Skip to main content

Petunien überwintern – So gelingt es Ihnen!

Für das Petunien Überwintern sind warme Wohnräume nicht geeignet.
Petunien sollten aufgrund des Nachhaltigkeits-Gedankens überwintert werden.

Auch ein stetig blühendes Nachtschattengewächs wie die beständige Petunie braucht mal Pause. Die Natur hat für Pflanzen, Tier und Mensch die kalte, dunkle Winterzeit dafür auserkoren, die Kräfte zu sammeln um für den nächsten Frühling bestens gerüstet zu sein.
Viele Gärtner nehmen von einem Petunien Überwintern Abstand. Es ist oftmals aufwändig die relativ kostengünstige Pflanze winterfest zu machen. Die neuen Pflanzen sind im Frühling günstig zu erwerben und eine Blütenpracht scheint eher garantiert zu sein. Bei einigen seltenen Gattungen lohnt sich das sichere Überwintern aber auf jeden Fall. Und nicht zuletzt sollte der Gedanke der Nachhaltigkeit auch im (Hobby-)Garten zwischenzeitlich eine nicht unwesentliche Rolle spielen. Nebenbei bemerkt empfinden es nicht wenige Träger*innen des viel zitierten grünen Daumens geradezu als Herausforderung, ihre Pflanzenschätze erfolgreich von einem Gartenjahr ins nächste zu begleiten. Als Dank präsentiert sich die Petunie in einer Blütenpracht und -vielfalt, die jedes Herz höherschlagen lässt.

Petunien überwintern – Vorbereitung

Sich zeitgerecht Gedanken über ein adäquates Winterquartier für Topf- und Ampelpflanzen zu machen, kann im Herbst viel Arbeit, Zeit und Verluste durch vorzeitigen Frost vermeiden. Wer sich bereits vorab überlegt, welche Pflanzen wo die Winterzeit verbringen können, hat schon viel Vorarbeit geleistet. Kübel- und Topfpflanzen sollten ab einer bestimmten Größe von vornherein auf Untersetzer mit Rollen platziert werden, damit die Übersiedlung für die Gärtnerin und den Gärtner möglichst rückenschonend vonstatten gehen kann. Wohnräume sind als Unterschlupf in der kalten Jahreszeit aber nicht geeignet. Im angedachten Winterquartier sollte zwar ausreichend Platz für Tageslicht gewährleistet sein, die Raumtemperatur sollte aber 10 Grad Celsius nicht überschreiten. Petunien mögen zwar keinen Frost, aber die Winterruhe darf gern ein wenig kühler sein. Schließlich geht es beim Petunien Überwintern auch darum, den Jahreskreis möglichst authentisch zu simulieren.

Beim Petunien Überwintern darf die Raum-Temperatur ruhig etwas kühler sein.
Das Winterquartier der Petunien darf 10 Grad Celsius nicht überschreiten.

Petunien über den Winter bringen – Schritt für Schritt

Ein Rückschnitt im Herbst ist für Petunien nicht zu empfehlen. Dafür ist das Frühjahr die beste Zeit. Im Herbst sollte man sie aber unbedingt – wie alle nicht-winterharten Pflanzen – vor dem ersten Frost in Sicherheit bringen. Bevor dies geschieht, muss man die Pflanzen unbedingt auf Schädlinge untersuchen. Befallene Pflanzen muss man sofort entfernen, sonst breiten die Schädlinge sich bequem auf alle Mitbewohner im Winterquartier aus. Der Raum sollte – wie bereits erwähnt – hell und temperiert sein, ein unmittelbares Platzieren der Töpfe vor einem Heizkörper oder einer anderen Wärmequelle ist jedoch unbedingt zu vermeiden. Selbiges gilt für Zugluft. Diese ist – gleich wie für uns Menschen auch – der Gesundheit der Petunien nicht förderlich.

Über den Winter gießt man die Gewächse sparsam aber regelmäßig. Idealerweise gibt man Wasser, wenn sich die Erde vom Topfrand zu lösen beginnt. Hier sind Feingefühl und Augenmaß angezeigt. Zum Petunien winterfest machen, gehört es auch die Pflanzen von gelben Blättern zu befreien. Dies beugt Fäulnis vor und lenkt die Energie der Pflanze in die lebenden Triebe, nicht in die bereits abgestorbenen. Außerdem sollte man das Düngen in den Wintermonaten aussetzen. Die Pflanze soll die Möglichkeit haben, ihre Ruhephase zu genießen und zu regenerieren.

Petunien winterfest machen – Tipp vom Haus- und Gartenprofi

Auch in der Winterzeit benötigen die Pflanzen Wasser. Die meisten Pflanzen bevorzugen erwiesenermaßen Regenwasser. Steht dies nicht zur Verfügung, kann man einen einfachen Trick anwenden und ähnlich gute Ergebnisse erzielen. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte man ein Fass mit Wasser vor Ort rechtzeitig abfüllen, damit kein frisches (kaltes) Leitungswasser genutzt werden muss. Die Pflanzen mögen angenehm abgestandenes, zimmerwarmes Wasser zum Gießen. Generell empfiehlt es sich, beim Überwintern von Petunien die relativ lange Zeit im Auge zu behalten. Man muss diese Pflanzen vor Kälte schützen. Vor Mitte Mai sollte man die sensiblen Blütenwunder nicht vor die Tür stellen. Beherzigt man dies, wird man lange Freude an seinen Pflanzen haben.

Petunien bevorzugen Regenwasser, das von einem Fass in die Kanne umgefüllt wird.
Petunien mögen abgestandenes, zimmerwarmes Wasser.

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: