Startseite Pflege Pflanzenpflege Olivenbaum überwintern

Olivenbaum überwintern

Den Olivenbaum überwintern gelingt auch in der kalten, deutschen Jahreshälfte.
Ein Olivenbaum kann viele hundert Jahre werden.

Ein Olivenbaum (bot. Olea europaea) ist der Traum eines jeden Botanikers, der seinem Garten ein wenig mediterranes Flair verleihen möchte. Die knorrigen Schönheiten haben die Eigenschaft, viele hundert Jahre alt werden zu können. Doch wie bringt man die eigentlich im Mittelmeerraum beheimateten Pflanzen durch unsere nassen, kalten deutschen Winter? Mit der folgenden Anleitung sollte es problemlos gelingen, einen Olivenbaum zu überwintern.

Olivenbaum überwintern, in einem Video:

Olivenbaum draußen überwintern

Es gibt hunderte verschiedene Sorten von Olivenbäumen, die unterschiedlich kälterestistent sind. Doch selbst die Robustesten unter ihnen sind nur bedingt winterhart und brauchen entsprechende Fürsorge. Die deutschen Winter können schnell längerfristig Temperaturen unter -10°C erreichen, was für die meisten Olivenbäume, die ungeschützt in freier Natur stehen, tödlich ist. Ausnahmen bilden einige Regionen in den Rheintälern, sowie Weinbaugebiete – hier sind die Winter oft so mild, dass die Bäume auch ausgepflanzt mit gewissen Schutzvorkehrungen überleben.
Der Stamm und die Krone des Baums werden mit einem luft- und lichtdurchlässigen Wintervlies ummantelt und die Baumscheibe mit Laub, Rindenmulch oder ähnlichem bedeckt. So kann man in diesen Regionen sogar einen riesigen, alten, in freier Natur stehenden Olivenbaum überwintern.

Olivenbaum überwintern im Topf

Außerhalb dieser Gebiete bietet sich die Topfkultur an. Dieser sollte im Winter in einem unbeheiztem, trockenen Raum gelagert werden. Hierfür bietet sich ein nicht beheizter Wintergarten an; in einem Mehrfamilienhaus ist das unbeheizte Treppenhaus die ideale Lösung. Auch ein Schuppen oder ein anderer nicht beheizter Nebenraum kann ein gutes Winterquartier für Olivenbäume bieten.
Wichtig ist jedoch: Olivenbäume brauchen im Winter Temperaturen um 0°C, damit sie in Winterruhe übergehen können und mit der geringeren Sonneneinstrahlung zurecht kommen. Den Olivenbaum in einem beheizten Raum zu überwintern ist keine gute Idee. Auch völlige Dunkelheit wirkt sich negativ auf die Gesundheit des Baumes aus.

Der Olivenbaum sollte nicht in Dunkelheit überwintert werden.
Der Olivenbaum lässt sich gut in einem unbeheizten Treppenhaus überwintern.

Olivenbaum überwintern auf dem Balkon

Wenn kein unbeheizter Raum, wie Schuppen, Garage oder ähnliches zur Vefügung steht, ist es auch möglich, den Baum auf dem Balkon zu überwintern. Dafür sollte der Topf des Baumes gut mit Zeitungspapier oder anderen kälteabweisenden Materialien umwickelt werden. Bei lang anhaltenden Frostperioden sollte man den Stamm und die Krone zusätzlich in ein Wintervlies hüllen. Alternativ bieten sich sogenannte Überwinterungszelte an, die auch auf einem Balkon Platz finden. Hierbei sei jedoch zu beachten, das Zelt regelmäßig zu lüften, bevor es sich durch Sonneneinstrahlung zu sehr aufheizt.

Schutz vor Nässe

Neben der Kälte stellt auch die Nässe, die deutsche Winter mit sich bringen, eine Gefahr für Olivenbäume dar. Im Winter verdunstet temperaturbedingt Wasser langsamer. Ist die Erde zu viel Nässe ausgesetzt, wird sie immer feuchter und es kann Staunässe entstehen, die dem Olivenbaum sehr schadet. Ein Schutz vor direkter Nässe, also Regen oder Schnee, kann eine Überdachung bieten. Ist eine Überdachung nicht möglich, sollte man zumindest den Topf einpacken.

Am besten einen jungen Olivenbaum überwintern

Unabhängig von der Sorte gewöhnt sich jeder Olivenbaum an das Klima, dem er regelmäßig ausgesetzt ist. Kauft man also einen alten Olivenbaum aus der Mittelmeerregion, der jahrelang trockene, milde Winter gewöhnt war, wird es sehr schwer sein, ihn hier durch den Winter zu bringen. Es bietet sich also an, einen jungen Baum zu kaufen, der im Idealfall nur deutsche Winter erlebt hat. Nach einigen Jahren wird der Baum sich gut an dieses Klima angepasst haben und die Überwinterung sollte noch leichter fallen.

Pflege beim Überwintern des Olivenbaums

Der Stoffwechsel eines Olivenbaums fährt im Winter sehr zurück, er fällt in die Phase der Winterruhe. Daher sollte man den Baum in dieser Phase nicht düngen. Auch mit Wasser sollte sparsam umgegangen werden. Um Staunässe zu vermeiden sollte gelten: Weniger ist mehr! Ein Feuchtigkeitsmesser kann Auskunft darüber geben, ob der Baum gegossen werden muss. Im Freien reicht häufig schon Luftfeuchtigkeit und Regen aus.
Geschnitten werden muss der Baum im Winter zunächst nicht. Sinnvoll ist, ihn im späten Winter ein wenig zu schneiden, kurz vor Ende der Winterruhe, damit er nach Verlassen des Winterquartiers wieder voll austreiben kann.

Das Olivenbaum überwintern ist im Freien möglich.
Der Olivenbaum fällt zur kalten Jahreszeit in eine Winterruhe.

Was ist mit den Blättern los?

Fallen die Blätter des Olivenbaums während der Überwinterung aus, so liegt das womöglich an zu wenig Licht oder zu viel Wärme. Nach Behebung dieser Probleme sollte der Baum sich schnell wieder erholen.
Wenn die Blätter des Olivenbaums gelb werden, ist meist Staunässe schuld. Dann hilft weniger gießen oder den Topf besser verpacken, um ihn vor äußerer Nässe zu schützen.

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Haus & Garten Profi

Willkommen bei Haus & Garten Profi - Ihrem Gartenmagazin mit unabhängigen Produktvergleichen und Testberichten! Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Garten umgestalten? Kostenlose Angebote von Gärtnern in Ihrer Nähe:

ARH_Garten_Banner-160x600-Fragebogen