Startseite Pflege Pflanzenpflege Löwenmäulchen Pflege: Die robuste Schönheit

Löwenmäulchen Pflege: Die robuste Schönheit

Die farbenfrohe Schönheit hat ihren Ursprung in Nordafrika und Südeuropa.
In der Löwenmäulchen Pflege ist ein sonniger Platz ideal.

Das Löwenmäulchen ist als äußerst pflegeleichte und anspruchslose Pflanzenart bekannt, die sich schon seit einiger Zeit größter Beliebtheit erfreut. Schon seit langer Zeit, gar seit mehreren Jahrzehnten findet die farbenprächtige Blütenstaude immer wieder ihren Weg in heimische Gärten. Die einfache Löwenmäulchen Pflege sowie Vermehrung und Standortwahl sind wichtige Faktoren, die vor allem Anfänger aber auch Profis von der Pflanze überzeugen. Im folgenden Text wird die Löwenmäulchen Pflege generell näher beleuchtet.

Löwenmäulchen Pflege: Der richtige Standort

Die farbenfrohe Schönheit stammt ursprünglich aus Nordafrika und Südeuropa. Vor allem im Mittelmeerraum kommt sie sehr häufig vor. Die Pflanze kommt auf so gut wie jeder Art von Boden hervorragend zurecht, was die Löwenmäulchen Pflege an sich sehr einfach macht. Dennoch bevorzugt sie natürlich aufgrund ihrer Herkunft sowie ihres gewöhnlichen Standortes einen sonnigen Platz, gegenüber einem Platze im Halbschatten. Auch als Topfpflanzen oder für Steingärten sind Löwenmäulchen hervorragend geeignet.

Das richtige Gießen des Löwenmäulchens

Generell sind bei der Löwenmäulchen Pflege Trockenzeiten besser für die Pflanze verträglich als zu viel Feuchtigkeit. Unbedingt muss Staunässe vermieden werden, da diese äußerst schädlich für das Löwenmäulchen ist. Gießen tatsächlich nur dann, wenn sich die obere Erdschicht zu trocken anfühlt. Doch auch dann die Wassermenge so anpassen, dass gerade genug zur angemessenen Versorgung des Gewächses vorhanden ist. Trockenheit übersteht die Pflanze problemlos über eine gewisse Zeit. Staunässe und zu viel Feuchtigkeit generell sind in der Löwenmäulchen Pflege hingegen schädliche Faktoren, die das gesamte Wachstum und die Pflanze selbst gefährden können.

Düngen und die richtige Versorgung

In der Löwenmäulchen Pflege sollte man beim Düngen eher sparsam vorgehen, um die Pflanze nicht zu beschädigen. Vor allem während des Wachstums ist organischer Dünger besonders gut geeignet. Gewöhnlicher Volldünger ist ebenso eine hervorragende Alternative. Allerdings sollte man dies ebenso sparsam angewanden. Das Löwenmäulchen ist zwar dankbar, für das Düngen in sparsamen Mengen. Doch bedeutet das nicht, dass es selten Dünger braucht. Gerade wegen seiner langen Blütezeit braucht das Löwenmäulchen häufiger als so manch anderes Gewächs Dünger.

Dehner Bio Dünger, für Gemüse, Obst und Zierpflanzen, 12.5 kg, für ca. 75 qm
  • reiner NPK-Naturdünger aus Geflügeldung
  • ideal für Gemüse, Obst und Zierpflanzen
  • ökologisch wertvoll
Die Löwenmäulchen Pflege ist äußerst leicht, da sie sehr anspruchslos sind.
Der farbenfrohe Löwenmäulchen ist robust und sehr pflegeleicht.

Löwenmäulchen Pflege: Vermehrung

Die Vermehrung ist eine relativ simple Angelegenheit, der man einfach freien Lauf lassen kann, oder in die man aktiv eingreifen kann. Lässt man die abgeblühten Blütenstände wie sie sind und entfernt sie nicht, bilden sich im Laufe der Zeit Samen, die dann im Boden, nach einer Selbstaussaat, den Winter verbringen und im nächsten Jahr wieder zu wachsen beginnen. Wer allerdings in der Löwenmäulchen Pflege selektieren möchte und sich aktiv für die Arten entscheiden möchte, die ihm am besten gefallen, hat natürlich ebenso gewisse Möglichkeiten. Empfohlen ist hier, sich sechs Wochen nach der Blüte zur Pflanze zu begeben und die Samenkapseln zu sammeln. Hier lassen sich dann die entsprechenden Samen entnehmen und verwenden. Die Samen über längere Zeit trocknen und dann über den Winter weiterhin feucht und trocken aufbewahren. Diese Samen der favorisierten Sorten lassen sich dann ganz normal im darauffolgenden Jahr aussäen und nachziehen.

Mögliche Krankheiten bei der Löwenmäulchens Pflege

Generell sind Löwenmäulchen sehr widerstandsfähig gegenüber Schädlingen. Dennoch sind vor allem verschiedene Pilze eine häufige Last für die Pflanzen. Dies gilt vor allem dann, wenn das Löwenmäulchen zu eng oder zu schattig gehalten wird. Trocknet das Gewächs nicht schnell genug, so bilden sich äußerst schnell Schimmelpilze wie der Löwenmaulrost, Falscher oder Echter Mehltau. Dementsprechend sollte der Standort nicht nur sonnig, sondern auch mit einem vernünftigen Durchzug gewählt werden. Damit die Pflanze bei Feuchtigkeit schnell wieder trocknen kann. Ist das sonst so robuste Löwenmäulchen von einer Pilzkrankheit befallen, so sollte die kranke Pflanze zurückgeschnitten und die dementsprechenden Teile entsorgt werden. Vorbeugen lassen sich derartige Erkrankungen durch Pflanzenschutzmittel auf Schwefelbasis. Diese ersetzen allerdings keinesfalls eine korrekte Haltung. Ein weiteres Leiden, das die Löwenmäulchen Pflege massiv beeinträchtigen kann, ist die Wurzelfäule. Sie entsteht dann, wenn die Pflanze zu viel Feuchtigkeit ausgesetzt ist. Dies wird vor allem durch Staunässe begünstigt und wenn das Löwenmäulchen im Topf mit einem zu nassen Grund steht.

Naturen Bio Netzschwefel Mehltau Pilzfrei, Biologisches Spritzpulver gegen pilzliche Pflanzenkrankheiten an Obst, Gemüse und Zierpflanzen, 6 x 10 g Portionsbeutel
  • Schwefel ist ein altbewährtes Mittel gegen pilzliche Pflanzenkrankheiten und wird wegen seines natürlichen Ursprungs gern von Biogärtnern eingesetzt.
  • Gegen Echte Mehltaupilze an Erbse, Gurke, Wurzel- und Knollengemüse, Wein, Kernobst, Stachelbeere und Zierpflanzen sowie gegen Schorf an Kernobst
  • Nach eigenen Erfahrungen hat Naturen Bio Netzschwefel Mehltau-Pilzfrei gute Nebenwirkungen gegen Gallmilben, Spinnmilben, Rostmilben sowie Reben-Kräuselmilbe.

Generell ist das Löwenmäulchen sehr pflegeleicht und robust. Solange also gewisse Grundsätze der Löwenmäulchen Pflege eingehalten werden, sollte nicht viel schiefgehen. So bietet dieses wunderschöne und bunte Gewächs sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen und Profis die Möglichkeit, eine kleine Schönheit in den Garten zu zaubern. Das Löwenmäulchen lässt sich aufgrund seiner Vielseitigkeit zur Dekoration von Gärten, Friedhöfen, Steingärten und anderen Orten einsetzen. Hierbei sind der Kreativität des Gärtners kaum Grenzen gesetzt. Selbstständig, äußerst robust und dabei einfach wunderschön anzusehen.

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Haus & Garten Profi

Willkommen bei Haus & Garten Profi - Ihrem Gartenmagazin mit unabhängigen Produktvergleichen und Testberichten! Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Garten umgestalten? Kostenlose Angebote von Gärtnern in Ihrer Nähe:

ARH_Garten_Banner-160x600-Fragebogen