Startseite Pflege Pflanzenpflege Hanfpalme überwintern für ein gesundes Wachstum im neuen Jahr

Hanfpalme überwintern für ein gesundes Wachstum im neuen Jahr

Die exotische Hanfpalme bringt den Sommervibe auf den eigenen Balkon oder in den eigenen Garten. Doch wie sieht es im Winter aus? Die Hanfpalme gilt als winterhart, bei Eintritt von zu eisigen Bodentemperaturen kann die robuste Pflanze jedoch auch empfindlicher reagieren als gewünscht. Es ist daher wichtig, die notwendigen Vorkehrungen zu treffen, damit die Hanfpalme den Winter auch in unseren Breitengraden unbeschadet überlebt. Wir geben Tipps zur Überwinterung.

Winterquartier wählen

Hanfpalmen verschneit vor einem Glasgebäude
Eine Überwinterung der Hanfpalme funktioniert auch im Innenbereich.

Aufgrund ihrer robusten Charakteristik kann die Hanfpalme auch im Außenbereich überwintern. Meist ist dies auch die einfachste Möglichkeit, da die Pflanze meist in Beeten oder direkt im Boden kultiviert ist. Doch auch als Kübelbepflanzung kann die Hanfpalme den tiefen Temperaturen im Winter im Außenbereich trotzen. Tatsächlich sind die Wurzeln der Hanfpalme in einem Topf noch besser vor der Kälte geschützt, weshalb sich diese Art des Anbaus noch mehr empfiehlt als eine Kultivierung in Beeten.

Gleichwohl ist es möglich, die Hanfpalme im Innenbereich zu überwintern. Das ist meist eine einfachere Alternative, sofern die Pflanze bereits in einem Kübel bepflanzt ist. Wichtig ist hier, dass die Temperaturen um die 10 Grad liegen sollten. Bleibt die Pflanze über den Winter im Außenbereich, sind hingegen Pflegemaßnahmen notwendig.

Die Vorbereitung der Hanfpalme auf den Winter

Nahaufnahme von gefrorenen Blättern der Hanfpalme
Die Hanfpalme sollte an einem windstillen Ort platziert sein.

Möchten Sie die Hanfpalme auf die kalte Jahreszeit vorbereiten, ist es an der Zeit der Pflanzenpflege mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Tatsächlich ist bereits der Standort von Wichtigkeit, wenn es um optimale Überwinterungsbedingungen geht. Haben Sie die Pflanze bereits an einem sonnigen und windgeschützten Standort eingepflanzt, gibt es nichts weiter vorzubereiten. Sollte es sich um eine Topfpflanze handeln, die noch nicht an einem solchen Standort steht, können Sie diese schnell und einfach dort positionieren. Haben Sie die Hanfpalme jedoch direkt in der Erde an einem eher unpraktischen Standort kultiviert, sollten Sie diese lieber dort stehenlassen. Durch das Umpflanzen würde die Pflanze zu gestresst werden. Ist die Stelle sehr windig, können Sie einen Windschutz um die Pflanze herum positionieren.

Sind die optimalen Standortbedingungen so gut wie möglich umgesetzt, sollten Sie die Bodenverhältnisse der Hanfpalme überprüfen. Der Boden sollte stets humusreich und bestenfalls frisch gedüngt sein. Eine Düngung mit Kompost empfiehlt sich vor dem Winter besonders.

Weiterhin können Sie zu diesem Zeitpunkt bereits einen Rückschnitt vornehmen. Gelblich verfärbte und nach unten hängende Wedel können Sie rigoros zurückschneiden.

Kälteschutz ausbringen und die Pflanze vor Nässe schützen

Blumenbeet vor einem Haus, Hanfpalme wird überwintert
Wenn die Hanfpalme in einem Topf eingepflanzt ist, sollte dieser gut isoliert werden.

Unter Betrachtung des Standorts für den Winter sollte auch der Faktor Feuchtigkeit nicht außer Acht gelassen werden. Hanfpalmen vertragen nämlich keine Nässe. Der Standort sollte entsprechend so geschützt sein, dass die Pflanze nicht nass wird.

Nicht jeder Garten bietet solch eine Option. Was Sie stattdessen tun können, um die Pflanze zu schützen, ist diese von der Außenwelt zu isolieren. Wie das funktioniert? Die Herangehensweise unterscheidet sich zwischen der Bepflanzung im Topf und Beet.

Beide haben gemein, dass Sie die Wedel mit einem Jutebeutel oder einem robusten Band einwickeln sollten, um diese im Winter zu schützen. Eine Bedeckung der Wedel ist eine wichtige Vorkehrung, um das Palmenherz vor Nässe zu schützen. Nur so kann eine Überwinterung im Außenbereich gewährleistet werden.

Zudem sind die Pflanzen stets vor Bodenfrost zu bewahren. Während dies bei einer Topfpflanze gelingt, indem Sie ein Vlies unter dem Topf ausbringen oder diesen auf eine Styroporplatte stellen, können Sie bei einer Bepflanzung im Beet eine Mulchschicht auf der Erde auftragen.

Zudem sollten Töpfe gut isoliert werden. Das gelingt durch das Umwickeln des Topfes mit Kokosmatten oder Sackleinen. Sollten Sie Sackleinen nutzen, können Sie die gesamte Pflanze bedecken. Gehen Sie mit dem Schutz vor Nässe jedoch nicht zu weit: Die Pflanze sollte dennoch den Zugang zu Sauerstoff haben und auch im Winter durchgängig bewässert werden. Eine Bewässerung sollte jedoch immer nur bei milden Temperaturen stattfinden. So vermeiden Sie, dass sich das Wasser bei eisigen Temperaturen zu Eis verwandelt und den Wurzeln schadet. Im Winter gilt daher: Gießen Sie regelmäßig, aber in Schlückchen und auch nur bei Temperaturen über 0 Grad.

Die Pflege nach dem Winter

Hanfpalme Nahaufnahme von den Blättern
Die Hanfpalme kann wieder aus dem Winterquartier geholt werden.

Nach dem Winter ist es an der Zeit, die Pflanzen aus dem Innenbereich wieder nach draußen zu pflanzen und Außenpflanzen wieder aus Ihrer Schutzhülle zu befreien. Kälteschäden können auch bei einer guten Bedeckung der Wedel entstanden sein. Sie erkennen diese an den dunklen Stellen der Blätter. Blätter, die solche Stellen aufweisen, sollten Sie nun zurückschneiden. Schon bald werden sich an den Stellen neue Triebe bilden und das Wachstum nimmt seinen Lauf.

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Haus & Garten Profi

Willkommen bei Haus & Garten Profi - Ihrem Gartenmagazin mit unabhängigen Produktvergleichen und Testberichten! Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Garten umgestalten? Kostenlose Angebote von Gärtnern in Ihrer Nähe:

ARH_Garten_Banner-160x600-Fragebogen