Skip to main content

Kieselgur – Ungeziefer auf natürliche Art bekämpfen

Nutzen Sie Kieselgur, um Ungeziefer auf natürlich Art und Weise zu bekämpfen
Mit Kieselgur können Sie Ungeziefer auf natürliche Art und Weise bekämpfen

Als Kieselgur (auch Diatomeenerde, Gesteins- oder Bergmehl) wird eine reinweiße bis graubraune Substanz bezeichnet, die sich vorrangig aus den pulverisierten Kieselsäureschalen von fossilen (abgestorbenen) Kieselalgen (Diatomeen) zusammensetzt.

Kieselalgen stellen eine in sich geschlossene Gruppe von einzelligen Algen dar, die zur Koloniebildung tendieren. Die sowohl in Süß- als auch Salzwasser anzutreffenden Einzeller sind mit einer Größe von lediglich bis zu 0,01 Millimetern äußerst klein. Sterben die Kieselalgen ab, sinken sie auf den Gewässerboden ab. Dort zersetzen sich die Algen, bis lediglich ihre stabile äußere Hülle zurückbleibt.

Daher ist Kieselgur aus geologischer Perspektive eigentlich ein Sedimentgestein. Es gilt als Hauptbestandteil der Erdkruste. Der Hauptbestandteil der fossilierten Schalen ist nicht kristallines Siliziumdioxid. Das Halbmetall Silizium benötigen Organismen unter anderem für die Knochen, das Bindegewebe, die Gefäße sowie Haare und Nägel. Der menschliche Organismus beispielsweise enthält etwa ein bis zwei Gramm des wahrscheinlich essenziellen Spurenelements.

Hier können Sie Kieselgur kaufen:

Reine Kieselgur 4,5 kg Eimer Ohne Chemische Reinigung Natur Pur
500g Kieselgur Lebensmittelqualität

Die Eigenschaften von Kieselgur

  • hohe Filtereigenschaften aufgrund der hochporösen Struktur
  • äußerst beständig gegenüber Säuren und Temperaturschwankungen
  • reagiert äußerst träge
  • niedrige Wärmeleitfähigkeit
  • niedriges spezifisches Gewicht
  • gute Rieselungsfähigkeit
  • sehr gutes Absorptionsvermögen in Bezug auf Flüssigkeiten und Fetten
  • als natürliches Biozid einsetzbar
  • als Stabilisator von Dispersionen einsetzbar

Kaum Nebenwirkungen aufgrund der rein biophysikalischen Wirkung

Kieselgur hat zahlreiche Eigenschaften
Kieselgur hat kaum Nebenwirkungen aufgrund der rein biophysikalischen Wirkung

Aufgrund seiner spezifischen Eigenschaften ist Diatomeenerde in verschiedenen Bereichen einsetzbar. Vergleichbar mit Bittersalz handelt es sich hier um ein vielfältig einsetzbares Produkt bei Mensch, Tier und Natur. Beliebt ist es vor allem als natürliches Biozid und Schädlingsbekämpfungsmittel, da dessen Einsatz mit mehreren Vorteilen einhergeht.

Die biophysikalische Wirkung setzt sich deutlich von der Wirkung konventioneller Kontaktinsektizide ab. Sie beruht auf der besonderen Struktur von Diatomeenerde. Die fossilen Schalen verfügen über messerscharfe Kanten, die den Chitinpanzer von Spinnentieren und anderen kriechenden Insekten beschädigen.

Der Kieselgurstaub setzt sich zudem auf der Körperoberfläche der Insekten ab und reagiert mit den in der Wachsschicht der Epicuticula (= dünne, wachsartige und vor Austrocknung schützende Außenhautschicht aus Proteinen und Lipiden) enthaltenen Fetten.

Durch das hohe Absorptionsvermögen kommt es anschließend zu einem unkontrollierbaren Flüssigkeitsverlust, den die Insekten nicht kompensieren können. Sie trocknen aus. Da Kieselgur hierbei rein mechanisch bzw. biophysikalisch wirkt, geht die Anwendung mit kaum Nebenwirkungen für Tier und Mensch einher.

