Skip to main content

Immergrüner Lebensbaum: So pflegen Sie die Thujahecke richtig

Thuja Pflanzen Beet im Garten
Ein immergrüner Lebensbaum kann sowohl als Hecke sowie als natürliche Dekoration im Garten fungieren.

Ein immergrüner Lebensbaum, auch unter dem Namen Thujahecke bekannt, kann als perfekter Sicht- und Windschutz dienen. Dank der schönen Form des Lebensbaums werden die Heckenpflanzen oftmals mit Wohlstand assoziiert.

Tatsächlich gibt es verschiedene Arten der Thujahecke. Diese stellen wir Ihnen im Folgenden vor und geben Ihnen passende Pflanz- und Pflegetipps mit an die Hand. 

Was ist ein Immergrüner Lebensbaum?

Der Name Thuja leitet sich vom altgriechischen Namen Thuya ab und bedeutet immergrüne, harzhaltige Baumarzt. Carl von Linnè gab der Thuja im Jahr 1753/4 ihren Namen.

Der Lebensbaum hat den botanischen Gattungsnamen Thuja und ist bekannt als immergrüner Lebensbaum. Doch heutzutage werden diese Pflanzen viel seltener angebaut, da ihnen noch immer der 70-er Jahre Ruf angehängt wird. Der immergrüne Lebensbaum hat jedoch einige Vorteile. Die Thujahecken sind frosthart und winterfest.  Zudem wachsen sie schnell, sind preisgünstig und das gesamte Jahr über blickdicht.

Es gibt von der Thuja insgesamt sechs Arten. Diese sind zum Teil in Nordamerika und Ostasien angesiedelt. Vor allem der Abendländische Lebensbaum (Thuja occidentalis) und der Riesen-Lebensbaum (Thuja pilcata) sind Arten, die hierzulande noch neu sind.

Der Morgenländische Lebensbaum (Thuja ortientalis) und der Japanische Lebensbaum sind gerade in China und Mandschurei sehr verbreitet. Die Sorten, abgesehen von der nordamerikanischen Variante, sind jedoch nicht wirklich frosthart. Botanisch gehört die Thuja zur Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Die Schuppenblätter liegen bei den verschiedenen Thuja Arten eng an, sodass ein Sichtschutz bei einer Thujahecke gewährt ist. 

Gibt es Besonderheiten beim Pflanzen einer Hecke mit einem immergrünen Lebensbaum?

Der immergrüne Lebensbaum sollte am Standort genügend Abstand vor und hinter der Hecke haben. Die Thuja wächst nicht nur in die Höhe, sondern auch in die Breite. Daher empfiehlt es sich, den Lebensbaum vor und hinter der Hecke 40 bis 60 Zentimeter Platz zu lassen. Eine größere Thuja Pflanze braucht sogar einen Abstand von bis zu 90 cm. Ein solcher Abstand ist sehr nützlich bei Rückschnitten und Entfernen von Unkraut.

Immergrüner Lebensbaum Pflanz Abstand (grober Richtwert)

Pflanzhöhe beim KaufPflanzabstandPflanzenbedarf pro Meter
10 bis 20 cm30 cm3,3
20 bis 30 cm30 cm3,3
50 bis 60 cm30 cm3,3
60 bis 80 cm30 cm3,3
80 bis 100 cm40 cm2,5
120 bis 140 cm40 cm2,5
140 bis 160 cm 50 cm2

Welchen Standort braucht ein immergrüner Lebensbaum?

Am besten wachsen immergrüne Lebensbäume an vollsonnigen Orten. Jedoch kommen sie auch mit lichten Schatten zurecht. Ein feuchter Boden ist zudem sehr wichtig. Dieser darf auch im Sommer nicht austrocknen.

Lebensbäume wachsen am besten auf kalkhaltigen, sandigen Lehmbäden. Ein Lebensbaum kann sich jedoch auch gut an unterschiedlichen Bodenarten und auch pH-Werte anpassen. Bei guter Humusversorgung und Bodenfeuchte wachsen Lebensbäume auch auf sauren Sandböden.

Thujahecke
Ein immergrüner Lebensbaum macht sich auch hervorragend als Hecke bzw. Sichtschutz zum Nachbarsgrundstück.

Wofür wird ein Lebensbaum genutzt?

Ein immergrüner Lebensbaum wächst schnell und ist daher als immergrüne Hecke sehr beliebt. Sie wachsen sehr dicht und sind hervorragend als Sicht- und Windschutz geeignet. Eine wilde Thuja ist sehr starkwüchsig. Aufgrund dessen ist es sinnvoll, auf eine schmalwüchsige Art wie “Smaragd” oder “Holmstrup” zurückzugreifen. 

Einige kleinbleibende Sorten sind sehr gut für Stein- und Heidegärten, aber auch für die Grabgestaltung geeignet. Der Boden darf im Sommer nur nicht zu stark austrocknen. 

Ein säulenförmiger schmalwachsender Lebensbaum eignet sich für Gärten mit einem mediterranen Charakter als Ersatz für eine echte Zypresse. Diese können auch kugelig oder pyramidenförmig geschnitten werden. 

Was ist ein immergrüner Breitblattbambus? (Synonym?)

Der Breitblattbambus wird auch Pfeilbambus genannt und ist aufgrund seiner schöner großen Blätter eine der beliebtesten Bambusarten für Balkon und Garten. Auch er zählt zu den immergrünen Pflanzen. Diese werden bis zu 35 cm lang. Der Strauch wird ebenfalls als Hecke verwendet. 

Fazit: Immergrüner Lebensbaum als perfekter Sichtschutz

Ein immergrüner Lebensbaum hat zu Unrecht einen langweiligen und spießigen Ruf. Davon sollten Sie sich nicht abschrecken lassen. Denn die Thuja bietet viele Vorteile für Ihren Garten und stellt nur wenige Ansprüche sowohl an den Boden wie an die Pflege dieser Hecke. 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
contentkueche GmbH, Inhaber: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
contentkueche GmbH, Inhaber: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.