In diesem Stadium ist die Pflanze in der Regel nicht mehr zu retten, auch wenn eine Umsetzung in manchen Fällen zum Erfolg führt.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
contentkueche GmbH, Inhaber: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
contentkueche GmbH, Inhaber: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.