Daneben kann Diatomeenerde anders als chemisch-synthetische Biozide langfristig eingesetzt werden, da keine Resistenzen entstehen können. Ein weiterer Vorteil ist die universelle Anwendbarkeit. Nutztiere wie beispielsweise Bienen werden nicht geschädigt. Daher kann Kieselgur in Wohnungen, Häusern, Ställen, Kleintierkäfigen sowie im Garten eingesetzt werden. Schließlich sind aufgrund der rein physikalischen Wirkung keine Überdosierungen möglich.

Anwendungsmöglichkeiten: Mit Kieselgur Hund, Pferd und Huhn behandeln

Hunde, Pferde und Hühner können mit Kieselgur behandelt werden
Mit Kieselgur können Hunde, Pferde und Hühner behandelt werden.

Kieselgur kommt äußerlich häufig zur Behandlung eines Parasitenbefalls zur Anwendung gegen:

  • die Rote Vogelmilbe bei Nutzgeflügel oder in Pferdeställen
  • Hausparasiten (Flöhe, Milben, Zecken, Läuse) bei Bestäubung von Schlafplätzen, Käfigen oder Teppichen
  • Schaben, Ameisen, Käfer, Silberfische, Schnecken und Ohrenkneifer (im trockenen Zustand)

Neben diesen äußerlichen Anwendungen kann Kieselgurpulver auch innerlich angewendet werden. So unterstützt Diatomeenerde Pferde bei der Knochenbildung und dem Hufwachstum. Ferner kann es die Zahngesundheit fördern, eine Bindegewebsschwäche verbessern, die Bänder stärken und zur Entgiftung beitragen.

Kieselgur Pferde: Anwendung von Kieselgur bei Pferden

Kieselgur zur Behandlung von Pferden
Diatomeenerde kann bei Pferden als Fütterungsergänzung zur Versorgung mit Silizium eingesetzt werden.

Diatomeenerde kann bei Pferden als Fütterungsergänzung zur Versorgung mit dem Baustein Silizium beitragen.

Es übernimmt hier eine bedeutende Reparaturfunktion für eine Reihe von Problembereichen des Pferdes. Silizium ist ein wichtiger Baustein beim Aufbau des Skeletts, der Haut sowie der Hufe. Kieselgur unterstützt daher insbesondere Pferde im Fellwechsel, (Sommer-)Ekzemer sowie Pferde mit Gelenkproblemen (u. a. Arthrose) sowie mit schlechter Hufqualität.

AniForte Huf & Fell Kieselgur 3,5 kg – Naturprodukt für Pferde
AniForte 4in1 Complete 3kg – Natürliche Rundumversorgung für Pferde

Darüber hinaus kann es bei innerer Anwendung aufgrund seiner Absorptionsfähigkeit im Darm des Pferdes zur Entgiftung beitragen. Es bindet dort Toxine, führt diese der Ausscheidung zu und entlastet so bedeutende Entgiftungsorgane wie die Leber und Nieren. Die verbesserte Leber- und Nierenfunktion trägt wiederum zu einer Verbesserung des Blutstoffwechsels und damit zu einer Leistungssteigerung insgesamt bei.

Auch das Risiko für Durchfallerkrankungen kann durch Diatomeenerde gesenkt werden. Im Rahmen einer äußeren Anwendung kann Kieselgur der Behandlung von Ekzemen, Mauken und Wunden dienen.

Kieselgur Hühner: Anwendung von Kieselgur bei Hühnern

Kieselgur zur Behandlung von Hühnern
Diatomeenerde kann als Mittel gegen Hühnermilben, Federlinge, Flöhe und andere kriechende Parasiten bei Hühnern eingesetzt werden.

Kieselgur kann auch als hochwirksames Mittel gegen Hühnermilben, Federlinge, Flöhe und andere kriechende Parasiten eingesetzt werden.

Insbesondere bei der Roten Vogelmilbe (Dermanyssus gallinae) hat sich Diatomeenerde als gute Alternative zu chemischen Präparaten bewährt. Die Rote Vogelmilbe ist der häufigste Parasit in der Geflügelhaltung. Insbesondere bei Hühnern, aber auch bei Legehennen, Tauben sowie Käfigvögeln wie Wellensittichen und Kanarienvögel, ist der blutsaugende Ektoparasit verbreitet.

Ida Plus – Kieselgur Anti Milben SET – Pulver (12 Liter) & Spray (400 ml)
Röhnfried Kieselgur – gegen rote Vogelmilbe auf Kieselgur Basis (600 g)

Die Rote Vogelmilbe gehört zu den Spinnentieren und ernährt sich vom Blut seines Wirts. Dieses verleiht dem Parasiten auch seine namensgebende Färbung. Im nüchternen Zustand verfügen die Milben über eine weiß-gräuliche Färbung. Die Rote Vogelmilbe sticht für ihre „Blutmahlzeit“ die Tiere. Dabei sind die Milben vorrangig nachtaktiv und ziehen sich tagsüber in kleine Hohlräume wie Ritzen und Spalten zurück. Die Stiche sind schmerzhaft und gehen für die betroffenen Tiere mit starkem Juckreiz einher.

ie Tiere werden dadurch unruhig und picken sich im Bereich der Stichstellen. Dies führt wiederum zu Verletzungen der Haut und des Federkleids.

Zudem steigt das Risiko für Sekundärinfektionen und weitere Erkrankungen, auch weil die Tieren aufgrund des Stresses nachts nicht schlafen können.

Bei Legehennen geht ein Befall mit der Roten Vogelmilbe mit einem niedrigeren Eierertrag sowie gesunkener Eierqualität einher. Ein starker Befall kann zudem zu Blutarmut sowie erhöhten Sterberaten führen.

Hier kann Kieselgur Hühner kurativ und präventiv bei einem Befall unterstützen. Durch die äußerst feine Struktur kann Diatomeenerde dabei auch in kleinste Spalten, Ritzen und andere ansonsten unzugängliche Hohlräume gelangen. Es kann eingesetzt werden:

  • im Hühnerstall
  • auf dem Gefieder
  • im Sandbad

Kieselgur Hund: Die Anwendung von Kieselgur beim Hund

Kieselgur zur Behandlung von Hunden
Kieselgur zur Behandlung von Floh- und Milbenbefall beim Hund

Ein Hausmittel, mit welchem ein Floh- und Milbenbefall beim Hund behandelt werden kann: Kieselgur!

Hierbei kann Diatomeenerde innerlich angewendet werden, indem es dem Hund zugefüttert wird. In der Folge ist der Hund von innen gegen einen Befall geschützt.

AniForte Kieselgur 500 g – Naturprodukt für Hunde
AniForte Milben Stop Puder 250 ml für Hunde, Katzen, Haus- und Hoftiere

Innerlich angewandt schützt Kieselgur aber nicht nur gegen Flöhe, sondern unterstützt zudem mit seinem Hauptbestandteil Silizium den Aufbau von Knochen, Zähnen und Krallen.

Es verbessert darüber hinaus die Widerstandskraft der Haut und fördert die Fellgesundheit und das Fellwachstum. Äußerlich angewendet und auf das Fell gestäubt zerstört Diatomeenerde den Chitinpanzer der Milben und Flöhe und dehydriert diese, sodass die Parasiten absterben.

Kieselgur kaufen: Auf Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Anbietern achten

Mittlerweile wird Kieselgur von einer Reihe von Händlern am Markt angeboten. Zu achten ist beim Kauf vor allem auf die Reinheit. Zusätze und Beimischungen senken in aller Regel die Wirksamkeit bzw. machen diese weniger gut vorhersehbar.

Insbesondere Mischungen mit anderen (chemischen) Insektiziden sind nicht selten gefährlich – nicht nur für die zu behandelnden Tiere, sondern auch für den Menschen. Zudem können diese ungewünschte Nebenwirkungen verursachen.

Im Schnitt beträgt der Preis für ein Kilogramm Kieselgur etwa 12 Euro. Große Gebinde reduzieren, kleinere erhöhen diesen Preis. Sehr viel günstiger angebotenes Kieselgur kann für andere Zwecke (bspw. Schwimmbadfilter) vorgesehen sein. Dieses ist zwar auch rein, weist aber eine sehr viel grobkörnigere Konsistenz auf, die bei kriechenden Parasiten nicht wirksam ist.

Zudem sollte das verwendete Kieselgur eine amorphe, naturbelassene Qualität aufweisen. Kristallines Diatomeenerde, das beispielsweise bei Filtrationsmitteln in der Getränkeindustrie verwendet wird, steht im Verdacht, mit einer gesundheitlichen Gefahr für die Lunge (u. a. Krebs, Silikose) einherzugehen. Schauen Sie also genau hin, bevor Sie Diatomeenerde kaufen.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *