Skip to main content

Ratten bekämpfen Preisvergleich und Tipps

Ratte isst Vogelfutter.
Um Ratten zu vertreiben, sollten Sie stets Nahrungsquellen aus dem Garten eliminieren.

Ratten zählen zu den Schädlingen und können gefährliche Krankheiten übertragen. Zudem können sie Vorräte plündern, Leitungen zerstören und sich sehr schnell vermehren. Haben Sie einen Befall bemerkt, dann sollten Sie diesen so schnell wie möglich Einhalt gebieten, um den Schaden so gering wie möglich zu halten. Dafür müssen Sie die Ratten bekämpfen und passende Produkte kaufen. Daher haben wir für Sie den Ratten bekämpfen Preisvergleich vorbereitet.

Jedoch sind nicht alle Maßnahmen gleich wirksam, um Ratten effektiv bekämpfen. Wie Sie Ratten bekämpfen können und das auf möglichst schonende Weise, zeigen wir Ihnen. Zudem geben wir Ihnen passende Produkte mit an die Hand, die Sie verwenden können. 

So erkennen Sie einen Rattenbefall im Garten

Ratten sind sehr scheue Tiere. Eine lebende Ratte werden Sie daher nur sehr selten zu sehen bekommen. Oftmals sehen Sie eine Ratte am Tage nur, weil Sie nicht genügend zu fressen findet oder es mittlerweile sehr große Ausmaße der Rattenpopulation in Ihrem Garten angenommen hat.

Die Tiere sind zudem nachtaktiv. Doch wenn das Rudel zu groß ist, möchten sie Ihr Revier vergrößern, um sich so mehr Lebensraum zu schaffen. Wanderratten ziehen Lichtarme Orte vor, daher sind sie nur schwer zu finden.

Finden Sie diese Hinweise in Ihrem Garten, haben Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Rattenplage:

  • Große Löcher im Komposter, Erde oder Schuppen
  • Nagespuren an Mülltonnen, Vorratssäcken und Komposter
  • längliche Kotspuren in den Vorräten, auf den Wegen oder in den Blumenbeeten
  • Ammoniak-Geruch
  • Tote Ratten

Diese Möglichkeiten haben Sie um Ratten zu bekämpfen

Es ist ein schwieriges Unterfangen, Ratten im freien zu bekämpfen. Die Tiere verlassen ihr einmal erobertes Gebiet nicht, ohne triftigen Grund, denn ein Ortswechsel bedeutet massiven Stress. Das alte Revier ist sicher, sie haben genug Nahrung und fühlen sich wohl. Es gibt jedoch viele Maßnahmen, die Sie einleiten können, um den Ratten sehr ungemütlich zu machen.

Ratten bekämpfen mit Hausmittel

Das Ratten bekämpfen im Garten kann ein sehr schwieriges Unterfangen sein. Ratten bekämpfen ohne Gift ist jedoch mit einigen guten Hausmitteln sehr gut möglich.

Hausmittel

  • Chili- oder Chayennepfefferpulver auf den Wegen auslegen
  • mit Katzenurin getränket Katzestreu auf Wegen oder Nesteingängen auslegen
  • ätherische Öle wie Minz- oder Zitrusöl
  • Gewürznelken
  • Wege und Nesteingänge mit in Terpentin, Essig oder Pfefferminzöl eingelegten Lappen auslegen
  • Ratten bekämpfen mit Ultraschall
  • Lebend- oder Schlagfallen einsetzen
  • Ratten bekämpfen mit Gips und Kalk

Pflanzen 

  • Kamille
  • Minze
  • Pfefferminze
  • Zitruspflanzen
  • Kaiserkronen
123456
RatzFatz® 2x Lebendfalle Mausefalle Neudorff Sugan Rattenköder PROTECT HOME Rodicum Ratten Portionsköder AngLink Dual Ultraschall Schädlingsbekämpfer DeRat Anti Ratten Spray Praknu Rattenfalle Lebendfalle
Modell RatzFatz® 2x Lebendfalle MausefalleNeudorff Sugan RattenköderPROTECT HOME Rodicum Ratten PortionsköderAngLink Dual Ultraschall SchädlingsbekämpferDeRat Anti Ratten SprayPraknu Rattenfalle Lebendfalle
Bewertung
Preis

39,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

16,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

14,40 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

29,99 € 32,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

12,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

20,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon DetailsZu Amazon DetailsZu Amazon DetailsZu Amazon DetailsZu AmazonDetailsZu Amazon

Rattenfalle richtig anwenden, um Ratten nachhaltig zu bekämpfen

Eine Rattenfalle ist eine geeignete Variante, um Ratten zu fangen und dennoch am Leben zu lassen. Die Installation und der richtige Köder sind jedoch erfolgsentscheidend. Zudem sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass die Rattenfalle bissfest ist. Weitere Tipps für die richtige Verwendung einer Rattenfalle sind:

  • verwenden Sie Köder, die Ratten anlocken
  • unbekannte Nahrung wird von den Ratten verschmäht
  • gut eignen sich Wurst, Käse, Speck oder Nussnougatcreme
  • Stellen Sie die Fallen im Bereich von Lauf- oder Kotspuren auf
  • Kontrollieren und leeren Sie die Fallen regelmäßig
  • Verändern Sie den Standort der Fallen, wenn eine Ratte hineingegangen ist

Rattengift anwenden 

Wirken die Hausmittel nicht sofort oder ist der Befallsdruck zu hoch, wenden viele Menschen Rattengift an. Ratten bekämpfen mit Gift sollte jedoch das letztmögliche Mittel sein.

Bedenken Sie jedoch, dass die Köder nicht ungefährlich sind und für andere Tiere ebenso tödlich enden können, wie es für die Ratten vorgesehen ist. Ebenso ist es wichtig, Kinder und Haustiere so weit wie nur möglich von Rattengift fernzuhalten. Ratten bekämpfen Gesetz sollte ebenfalls beachtet werden, da der Gesetzgeber dies sehr genau geregelt hat.

Diese Dinge sollten Sie beachten bei Rattengift:

  • Köder niemals frei auslegen, immer Köderboxen verwenden
  • niemals für Kinder und Haustiere zugänglich machen, um Ratten bekämpfen, ohne Haustiere zu gefährden
  • nutzen Sie Präparate mit den Wirkstoffen Coumatetralyl, Chlorophacinon und Warfarin
  • Ratten bekämpfen mit Gas ist ebenfalls eine gängige Methode

Diese Mittel gibt es bei Rattengift

Ratten bekämpfen, gelingt auf unterschiedliche Art und Weisen. So können Sie sowohl zu Hausmitteln greifen oder sich aber auch Produkten bedienen, die sich auf die Bekämpfung von Ratten spezialisieren. Diese können mit Gift versetzt sein oder aber auch kein Gift enthalten. Die Variante ohne Gift sollte bevorzugt werden, doch gibt es auch immer wieder Ausnahmen, je nach Ausmaß der Plage. Vollständigkeitshalber haben wir Ihnen daher im Ratten bekämpfen Preisvergleich alle Möglichkeiten zusammengefasst:

  • Köderblöcke
  • Rattengift
  • Frischeköder
  • Rattengift
  • Köderpaste
  • Rattenspray
Ratte sitzt im Rasen
Ratten können mit dem Geruch von Pfefferminze, Nelke oder Zimt vertrieben werden.

Wie können Sie Ihren Garten rattensicher machen?

Damit sich Ratten in Ihrem Garten gar nicht erst wohlfühlen, können Sie einige Dinge tun, um Ihren Garten vor diesen Tieren zu sichern. 

  • Komposthaufen: Vermeiden Sie einen offenen Komposthaufen und verschließen diesen gut. Ebenso sollte dieser rattensicher sein. 
  1. Nahrungsmittel vermeiden
  2. Küchenreste nicht hinterlassen
  3. Gekochte Speisen und Fleisch direkt wegräumen
  4. keine Obst- und Gemüsereste hinterlassen
  • Fallobst: Im Herbst kommt man mit dem Aufsammeln von Fallobst oftmals nicht hinterher. Sie sollten jedoch vermeiden, dass dies zu lange liegt, denn Ratten lieben Obst.
  • Tierfutter: Lassen Sie kein Tierfutter offen oder in lockeren Papiersäcken herumstehen. Dies lockt Ratten an und ein Papiersack stellt kein Hindernis dar. Bewahren Sie Tierfutter stets gut verschlossen auf.
  • Vogelfutter: Schützen Sie Vogelfutter bzw. die Futterstellen durch spezielle Manschetten. So können Ratten sich an dem Futter nicht bedienen.
  • Mülltonnen: Verschließen Sie Ihre Mülltonnen gut und geruchsdicht, sodass die Tiere nicht angelockt werden.

Fazit

Es gibt viele Dinge, die Sie tun können, um es Ratten sehr ungemütlich zu machen. Natürliche Feinde der Ratten sollten Sie den Weg zu Ihrem Garten vereinfachen, um die die Schädlinge sehr gut von einem Besuch in Ihrem Garten abzuhalten. Der Ratten bekämpfen Preisvergleich zeigt Ihnen passende Produkte, die Ihnen Unterstützung bieten.

Auch mit Pflanzen und Küchenkräutern in Ihren Beeten können Sie eine gute Barriere schaffen, welche die Tiere davon abhält, bei Ihnen einzuziehen. Sie können Ratten bekämpfen mit Kalk ebenso einsetzen wie mit vielen anderen aufgelisteten Hausmitteln. Sollte all dies keinen Erfolg bringen, dann sollten Sie Ratten professionell bekämpfen, um die Rattenplage aus Ihrem Garten zu vertreiben.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.