Skip to main content

Top 5 Hydroponik: Hydroponische Systeme in der Übersicht

1.  Hydroponik Systeme kaufen

Hydroponik Systeme sind beliebt unter Hobbygärtnern. Mit Hydroponik Systemen macht das Gärtnern nachweislich mehr Freude, denn die Pflanzen gehen nicht mehr ein, nur weil einmal vergessen wurde diese zu gießen. Die Hydroponik Systeme versorgen die Pflanzen mit Wasser, Sauerstoff und Nährstoffen und das ganz automatisch. Die tollen Vorzüge bleiben natürlich unter Pflanzenliebhabern nicht lange ein Geheimnis, weshalb es eine Vielzahl an Hydroponik Systemen zu kaufen gibt. Wir stellen euch im Folgenden fünf interessante Hydroponik Systeme vor.

1.1 Unsere Empfehlung: Home Growing System “Smarty” von Der Beeter

Unsere Empfehlung: Home Growing System “Smarty” von Der Beeter

Dieses Hydroponik “Home Growing System” wurde uns zu einem Test von unseren Partnern bei Der Beeter zum Test zur Verfügung gestellt. Wir sind von der einfachen Handhabung und der übersichtlichen Anleitung mehr als Begeistert. Mit dem niedrigen Preispunkt von 99,00€, können wir den Kauf dieses Systems nur empfehlen.

Das System hat eingebaute LED-Lichter und ein Selbstbewässerungssystem und eignet sich damit für jeden, der wirklich keinen grünen Daumen hat. Das automatische Belichtungssystem mit Einstellungsmöglichkeiten für Gemüse und Obst sorgt gleichzeitig für eine optimale Pflege unterschiedlicher Pflanzen ohne, dass man selbst auch nur den geringsten Aufwand damit hat.

Im Paket enthalten:
– Smart Panel mit integriertem LED Licht
– Anbau Deckplatte
– Wasserbehälter
– Teleskopstrebe
– Pflanzkörbe
– 12 Aussaat Blöcke
– Netzteil

Hier kann das System bestellt werden.

1.2 Klarstein GrowIt Cuisine – Smart Indoor Garden Anzuchtsystem

Klarstein GrowIt Cuisine – Smart Indoor Garden Anzuchtsystem, Hydroponik

89,99 € 104,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon

Das Hydroponik System von Klarstein ist in zwei Ausführungen erhältlich. Ausführung eins bietet Platz für neun Pflanzen, während Ausführung zwei für zwölf Pflanzen Raum bietet. Das Hydroponik System bietet alles was benötigt wird zum Pflanzen von Gemüse, Kräutern oder Blumen. Ein Zweilitertank ermöglicht die automatisierte Bewässerung der Pflanzen. Die Keimlinge wachsen so nicht mehr in der Erde, sondern direkt im Wasser heran. Auch die Temperaturen liegen konstant zwischen 20 und 28 Grad, dank des qualitativen Beleuchtungssystems.

1.3 Miracle-Gro AeroGarden Sprout LED mit dem Gourmet-Kräuter Samenkit – Hydroponik System Produkt

Miracle-Gro AeroGarden Sprout LED mit dem Gourmet-Kräuter Samenkit (Weiß)

95,94 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon

Ob im edlen Schwarz oder im eleganten Weiß gehalten – in diesem Hydroponik System wachsen die Keimlinge perfekt an. Gleichzeitig können bis zu drei Pflanzen herangezüchtet werden. Im Starterset enthalten ist ein Kräuterset, dass Basilikum Genovese, krause Petersilie und Dill sowie Pflanzennahrung beinhaltet.

Mithilfe eines einfachen Bediensystems kann die Beleuchtung reguliert werden. Zudem wird man über das Auffüllen der Pflanzennahrung über das Bedienfeld informiert. Perfekt für smartes Wohnen.  

1.4 Klarstein GrowIt Cuisine – Smart Indoor Garden Anzuchtsystem

Klarstein GrowIt Cuisine – Smart Indoor Garden Anzuchtsystem, Hydroponik, bis zu 28 Pflanzen in 25-40 Tagen, automatisches LED-Beleuchtungs- und Bewässerungssystem, 8 L Wassertank, Grow It Smart!

