Skip to main content

Sauna im Garten Baugenehmigung Mecklenburg-Vorpommern

Frau sitzt schwitzend in der Sauna
Eine Sauna im Garten ist schön. In Mecklenburg-Vorpommern benötigen Sie jedoch eine Genehmigung.

Saunieren ist sehr gesund. Es stärkt das Immunsystem, es lassen sich Erkältung vorbeugen und auch die Haut wird gereinigt. Darüber hinaus lassen sich auch Muskelverspannungen abbauen und auch für die Seele ist die Sauna eine entspannende Wohltat.

Mit einer Sauna im Garten sind Sie an keinerlei Vorgaben und feste Öffnungszeiten gebunden. Die Unabhängigkeit, die eine eigene Sauna bietet, veranlasst immer mehr Personen eine Sauna im eigenen Garten zu bauen. Doch welche Aspekte müssen Sie beachten, wenn Sie sich eine eigene Sauna in den Garten stellen möchten? Bedarf es einer Baugenehmigung in Mecklenburg-Vorpommern? Wir verraten es.

Ist eine Baugenehmigung für eine Sauna im Garten in Mecklenburg-Vorpommern nötig?

Jedes Bundesland hat eigene Vorschriften und Regelungen. Doch in den meisten Fällen handelt es sich bei einer Sauna im Garten um eine recht große Hütte. In Mecklenburg-Vorpommern ist grundsätzlich jede Bebauung im Außenbereich genehmigungspflichtig. Die Sauna darf erst nach erteilter Genehmigung aufgestellt werden. Dazu muss der genaue Standort der Sauna auf dem Grundstück und die genauen Abmessungen angegeben werden. Somit muss Ihnen schon vor dem Bauantrag klar sein, welche Sauna Sie haben möchten.

Sauna im Garten: Wie sind die Bauvorschriften?

In den Vorgaben der Baugenehmigung sind folgende Dinge festgelegt:

Der Abstand zum Nachbarn muss gewahrt werden. Dieser beträgt in der Regel 3 Meter. Doch auch diese Regelung ist abhängig vom Bundesland und der Gemeinde. Diese können Sie beim zuständigen Bauamt erfragen.

Beim Saunabau wird dem Brandschutz einer besonderen Bedeutung zugeschrieben. Es darf keinerlei Brandgefahr aufkommen und auch die Abgase müssen problemfrei abziehen können. Sie errichten eine “Feuerstätte”, wenn Sie sich für einen Holz-Ofen entscheiden. Zudem braucht die Sauna dann einen industriellen Schornstein. Die Feuerstätte und der Schornstein müssen vom Bauamt genehmigt werden. Es gibt jedoch auch elektrische Varianten für eine sichere Befeuerung. Zum Brandschutz und auch zum Kamin erhalten Sie Auskünfte beim Bezirksschornsteinfeger. 

Der sichere Stand ist ebenfalls eine sehr wichtige Baumaßnahme und sollte bedacht werden. Jede Sauna braucht ein festes und stabiles Fundament welches zu 100 % gerade sein muss. 

Sauna im Garten bauen: Ärgernissen geschickt vorbeugen

Häufig befindet sich neben der Tür der Sauna im Garten auch direkt der Bereich zum Abkühlen. Um mit den eigenen Nachbarn nicht unliebsame Gespräche zu führen, sollten Sie auf einen Sichtschutz achten, der das Nachbargrundstück und die Sauna voneinander abgrenzt.

Dieser kann aus Pflanzen oder auch aus Holz sein. Mit diesem können Sie dann problemlos zwischen Ihrer Sauna und dem Kühlbereich wechseln ohne das es eine andere Person stört.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
contentkueche GmbH, Inhaber: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
contentkueche GmbH, Inhaber: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.