Skip to main content

Kunstrasen für den Balkon: Dieser Kunstrasen ist wasserdurchlässig

Dauerregen kann nicht nur im normalen Garten zu einem richtigen Problem werden. Besonders auf dem Balkon kann es bei starkem Regen zu Überschwemmung und großen Wassermassen kommen. Um all diesen Problemen entgegenzuwirken stellt man sich gerechtfertigterweise die Frage, ob auf dem Balkon verlegter Kunstrasen wasserdurchlässig ist. In diesem Blogartikel fassen wir für Sie die Vorteile von Kunstrasen auf dem Balkon zusammen und erläutern, warum hochwertiger Kunstrasen auch bei starkem, anhaltendem Regen keine Probleme verursacht.

Vorteile von Kunstrasen

Kunstrasen hat viele Vorteile. Nicht nur ist dieser sehr einfach in der Pflege; die authentische Optik und die Belastbarkeit sind weitere Punkte, warum sich viele für den Kunstrasen entscheiden. Denken Sie über einen Kunstrasen für den Balkon nach? Bei dem Kauf von Kunstrasen für die Terrasse oder den Balkon gibt es viele Punkte, die man zusätzlich beachten sollte. Eine wichtige Rolle bei der Entscheidung spielt dabei die Wasserdurchlässigkeit des Kunstrasens.

1. Geringer Pflegeaufwand

Im Gegensatz zu natürlichem Rasen wächst Kunstrasen nicht. Sie müssen weder mähen, pflegen, düngen oder bewässern. Das spart nicht nur enorm Zeit, die Sie sinnvoll zur Entspannung im Garten nutzen können. Es spart auch sehr viel Geld, welches Sie wiederum ansparen oder anderweitig investieren können. Hochwertigen Kunstrasen halten Sie ganz einfach mit einem Straßenbesen sauber. Zusätzlich haben Sie durch Kunstrasen die Möglichkeit, auch Ihren Balkon in eine grüne Oase zu verwandeln und einen kleinen Wohlfühlort mitten in der Stadt zu errichten.

2. Ansprechende Optik

Ein Vorteil von Kunstrasen ist, dass er immer schön grün ist, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter. Das satte Grün ist nicht nur UV-beständig, der künstliche Rasen verblasst auch nicht. Hochwertige Produkte sind zudem sehr weich und scheuern nicht auf der Haut. Ein weiterer Vorteil für alle Allergiker! Bei Kunstrasen ist nicht mit Heuschnupfen zu rechnen, somit können auch die Allergiker den Frühling und Sommer in vollen Zügen im heimischen Garten genießen.

3. Hohe Belastbarkeit

Künstlicher Rasen hat keine Probleme, eine hohe Belastung auszuhalten. Direkt nach dem Verlegen kann der Kunstrasen verwendet werden. Regen, Schnee und Hagel können hochwertigem Kunstrasen nichts anhaben.

Die Wasserdurchlässigkeit von Kunstrasen

Hochwertiger Kunstrasen ist wasserdurchlässig. Dieser Punkt ist besonders wichtig bei der Verlegung auf dem Balkon. Günstiger Kunstrasen kann oftmals nicht das Wasser durchlassen und das führt dazu, dass sich hohe Wassermengen anstauen. Dies kann wiederum zu starken statischen Problemen oder Schimmel auf dem Balkon kommen, daher sollten Sie unbedingt auf einen hochwertigen Kunstrasen achten. Guter Kunstrasen ist wasserdurchlässig, da dieser über Drainagelöcher am Teppichrücken verfügt. Dadurch wird das Wasser nicht nur abgeführt, der Kunstrasen bleibt außerdem nicht lange nass und noch besser, er trocknet sehr schnell! Damit hat auch Schimmel keine Chance.

Der Untergrund eines Balkons ist oftmals sehr hart. Beton oder Asphalt sind dabei einer der häufigsten Untergründe. Bevor Sie den Kunstrasen auf dem Balkon verlegen, sollten Sie vorher eine Drainagematte auslegen, um die Wasserdurchlässigkeit zusätzlich zu unterstützen.

Kunstrasen richtig auf dem Balkon verlegen – so einfach geht es!

Das Verlegen von Kunstrasen auf dem Balkon ist ein Kinderspiel. Die Voraussetzung ist ein ebener Boden, der auf einem Balkon meist ohnehin schon gegeben ist. Erst einmal müssen Sie den Balkon genau ausmessen. Ein Vorteil, die Rasenmatte kann ganz nach Ihren Wünschen und je nach Form des Balkons individuell zugeschnitten werden. Wollen Sie Aussparungen für Beleuchtungen oder Blumenbeete haben? Das ist gar kein Problem. Profi-Werkzeug ist auch kein Muss zum Verlegen. Jedoch sollten Sie darauf achten, ein gutes und scharfes Teppichmesser zu verwenden, sodass Sie gerade Kanten abschneiden können. Bevor Sie den Kunstrasen jedoch final verlegen, müssen Sie die Drainagematte für den Untergrund ebenso nach Maß Ihres Balkons zurechtschneiden. Ist die Drainagematte perfekt zugeschnitten, dann legen Sie diese auf den harten Untergrund des Balkons. Anschließend legen Sie den hochwertigen Kunstrasen darauf. Eine zusätzliche Befestigung ist in der Regel nicht notwendig. Verlegen Sie den Kunstrasen problemlos lose auf dem Balkonboden. Eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum richtigen Verlegen finden Sie hier.

Die Kurzfassung

  1. Verlegen Sie eine Drainagematte, um den Betonboden vom Kunstrasen zu trennen.
  2. Rollen Sie darauf den Kunstrasen aus.
  3. Schneiden Sie die Ränder nach Belieben zu.
  4. Beachten Sie dabei stets die Konturen des Abschlussrandes.
  5. Sofern die Breite Ihres Balkons vier Meter übersteigt, entsteht eine Naht.
  6. Schneiden Sie die Ränder der Teppiche sauber ab, legen Sie die Schnittflächen dicht aneinander und verbinden Sie die Naht an der Unterseite mit Klebestreifen.

Sind Sie auf der Suche nach mehr Ideen, wie Sie ihren Balkon noch mehr aufwerten und designen können? Dann lassen Sie sich gerne von diesem Blogartikel über Balkon Design Ideen inspirieren.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.