169,99 € 249,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon

Für alle Experten und Menschen, die viele Pflanzen an züchten möchten, eignet sich das Hydroponik System, dass für 28 Pflanzen Platz bietet. Innerhalb von 25-40 Tagen kann durch das effiziente System bereits die erste Ernte beginnen. Die optimale Beleuchtung, Wärmeregulierung und ein Achtlitertank sind gute Voraussetzungen für den Erfolg als Gärtner. Zusätzlich ist im Produkt ein 36-teiliges Komplettset enthalten. Unter anderem inkludiert dies:

  • Saatkasten
  • Sätzlingschwämme
  • Pflanzkörbe

1.5 Plantpak 70200410 Hydropod Indoor Garden, weiß, 26,5 x 11,7 x 11 cm

Plantpak 70200410 Hydropod Indoor Garden, weiß, 26,5 x 11,7 x 11 cm

33,81 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon

Auch kleinere Wohnträume müssen nicht auf Hydroponik Systeme verzichten. Der Indoor Garden von Plantpak passt auf jede Fensterbank. Das kompakte Hydroponik System bietet Platz für 18 Keimlinge oder zwei herangewachsene Pflanzen. Als Material wird Plastik verwendet. Dies ist sehr robust und kann immer wieder verwendet werden.

2. Was sind Hydroponik Systeme?

Die Anzucht von Pflanzen im hydroponischen System ist super einfach. Jeder Urban Gardener muss das einmal ausprobieren. Die Pflanzen wachsen, anders als im Gewächshaus oder Anzuchtkasten, in Wasser heran. Das Wasser verbindet sich mit einer Mineralstofflösung bzw. Nährstoffen für die Pflanzen, die diese versorgt.

Hydroponik Systeme werden zur Anzucht von Pflanzen verwendet. Hydro steht für Wasser und das erklärt schon den Zweck des Systems: Anstelle die Keimlinge in Erde zu pflanzen, werden sie direkt im Wasser herangezüchtet. Dies hat den Vorteil, dass Schädlinge, die in der Erde die Pflanzen befallen könnten, ausbleiben.

Unterschieden wird bei Hydroponik Systemen zwischen der Hydrokultur von Zimmerpflanzen sowie der Hydroponik selbst, die vor allem in Gewächshäusern Anwendung findet. Im Folgenden werden vor allem Hydroponik Systeme für Zimmerpflanzen betrachtet, und zwar in Bezug auf das Heranwachsen von Pflanzen mithilfe von Hydroponik.

Hydroponik Systeme werden somit besonders häufig eingesetzt zum Anbau von

  • Nutzpflanzen-
  • Zierpflanzen
  • Arzneipflanzenaufzucht
  • Stecklingsbewurzelung

und das in Wasser anstelle von Erde.

In einem hydroponischen System werden Pflanzen in Wasser statt in Erde angezogen. Hydroponik Systeme werden in Deutschland immer beliebter.

3. Funktionsweise von Hydroponik Systemen

Die Anpflanzung in Hydrokulturen erfolgt mithilfe von einem Hydroponik System, einer Nährstofflösung, einem Substrat und einer geeigneten Beleuchtung.

Hydroponik System Es gilt als Infrastruktur für die Hydrokulturen
Nährstofflösung Hydriert die Pflanze und versorgt diese mit wichtigen Mineralien.
Substrat Fixiert die Pflanze, sodass sie Wurzeln kann. Geeignet sind z. B Steinwolle, Kokosfasern oder Kies. So kann das Substrat das Wachstum der Wurzeln beeinflussen.
Beleuchtung Ermöglicht die Aufzucht auch in dunkleren Umgebungen. Mithilfe von LED-Lampen können die Pflanzen rund um die Uhr beleuchtet werden. Dies erhöht die Schnelligkeit des Wachstums.

3.1 Hydroponik Systeme als Infrastruktur

Die Systeme sind unterschiedlich und können aktiv oder passiv sein. Ein Wasserreservoir sowie ein Behältnis für Pflanzen enthält jedoch jedes System. Unterschieden wird in:

  • Dochtsystem
  • Tiefwasserkultur
  • Ebbe- und Flutsystem
  • Tropfsystem
  • Nährstoff Film-Technik und
  • Aeroponik

Grundsätzlich gilt: Hydroponik Systeme sind die Infrastruktur für Pflanzen in Hydrokulturen.

Weitläufiges Hydroponiksystem mit Salatpflanzen
Hydroponik Systeme sind die Infrastruktur für Pflanzen in Hydrokulturen.

3.2 Hydroponik Nährstofflösung

Die Hydroponik Nährstofflösung versorgt die Pflanzen mit essenziellen Nährstoffen, die sie zum Heranwachsen benötigt. Insgesamt sind es ca. 14 Pflanzennährstoffe, die in der Nährstofflösung enthalten sind. Unter anderem zählen dazu die Nährstoffe Stickstoff, Phosphor, Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen, Zink und Schwefel.

Auch der PH Wert der Nährstofflösung spielt eine entscheidende Rolle für die Anzucht der Pflanzen. Wenn dieser nicht auf die Pflanzen abgestimmt sein, können essentielle Nährstoffe verloren gehen. Der pH-Wert der Nährstofflösung liegt in der Regel zwischen 5.5 und 6.5. Dies sind leicht saure Lösungen.

Neben dem pH-Wert der Nährstofflösung ist auch die Temperatur ein wichtiger Faktor. Sollte das Hydroponik System die Temperatur nicht automatisch regulieren, so ist darauf zu achten. Die optimale Temperatur für die meisten Pflanzen in der Hydrokultur liegt zwischen 20 und 24 Grad Celsius. Je höher die Temperatur hier ist, desto niedriger ist der Sauerstoffgehalt. Es ist daher darauf zu achten, dass immer genügend Sauerstoff, durch das Auffüllen der Nährstofflösung, vorhanden ist.

3.3 Hydroponik Substrate

Substrate, die verwendet werden, können anorganisch oder organischer Natur sein. Die Substrate dienen einem schnelleren Pflanzenwachstum. Unter anderem bestehen die Vorteile von Hydroponik Substraten darin, dass sie eine höhere Porosität als Erde und eine leichte Durchwurzelung ermöglichen. Zudem helfen sie der Nährstoffzufuhr und sind gut drainierbar. Dadurch kann Sauerstoff durch die Luft eindringen.

Es gibt unterschiedlichste Substrate die sich für die Hydroponik eignen. Mögliche Substrate sind:

  • Jute Substrat
  • Neopren Plug Substrat
  • Steinwolle
  • Kokosfasern
  • Kies
  • Blähtonkugel Substrat
  • Hanf Substrat
  • Torfsubstrat oder
  • Lavastein

3.4 Passende Beleuchtung für Hydrokulturen

Licht ist ein elementarer Faktor, den Pflanzen zur Photosynthese benötigen. Nur mit ausreichender Helligkeit können Keimlinge in kürzester Zeit zu Pflanzen heranwachsen. Mithilfe von LED-Lampen und Beleuchtungssystemen können die Pflanzen rund um die Uhr unter besten Bedingungen gedeihen. Hierbei spielt auch die Lichttemperatur eine Rolle. Die Höchsttemperatur von 20 bis 28 Grad Celsius sollte auch nicht durch die Hitze des Lichtes überstiegen werden.

Nicht jedes Licht ist zur Beleuchtung von Pflanzen für das Wachstum geeignet. Wichtig ist, dass das Licht weiß/blau ist und die Lichtstärke mindestens 240 Watt entspricht.

Die Funktionsweise von Hydroponik Systemen noch einmal im Überblick:

Die Funktionsweise von Hydroponik Systemen in der Übersicht

4. Vorteile von Hydroponik Systemen

Hydroponik Systeme bieten eine Vielfalt an Vorteilen für die Aufzucht und Pflege von Pflanzen. Im Gegensatz zur herkömmlichen Landwirtschaft mit Erde, verbrauchen Pflanzen in Hydrokulturen bis zu 90 % weniger Wasser.

Auch Schädlinge und Pestizide können nicht mehr an die Pflanzen herantreten. Normalerweise befinden sich ab und an Schädlinge und Schadstoffe, wie Pestizide, in der Erde. Die Pflanzen nehmen diese automatisch auf, sobald sie eingepflanzt werden. Durch den Verzicht auf Erde sind die Pflanzen nicht mehr so stark anfällig für Krankheiten.  

Zudem ist oftmals die Rede von einer sehr hohen Wachstumsrate von hydroponischen Pflanzen. So sollen diese 30-50 % schneller wachsen in der Hydrokultur als bei herkömmlicher Anzug

Ein letzter Vorteil von hydroponischen System en liegt in der Eigenständigkeit der Systeme. Viel Aufmerksamkeit muss den Pflanzen nicht geschenkt werden, da alles automatisiert abläuft. So ist es eine gute Möglichkeit, auch ohne grünen Daumen, eigene Pflanzen zu züchten. Zudem können die Pflanzen in hydroponischen System über das ganze Jahr hinweg geerntet werden. 

Eine gesunde Salatpflanze mit Wurzeln

Auch Schädlinge und Pestizide können nicht mehr an die Pflanzen herantreten. Normalerweise befinden sich ab und an Schädlinge und Schadstoffe, wie Pestizide, in der Erde. Die Pflanzen nehmen diese automatisch auf, sobald sie eingepflanzt werden. Durch den Verzicht auf Erde sind die Pflanzen nicht mehr so stark anfällig für Krankheiten.  

Zudem ist oftmals die Rede von einer sehr hohen Wachstumsrate von hydroponischen Pflanzen. So sollen diese 30-50 % schneller wachsen in der Hydrokultur als bei herkömmlicher Anzug

Ein letzter Vorteil von hydroponischen System en liegt in der Eigenständigkeit der Systeme. Viel Aufmerksamkeit muss den Pflanzen nicht geschenkt werden, da alles automatisiert abläuft. So ist es eine gute Möglichkeit, auch ohne grünen Daumen, eigene Pflanzen zu züchten. Zudem können die Pflanzen in hydroponischen System über das ganze Jahr hinweg geerntet werden. 

5. Systeme der Hydroponik

Es wird zwischen aktiven und passiven Systemen der Hydroponik unterschieden. Ein aktives System basiert auf Technik. So wird die Pflanzenanzucht durch eine Luftpumpe bzw. Wasserpumpe unterstützt. Bei einer passiven Anzucht der Pflanzen in der Hydroponik wird im Gegensatz dazu keine Technik verwendet.

Nicht jedes Hydroponik System ist gleich. Es gibt verschiedene Arten der Systeme, die sich in der Funktionsweise unterscheiden. Diese werden im Folgenden näher betrachtet.

5.1 Dochtsystem

Ein Dochtsystem, auch Wick Watering genannt, ist ein passives System der Hydroponik. Die Versorgung der Pflanze geschieht hier durch einen Docht, wodurch auf Technik verzichtet wird. Mithilfe der Kapillarwirkung gelangen die Nährstoffe zum Docht. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Docht nicht verstopft. Andernfalls können die Nährstoffe nicht mehr zur Pflanze gelangen.

Ein Dochtsystem mit vier grünen Pflanzen
Ein Dochtsystem, auch Wick Watering genannt, ist ein passives System der Hydroponik.

Das Dochtsystem ist besonders für Einsteiger geeignet und für kleine Geldbörsen. Es besteht aus

  • einem Wasserreservoir
  • einem Netztopf
  • einem Docht
  • einem Substrat
Vorteile Nachteile
für Einsteiger geeignet vergleichsweise ineffizient
wenig Aufwand kann verstopfen
preisgünstig geringer Ertrag

5.2 Tiefwasserkultur

Das System einer Tiefwasserkultur
Die Tiefwasserkultur ist ein passives hydroponisches System.

Auch die Tiefwasserkultur ist ein passives hydroponisches System. Im Englischen ist sie unter dem Begriff deep water culture bekannt. Durch eine schwimmende Plattform, die an den Wurzeln der Pflanze befestigt ist, schwimmen die Pflanzen durchgehend in der Nährstofflösung.

Das hydroponische System der Tiefwasserkultur beinhaltet

  • ein Wasserreservoir
  • ein Substrat
  • einen Deckel für das Reservoir
  • Netztöpfen
Vorteile Nachteile
preisgünstig Sauerstoffmangel
intuitiv aufbaubar nicht für tiefwurzelnde Pflanzen geeignet
hohe Ernteerträge  

Mit dem Einbau einer Luftpumpe kann das passive System in ein aktives umgewandelt werden. Die Wasserpumpe versorgt die Pflanzen mit ausreichend Sauerstoff, wodurch kein Sauerstoffmangel mehr besteht.

5.3 Ebbe- und Flutsystem

Das Ebbe- und Flutsystem ist ein aktives System, auch genannt Ebb and Flood System. Wie der Name bereits erahnen lässt, arbeitet das System zirkulierend. So ist neben der Luftpumpe eine Zeitschaltuhr bzw. ein Timer eingebaut, der die Gezeiten innerhalb des Systems rekonstruiert.

Durch die Veränderung des Wasserspiegels werden die Wurzeln immer wieder mit der Nährstofflösung im Wasser umspült. So können diese die Nährstoffe gezielter aufnehmen.

Um dies möglich zu machen benötigt ein Ebbe- und Flutsystem folgende Mittel:

  • Wasserreservoir
  • Substrat
  • Timer
  • Pumpe
  • Pflanzenbehälter, am besten aus Netzstoff
Vorteile Nachteile
effizient hoher Wartungsaufwand
hoher Ertrag nicht für Beginner geeignet
geeignet für Pflanzen aus trockenen und feuchten klimatischen Bedingungen abhängig von der Funktionsfähigkeit des Stroms

5.4 Tropfsystem

Eines der Hauptsysteme in der Hydroponik ist des Tropfensystem
In der Tröpfchenbewässerung bzw. im Drip System der Hydroponik werden Tropfen in Form der Nährstofflösung auf das Substrat getropft.

In der Tröpfchenbewässerung bzw. im Drip System werden Tropfen in Form der Nährstofflösung auf das Substrat getropft. So kann dieses noch effizienter die Wurzeln der Pflanzen beeinflussen. Die Flüssigkeitsaufnahme der Pflanzen kann somit durch die Tröpfchen reguliert werden. Eine effiziente Regulierung der Bewässerung führt so zu einer hohen Ertragsmenge.

Beim Tropfsystem kann zwischen zirkulierenden und nicht zirkulierenden Systemen unterschieden werden. Bei nicht zirkulierenden Systemen ist die Nährstoffzufuhr immer konstant. Zirkulierende Systeme hingegen arbeiten mithilfe eines Timers. Dies hat zur Folge, dass Ressourcen eingespart werden und die Zirkulation an den Bedarf der Pflanzen angepasst wird.

Tropfsysteme beinhalten in der Regel

  • ein Pflanzenbehältnis
  • ein Wasserreservoir
  • eine Wasserpumpe
  • einen Timer
  • einen Abfluss
  • ein Substrat
  • einem Schlauch
  • Netztöpfen
Vorteile Nachteile
effizient preisintensiv
anpassbar Bedarf einer erhöhten Aufmerksamkeit
für viele Pflanzen geeignet nicht für Beginner geeignet
Regulierung der Nährstoffzufuhr und des Wasserverbrauchs  

5.5  Nährstoff Film-Technik

Die Tiefwasser Nährstoff Film-Technik gehört zu den aktiven hydroponischen Systemen. Es ist auch Deep Flow Technique bekannt und der Bezeichnung DFT. Auch bei diesem Verfahren können wieder zirkulierende und nicht zirkulierende Verfahren genutzt werden.

Die Blätter einer Salatpflanze

Die Pflanzen wachsen in diesem Fall in Röhren und werden von einem Nährstofffilm ummantelt. Dies gewährleistet eine hohe Ertragsdichte und ein schnelles Wachstum. Besonders Salatsorten fühlen sich in diesem Terrain sehr wohl.

DFT Systeme greifen auf nachfolgende Utensilien zurück:

  • Wasserreservoir
  • Netztöpfe
  • Wasserpumpe
  • Substrat
  • Rohr
  • Timer bei zirkulierenden Varianten
Vorteile Nachteile
ertragsreich Technische Defekte möglich
ohne Substrat verwendbar nur für wenige Pflanzensorten sinnvoll
Wurzeln trocknen bei technischem Defekt nicht aus  

5.6 Aeroponik

Die Aeroponik ist die Spitzenklasse der Hydroponik Systeme und das neueste Verfahren zur Pflanzenaufzucht in Hydrokulturen. Unter anderem ist das aktive Hydroponik System bekannt für seine überdurchschnittlich hohe Ertragsdichte.

Viele kleine Pflanzen in einem Aeropunik System

Durch die Verwendung von zirkulierenden Wasserbewegungen ist der Aufbau des Systems etwas komplizierter als bei anderen Systemen. Benötigt wird:

  • ein Wasserreservoir
  • diverse Rohrleitungen
  • Substrat
  • Netztöpfe
  • Sprühdosen
  • ein Timer für die Zirkulation
  • Pumpe

Es ist das einzige System der vorgestellten, bei dem die Wurzeln nicht im Wasser sind. Die Wurzeln schweben stattdessen in der Luft und werden mithilfe der Sprühdose mit Nährstoffen und Wasser versorgt.

Die Funktionsweise eines Aeroponik Systems
Vorteile Nachteile
ohne Substrat verwendbar sehr teuer
äußerst ertragsreich hoher Wartungsaufwand
optimale Sauerstoffversorgung technische Defekte müssen schnell gelöst werden, sonst trocknet die Wurzel aus

6. Fazit

Ein Hydroponik System bietet eine Vielzahl an Vorteilen und ist in verschiedensten Ausführungen erhältlich. Jeder – vom Beginner bis zum Profi – findet hier das richtige System für den eigenen Bedarf. Auch für jedes Portemonnaie gibt es die innovativen Hydroponik Systeme für zu Hause.


Ähnliche Beiträge


Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: