Skip to main content

Was sind hilfreiche Hausmittel gegen Fliegen?

Fliegen im Haushalt können schnell zur Plage werden – also welche Hausmittel gegen Fliegen helfen wirklich?

Ein Hausmittel gegen Fliegen steht bei vielen hoch im Kurs. Die Insekten scheinen beinahe überall zu sein und sind nicht nur lästig, sondern können auch für den Menschen gefährlich werden. Aus diesem Grund finden Sie nachfolgend einige nützliche Tipps und Infos, um die Tiere schnell wieder loszuwerden.

Die verschiedenen Fliegenarten im Haushalt

Zunächst einmal gibt es verschiedene Fliegen, die für uns lästig sein können.

Die Stubenfliege

Fliegen
Die gemeine Stubenfliege bevorzugt vor allem faulende Stoffe und nutzt diese als Brutstätte

Da ist zum einen die typische Stubenfliege. Diese Fliege finden Sie überall auf dem Planeten. Sie ist schwarz und gehört zur Familie der Insekten. Sie erreichen eine Körpergröße von 6-7mm, und werden zwischen 6 und 42 Tagen alt.

Ihre Eier legen die Fliegen bevorzugt auf faulende Stoffe, so auch gerne auf Fleisch oder Aas ab. Auch andere Lebensmittel oder Kompost werden gerne als Brutstätte genutzt, da diese Orte genügend Nahrung für die Larven bieten.

Stubenfliegen können Krankheiten übertragen. Dies gilt auch für gefährliche Infektionskrankheiten wie Typhus, Cholera oder Kinderlähmung.

Dies liegt daran, dass sie sich besonders gerne in Umgebungen aufhalten, in denen es Kot, Schweiß oder Eiter aus Wunden gibt. Der sogenannte Wadenstecher ähnelt äußerlich der Stubenfliege, ist aber im Gegensatz zu dieser in der Lage, in die menschliche Haut zu stechen und Blut abzusaugen.

Die Obstfliege

Ein Bild der Obstfliege auf einem Stück Frucht
Die Obst- oder Taufliege scheint häufig einfach aus dem Nichts aufzutauchen, sobald sich ein Stück faulendes Obst in der Nähe befindet

Aber auch die Obstfliege oder Taufliege kann ein ziemlich nerviger Zeitgenosse werden. Diese scheinen oft aus dem Nichts aufzutauchen, sobald sich ein Stück faulendes Obst in der Nähe befindet.

Dies liegt daran, dass die Obst- oder Taufliegen ihre Eier bevorzugt in gegorenem Obst ablegen. Die Vermehrung dieser Fliege geschieht häufig schwarmartig, so dass bei einer Nichtbekämpfung schnell eine ganze Horde Obstfliegen im Haus herumschwirren kann.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Fliegen

Eine saubere Küche beugt Fliegen vor
Eine saubere Wohnung – vor allem eine Küche – ist der beste Weg, um Fliegen vorzubeugen

Neben einem Hausmittel gegen Fliegen können Sie auch einige vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Achten sie auf Sauberkeit. Dies gilt besonders für die Essbereiche und die Küche. Lassen Sie keine Lebensmittel offen herumstehen, denn besonders Essensreste und Abfälle locken Fliegen an, und sollten deshalb direkt entsorgt werden. Stehen doch einmal Lebensmittel herum, dann decken Sie diese gut ab. Entsorgen Sie angefaultes Obst, und lassen Sie auch kein dreckiges Geschirr herumstehen. Ebenso ist es wichtig, immer gut und richtig durchzulüften, um einer Schimmelbildung vorzubeugen.

Hausmittel gegen Fliegen – Was hilft wirklich?

Hausmittel gegen Fliegen
Fliegen sind oftmals hartnäckig zu entfernen

Welches Hausmittel gegen Fliegen hilft, möchten wir im Folgenden erläutern.

Kräuter gegen Fliegen

Orangen- oder Zitronenschalen gespickt mit Gewürznelken helfen gegen Fliegen

Sind die Fliegen erst einmal in Ihr Zuhause eingedrungen, dann können Sie sich mit Kräutern gegen die Insekten wehren. Als Hausmittel gegen Fliegen helfen vor allem Orangen- oder Zitronenschalen, die Sie mit getrockneten Gewürznelken spicken. Stellen Sie diese Mischung in Schalen verteilt in der Wohnung auf.

Auch eine Bepflanzung mit Rainfarn oder Gartenraute schützt vor einer Fliegenplage. Auf Ihrer Fensterbank können Sie zudem wunderbar Kräuter wie Rizinus, Tomaten oder einen Basilikumstrauch aufstellen. Wenn Sie einen Fliegenpilz finden, so zerkleinern Sie diesen und geben etwas Milch hinzu. Auch dies können Sie in Schalen in ihrem Haus verteilen. Geben sie aber unbedingt Acht, dass keine Tiere oder Kinder an dieses giftige Gemisch herankommen.

Weitere Hausmittel gegen Fliegen sind duftende Kräutersträuche. Besonders Lavendel oder Minze vertreiben die Fliegen. Gleiches gilt für Flieder und Eukalyptus. Auch Essig schützt Sie vor einer Fliegenplage. Erhitzen Sie hierfür einfach etwas Essig in einem Topf. Alleine der Geruch vertreibt die Plagegeister. Dasselbe erreichen Sie mit offenstehenden Essigschalen.

Sie können zudem Ihre Fenster mit Essigwasser reinigen. So werden sich die Tierchen einen anderen Ort zum Verweilen suchen. Vor Fensterbänke und Türen können Sie außerdem frische Brennnesseln legen. Lorbeeröl ist zudem ein super Fliegenschreck. Geben Sie etwas Wasser in ein Behältnis und füllen Sie ein paar Tropfen Lorbeeröl hinzu. Es wird sich ein öliger Film bilden, der nicht nur Fliegen sonder auch anderes Ungeziefer wie Wespen oder Mücken verjagt.

Fliegenfallen

Eine selbstgebaute Fliegenfalle in einer Flasche
Eine selbstgebaute Fliegenfalle, wie diese Flasche ist eine grandiose Möglichkeit, um Fliegen einzufangen

Besonders Fruchtfliegen können Sie mit einer selbstgebauten Falle eliminieren. Nehmen Sie hierfür ein Glas oder eine Schüssel und befüllen Sie diese mit Fruchtessig, Zucker und etwas Spülmittel.

Sie können auch Stubenfliegen mit einer Flasche einfangen, die Sie mit Fruchtresten, Säften, Zucker und anderen süßen Stoffen und etwas Spülmittel versehen. Am besten werden die Fallen windstill und an einem sonnigen Platz aufgestellt.

Für einen Fliegenfang im Freien eignet sich im Übrigen auch eine Flasche mit einer Mischung auf Fischmehl und Wasser, welche langsam vergärt.

Weitere Hausmittel gegen Fliegen

So bauen Sie eine Fliegenfalle selbst: Einfach Löschpapier in Sirup tränken und Pfeffer darüber zermahlen

Sie können auch eigenhändig Fliegenfallen bauen. Nehmen Sie hierfür ein Stück Löschpapier und tränken Sie dieses in Sirup und zermahlenem Pfeffer. Lassen Sie das Ganze gut trocknen und teilen Sie das Papier in Streifen. Diese können Sie dann in Ihrer Wohnung verteilt aufhängen. Der Duft lockt die Fliegen an und sie bleiben bei Berührung an dem Papier haften.

Fliegen lieben die Sonne und genauso Fensterscheiben. Wenn Sie ein Fenster haben, das von der Sonne angestrahlt wird, so halten Sie dieses geschlossen.

Auch schützen Sie sich vor Fliegen im Haus, indem Sie Ihre Fenster mit Fliegengittern abdichten. Für die Türen können Sie eine Fliegentür wählen. Auch ein kräftiger Durchzug hilft, die Fliegen zu vertreiben, da sie heftige Winde nicht mögen und damit ein einfaches Hausmittel gegen Fliegen darstellt.

Fleischfressende Pflanze gegen Fliegen
Auch eine fleischfressende Pflanze ist ein nützliches Hausmittel gegen Fliegen

Eine weitere effektive Waffe gegen Fliegen ist eine fleischfressende Pflanze. Sie ist der natürliche Fressfeind der Fliege.

In diesem Video sehen Sie in eindrucksvollen Bildern, wieso dieser natürliche Fressfeind so effizient ist.

Hausmittel gegen Fliegen in der Erde

Fliegen können sich auch in der Erde breit machen und dort einige Schäden anrichten. Hier können Sie die Insekten zum Beispiel mit Backpulver in ihren Schranken weisen. Streuen Sie dieses einfach auf die Erde und befeuchten es anschließend.

Auch Streichhölzer erfüllen ihren Nutzen in einem anderen Zusammenhang. Das in den Köpfen enthaltene Kaliumchlorat wirkt sehr aggressiv auf die Larven und männlichen Fliegen. Mit kleingeschnittener Petersilie können Sie oberflächlich die Blumenerde bestreuen. Die in der Petersilie enthaltenen ätherischen Öle vertreiben die Mücken und verhindern weiteren Nachwuchs. Gleiches gilt für Schnittlauch als Hausmittel gegen Fliegen.

Larven vernichten

Sie können aber auch zu Nützlingen greifen. Hierunter bieten sich vor allem Fadenwürmer und das Bakterium Bacillus thuringienses an. Die Fadenwürmer produzieren ein für die Fliegen giftiges Protein. Das Bakterium hingegen ernährt sich von den Säften der Larven und tötet diese auf diese Weise ab.

Zuletzt können Sie noch zu Niemöl greifen. Das Öl vermischen Sie mit Wasser in einem Verhältnis von 1:100 und fügen noch Waschnusspulver hinzu. Nach kräftigem Schütteln können Sie es über die Pflanzen sprühen oder gießen und so die Larven vernichten.

Wenn Sie weiteres Ungeziefer im Haus oder Garten haben, dann informieren Sie sich hier, wie Sie dieses wieder loswerden.

Haus & Garten Profi: Kategorie Ungeziefer


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.