Startseite Pflanzen Kräuter 10 mediterrane Kräuter: die wichtigsten Sorten

10 mediterrane Kräuter: die wichtigsten Sorten

Kräuter bringen Frische in unsere Speisen und verfeinern diese. Frisch geerntete Kräuter entfalten in Gerichten ihre Aromen besonders intensiv. Es empfiehlt sich daher, mediterrane Kräuter im eigenen Garten oder auf dem Balkon anzupflanzen, um immer die passende Verfeinerung für leckere Gerichte griffbereit zu haben. 10 mediterrane Kräuter, die Sie nicht missen sollten, haben wir Ihnen einmal zusammengestellt. Sie bilden die Basis für geschmackvolles Würzen.

Diesen Beitrag auch als Video ansehen:

1. Salbei

Salbei
Salbei befreit die Nase und sorgt so für freie Atemwege.

Die grünen Blätter des Salbeis sind uns aus Erkältungsprodukten und Tees bekannt. Viele mediterrane Kräuter zählen nämlich zu den Heilkräutern, so auch die Salbeipflanze. Das Kraut befreit die Nase und sorgt so für freie Atemwege. Die Blütezeit des Salbeis liegt im Juni bis August, bei guter Pflege können Sie den Salbei jedoch ganzjährig nutzen.  Im August ist der Geschmack des Salbeis jedoch besonders intensiv, weshalb sich zu diesem Zeitpunkt eine groß angelegte Ernteaktion empfiehlt. Die geernteten Blätter können Sie direkt frisch verwenden oder Sie trocknen diese und verarbeiten diese zu Kräutern, zum Würzen oder Tee. Ebenfalls ist es möglich, geernteten Salbei einzufrieren.

2. Oregano

Oregano
Oregano fühlt sich auch im Außenbereich wohl.

Das mediterrane Kraut Oregano gehört in jeden Gewürzschrank. Doch auch in einem Hochbeet oder einem Kübel kann der Oregano wunderbar heranwachsen. Dank der Winterhärte fühlt sich Oregano auch im Außenbereich wohl und könnte auch in Beete direkt gesetzt werden. Die herben Blätter des Oreganos können Sie ganzjährig ernten. Damit sich neue Triebe bilden, können Sie regelmäßig bereits ausgewachsene Blätter abschneiden und so Platz für neuen Wuchs schaffen. Auch der Oregano lässt sich wunderbar frisch verwenden, trocknen oder einfrieren. Für einen Kräutertee empfehlen sich die Blätter des Oreganos ebenfalls.

3. Basilikum

Basilikum

Basilikum kennen wir alle. Die großen Blätter des Basilikums verzieren Nudelgerichte, Brote, Pizzas und viele weitere leckere Speisen. Sie geben Gerichten Frische zurück und sind zugleich noch gesund. Aufgrund der häufigen Nutzung des Basilikums sollten sich Liebhaber des mediterranen Krautes dazu entschließen, es selbst anzubauen. Wer möchte, kann auch einen Basilikumstrauch kaufen und diesen anschließend einpflanzen. So tun Sie sich bei der Anzucht nicht zu schwer und Sie können direkt die ersten Ernteerträge zum Kochen nutzen. Basilikum gedeiht am besten in einen Topf, achten Sie jedoch darauf, dass dieser auch groß genug sind. Bei einer guten Pflege können Sie Basilikum ganzjährig ernten.

4. Rosmarin

Rosmarin
Rosmarin ist pflegeleicht und kann im Innenbereich oder Außenbereich gepflanzt werden.

Das nadelige Kraut ist äußerst pflegeleicht und kann sowohl in Innenbereichen als auch Außenbereichen gepflanzt werden. Tatsächlich macht sich Rosmarin aber sehr gut in Beeten und steinigen Böden. Das immergrüne Gewürz wächst strauchartig und kann für Tees, Tinkturen und dem Würzen von Speisen wie Kartoffeln Anwendung finden. Wie auch die anderen Kräuter ist Rosmarin ganzjährig bereit zur Ernte. Im Frühjahr sollten Sie den Strauch immer etwas zurückschneiden, um neuen Trieben wieder Entfaltungsmöglichkeiten zu geben.

5. Dill

Dill
Dill ist nicht ganzjährig erntereif.

Dill gilt als Heilkraut und soll vor allem gegen Probleme der Magengegend helfen. Gleichwohl findet Dill auch gerne in Salaten und frischen Speisen Anwendung. Das mediterrane Kraut bevorzugt halbschattige Standorte mit feuchten Böden. Pflanzen Sie daher gerne den Dill direkt in Ihr Hochbeet. Dort ist er geschützt vor Schädlingen und kann dennoch im mitteleuropäischen Klima bestens heranwachsen. Anders als bei den anderen mediterranen Kräutern ist Dill nicht ganzjährig erntereif. Stattdessen beginnt die Erntephase im Frühjahr und endet im Sommer. Das Kraut ist entsprechend einjährig. Ein Vorrat an Dill zu trocknen oder einzufrieren, ist daher eine sinnvolle Variante, um ganzjährig das frische Kraut aus dem Eigenanbau nutzen zu können.

6. Schnittlauch

Schnittlauch
Schnittlauch kann ganz einfach selbst angebaut werden.

Schnittlauch passt einfach zu allem! Das hochwachsende mediterrane Kraut können Sie auch schnell und einfach selbst anbauen. Die Anpflanzung von Schnittlauch bietet sich vor allem an sonnigen Standorten an. Gerne pflanzen Sie Schnittlauch direkt in den Garten, dort dient dieser nämlich auch als Nektarquelle für eine Vielzahl von Insekten und hat gleichzeitig ausreichend Platz, sich zu vergrößern.

Ernten können Sie Schnittlauch ganzjährig. Um auch im Winter Schnittlauch frisch ernten zu können, sollten Sie diesen im Innenbereich überwintern. Alternativ können Sie Schnittlauch auch einfrieren, tatsächlich schmeckt Schnittlauch frisch, aber besonders und ist intensiver im Geschmack.

7. Koriander

Koriander
Im Spätsommer können Früchte am Koriander gedeihen.

Der Geschmack des Korianders spaltet die Genießer: Die einen lieben es, die anderen hassen es. Das würzige, mediterrane Kraut gehört in vielen Kulturen zum Standard im Gewürzschrank und so darf es auch in unserer Auflistung nicht fehlen. Die beste Erntezeit für Koriander liegt in den Sommermonaten. Spätestens Ende Juli sollten Sie den Koriander aus dem Garten ernten, da es sich hier um ein einjähriges Kraut handelt, welches keine neuen Triebe im Winter entwickelt. Frieren Sie daher bereits in der ersten Jahreshälfte Ernteerzeugnisse des Korianders ein, um das gesamte Jahr über mit den Kräutern würzen zu können.

Neben den Blättern des Korianders hat das mediterrane Kraut noch mehr zu bieten: Früchte. Im Spätsommer gedeihen Früchte am Koriander, die sich für ätherische Erzeugnisse in Eigenregie eignen.

8. Petersilie

Petersilie
Achten Sie auf das Schneiden von Petersilie.

Die feinen Aromen des mediterranen Krautes können Sie ganzjährig genießen. Petersilie kann ganzjährig gepflanzt werden und gehört zu den Basisgewürzen, die in jeder Küche vorhanden sein sollten. Die Petersilie können Sie sowohl in Beeten als auch in Kübeln anpflanzen. Sowohl im Innenbereich als auch im Garten fühlen sich die Kräuter wohl. Eine Aussaat sollte im April stattfinden, sofern Sie nicht direkt einen Strauch Petersilie kaufen. Bei der Ernte der Petersilie sollten Sie immer darauf achten, dass Sie die Kräuter von außen nach innen schneiden. Diese Schnitttechnik erhöht die Geschwindigkeit des Nachwuchses. 

9. Anis

Anis
Anis fühlt sich auf feuchten Böden wohl.

Mit Anis verfeinern wir vor allem im Winter unsere süßen Speisen. Das würzige Gewürz erinnert an Weihnachten und die kalte Jahreszeit. Gleichzeitig kommt Anis aber auch in einer Vielzahl von Heilmedizin Produkten vor. Anis Tinkturen oder Salben können Sie auch im Eigenanbau herstellen. Das mediterrane Kraut sollte bestenfalls immer ganzflächig abgeerntet werden und nicht Stück für Stück. Den perfekten Erntezeitpunkt erkennen Sie daran, dass die Pflanze Früchte entwickelt. Im Anschluss können Sie den Anis in Tinkturen verarbeiten, frisch nutzen oder trocknen. Anis selbst fühlt sich auf feuchten Böden wohl, Staunässe ist jedoch stets zu vermeiden.

10. Estragon

Estragon
Estragon entfaltet den vollen Geschmack in den Monaten Juli und August.

Für Fisch und andere Speisen bieten sich die mediterranen Kräuter des Estragons an. Die Staude mag es sonnig und präferiert feuchte Böden, die keine Staunässe entwickeln. Möchten Sie Estragon ausbringen, können Sie die Pflanze im April ausbringen und das bestenfalls im Hochbeet. Da der Wuchs des Estragons einer Staude entspricht, sollten Sie Abstand zu anderen Pflanzen halten, da der Estragon nicht nur in die Höhe, sondern auch Breite wächst. Besonders gut schmeckt der Estragon, wenn Sie diesen im Juli oder August ernten. In diesen Monaten entfaltet das Gewürz den vollen Geschmack und schmeckt auch getrocknet aromatisch und würzig. Frisch können Sie beispielsweise Fisch auf dem Grill mit Estragon würzen.

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Ähnliche Beiträge

Erntetipps für die Kräuterernte

Erntetipps für die Kräuterernte

Kräuter ernten und trocknen: Was Sie beachten müssen Viele Gerichte bekommen durch die passenden Kräuter noch einmal einen extra Kick. Daher sind eigene Kräuterpflanzen so gefragt wie nie zuvor. Haben Sie einen eigenen Garten oder auf der Fensterbank die Möglichkeit,...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Haus & Garten Profi

Willkommen bei Haus & Garten Profi - Ihrem Gartenmagazin mit unabhängigen Produktvergleichen und Testberichten! Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Garten umgestalten? Kostenlose Angebote von Gärtnern in Ihrer Nähe:

ARH_Garten_Banner-160x600-Fragebogen