Skip to main content

Sauna im Garten Baugenehmigung Niedersachsen

Sauna mit Backsteinwand im Inneren und Holzofen.

Naturnahes Saunen liegt derzeit im Trend und erfreut sich daher einer immer größeren Beliebtheit. Es gibt viele Möglichkeiten, um eine Sauna im Garten aufzustellen und zu bauen. Dadurch können Sie saunieren und anschließend im eigenen Garten abkühlen, ohne fremde Mitbenutzer. Doch dabei gibt es auch einige Dinge zu beachten. Bei einer Sauna im Garten bedarf es nämlich einer Baugenehmigung und diese ist abhängig vom jeweiligen Bundesland ausgestaltet.

Was Sie bei einer Sauna im Garten Baugenehmigung in Niedersachen beachten müssen, verraten wir Ihnen im Folgenden.

Ist eine Baugenehmigung für eine Sauna im Garten in Niedersachsen nötig?

Bei einer Gartensauna kann es, wie bei allen größeren Baumaßnahmen, notwendig sein, eine behördliche Baugenehmigung einzuholen. Daher sollten Sie diesen Aspekt vor dem Bau mit dem zuständigen Bauamt klären und diese über Ihr Vorhaben informieren. In Niedersachsen benötigen Sie im Außenbereich eine genehmigungspflichtige Baugenehmigung ab 20 m³ (Volumen der Sauna).

Rechtlich zähen alle Saunaarten zu den Aufenthaltsräumen und sogar Feuerstätten. Eine Außensauna läuft unter den gleichen Voraussetzungen wie ein Gartenhaus und unterliegt daher dem Baurecht des entsprechenden Bundeslandes. 

Diese gesetzlichen Regelungen sind für Bauherren in Deutschland interessant:

  • Privates Baurecht und Nachbarrechte
  • Bauplanungsrecht
  • Bauordnungsrecht der Länder
  • Baunebenrecht

Sauna im Garten: Wie sind die Bauvorschriften?

In einer Baugenehmigung sind verschiedene Vorgaben festgehalten. Der Abstand zu den Nachbargrundstücken muss genau eingehalten werden. Diese betragen in der Regel 3 Meter. Doch auch diese Regelung hängt von der entsprechenden Gemeinde ab und ist ebenfalls in dem Bauamt vor Ort zu erfragen. 

Beim Saunabau ist der Brandschutz besonders zu beachten. Brandgefahr darf nicht entstehen und die Abgase müssen problemlos abziehen können. Möchten Sie eine klassische Sauna mit Holzofen, gilt dies als “Feuerstätte”. Dadurch benötigt das Gebäude einen industriellen Schornstein. Vorab müssen sowohl die Feuerstätte, wie auch der Schornstein behördlich genehmigt werden. Die elektrische Variante ist eine Alternative zum Holzofen und gilt zudem als sehr sicher. Der Bezirksschornsteinfeger kann Ihnen diesbezüglich genaue Auskünfte zu Brandschutz und dem entsprechenden Kamin geben.

Der sichere Stand der Sauna ist ebenfalls eine wichtige Baumaßnahme. Ein sicherer Stand bedeutet, dass die Sauna ein Fundament bekommt, welches zu 100 % gerade sein und genau passen muss. 

Sauna Zubehör im Außenbereich direkt am Wasser
Entspannen in der Gartensauna ist nur möglich, wenn ein entspanntes Nachbarschaftsverhältnis besteht.

Sauna im Garten bauen: Ärgernissen geschickt vorbeugen

Suchen Sie im Vorfeld das klärende Gespräch mit Ihrem Nachbarn, wenn Sie sich eine Sauna in Ihren Garten stellen möchten. Beziehen Sie ihn, wenn möglich in Ihre Planungen mit ein, um so vorab schon Probleme und Ärger zu vermeiden. Ein gespanntes Nachbarschaftsverhältnis ist nie ein guter Ausgangspunkt. 

Ebenfalls sollten Sie den Abstand zwischen Nachbargrundstück und Sauna zwingend beachten, um auch dort Ärger zu vermeiden. 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
contentkueche GmbH, Inhaber: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
contentkueche GmbH, Inhaber: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.