Startseite Pflanzen Zimmerpflanzen 11 Schnittblumen im Winter & wie diese länger halten

11 Schnittblumen im Winter & wie diese länger halten

Gerade im Winter, wenn es draußen kalt und grau ist, bringen Schnittblumen willkommene Farbe ins Leben. Die Auswahl ist über die Wintermonate deutlich reduziert. Trotzdem finden sich einige geeignete Blumensorten, die auch in dieser Zeit erhältlich sind. Mit etwas heimischem Bindegrün lassen sich so tolle Sträuße und Dekorationen gestalten.

Mit Schnittblumen durch den Winter, in diesem Video:

1. Amaryllis

Die Blütenpracht von Amaryllis bringt als Schnittblume Farbe ins Haus.
Amaryllis ziehen auch einzelnd alle Blicke auf sich.

Durch ihren prächtigen Blütenstand an langem Stiel dient die Amaryllis schon alleine als Hingucker. Nach Belieben lässt sie sich aber gut mit Kiefer- oder Ilexzweigen kombinieren. Die Blütenpracht in kräftigem Rot, dezente Rosa oder schlichtem Weiß lässt sich in der Vase für circa 3 Wochen bewundern. Der Stiel sollte zwischenzeitlich wiederholt angeschnitten werden. Das Wasser sollte eine handbreit tief sein und regelmäßig gewechselt werden.

2. Christrose

Die Christrose trägt eine zierliche Blüte.
Die winterblühende Christrose lässt sich bestens in einer Vase dekorieren.

Die Christrose verzaubert als winterliche Schnittblume mit ihren weißen oder rosa bis rötlichen Blüten. Hauptblütezeit ist von Februar bis April, wobei sie teilweise auch schon ab November zu finden ist. Für beste Haltbarkeit in der Vase sollten die Stängel kreuzweise eingeschnitten werden. Mit täglich frischem Wasser erfreut dieser Blumenschmuck an einem kühlen Ort besonders lange.

3. Schleierkraut

Auch alleinstehend verzaubert das Schleierkraut durch seine zierlichen Blüten.

Den zahlreichen dichte Blüten in weiß oder rosa verdankt das Schleierkraut seinen Namen. Somit eignet es sich besonders gut zum Füllen aber gleichzeitig Auflockern eines schönen Winterstraußes. Auch als Trockenblume dient das Schleierkraut als pflegeleichtes Dekor im Winter.

Gutscheine und Aktionen Werbung

4. Nelken

Nelken halten sich in der Vase bis zu drei Wochen.
Nelken sind neben Rosa auch in vielen weiteren Farben zu finden.

Nelken sind in den verschiedensten Farben und Kombinationen zu finden. Von Orange, Rot über Violett, Gelb und Grün bis hin zu Weiß ist hier für jeden das Passende dabei. Auch die Blütenform weist viele Variationen auf. Um die Blumen mit ihre geraden Stängeln nicht zu steif wirken zu lassen, kombiniert man sie am besten mit anderen Schnittblumen oder etwas Beigrün. Mit der richtigen Pflege bringt die Nelke bis zu drei Wochen Farbe in den winterlichen Haushalt.

5. Ranunkel

Die Ranunkel überzeugt als Schnittblume durch ihren prächtigen Blütenstand.
Die vollen Blüten der Ranunkel bringen Farbe in graue Wintertage.

Ranunkeln sind in zahlreichen Farben zu finden. Durch ihre schöne Blüte, die ebenfalls variantenreich ausfällt, beeindrucken sie sowohl in Sträußen als auch Gestecken. Erhältlich sind Ranunkeln als Schnittblumen vor allem von Januar bis etwa Mai, wobei sie teilweise auch bereits im Dezember aufzufinden sind. In der Vase halten sich Ranunkeln für etwa 10-14 Tage. Dazu am besten das Wasser regelmäßig wechseln und die Pflanzen über nacht an einem kühlen frostfreien Ort aufbewahren.

6. Nerine/Guernseylilie

Die Blütenform von Nerinen erinnern an Lilien und eignet sich durch ihre späte Blüte bestens als Winterschnittblume.
Nerinen beeindrucken mit ihrer besonderen Blütenform.

Aufgrund ihrer Blütenform sind Nerinen auch unter dem Namen Guernsey-Lilie bekannt. Mit ihrer Blütezeit im Spätherbst von September bis November eignet sich die Pflanze sehr gut als Schnittblume im Winter. Mit ihren Blüten in weiß über rosa bis rot, bereiten sie in der Vase bis zu drei Wochen Freude. Die Pflege ist dabei unkompliziert und erfordert lediglich einen schrägen Anschnitt des Stils und regelmäßige Wasserwechsel.

7. Anthurium

Die Flamingoblume ist auch im Winter in verschiedenen Farbtönen von Rot, Rosa, Orange aber auch Grün und Weiß erhältlich.
Das Anthurium ist besonders aufgrund seiner Haltbarkeit als Schnittblume geeignet.

Diese Pflanze wird sowohl als Topf- als auch als Schnittblume im Winter angeboten. Mit ihrer kräftigen Blüte in außergewöhnlicher Form ist sie auch als Flamingoblume bekannt. Das Farbspektrum erstreckt sich von auffälligem Rot über Rosa und Orange. Auch Weiße und Grüne Sorten sind verfügbar und lassen sich toll kombinieren. Auch durch ihre Haltbarkeit von circa drei Wochen überzeugen Anthurien als Schnittblumen. 

8. Rosen

Rosen als Schnittblumen sind eine zeitlose Deko und auch im Winter erhältlich.
Rosen sind das ganze Jahr über in unterschiedlichsten Farben zu finden.

Rosen zählen wohl zu den bekanntesten Schnittblumen überhaupt und werden ganzjährig im Handel angeboten. Ihr eleganter Blütenstand bringt somit auch im Winter Farbe ins Leben. Für länger Haltbarkeit sollte die Pflege im Winter allerdings genauer genommen werden. Bereits beim Kauf sollte man nach Exemplaren Ausschau halten, deren Blüte noch nicht geöffnet ist. Ein langer schräger Anschnitt ermöglicht den Blumen eine verbesserte Wasseraufnahme. Beginnen die Rosen zu welken, lassen sie sich oft durch ein kühles Wasserbad über Nacht neu beleben. 

9. Gerbera

Gerberablüten bringen auch im Winter Farbe ins Haus.
Die Gerbera wird ganzjährig als Schnittblume angeboten.

Die Gerbera ist das ganze Jahr über und somit auch als Schnittblume im Winter zu finden. Die aus Südafrika stammende Pflanze überzeugt durch ihre volle Blüte und die intensiven Farben. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass das Innere der Blüten noch geschlossen ist. So bereiten Sie mit sorgfältiger Pflege besonders lange Freude. Das Wasser in der Vase sollte dabei nicht zu tief sein, da die Stängel sonst leicht faulen.

10. Chrysanthemen

Chrysanthemen werden ganzjährig und damit auch im Winter angeboten.
Der große Blütenstand der Chrysanthemen eignet sich bestens als Dekoration.

Chrysanthemen werden ebenfalls ganzjährig angeboten und beeindruckt mit ihrem edlen Blütenkopf. Als Schnittblume ist es zur besten Haltbarkeit wichtig, dass sie weder zu früh in der Blüte noch zu spät geschnitten werden. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass das Innere der Blüte noch dicht zusammen steht. 

11. Tulpen

Tulpen sind pflegeleichte Schnittblumen und im Winter gut erhältlich.
Die Frühlingsboten sind ab Jahreswechsel als Schnittblumen zu finden.

Tulpen sind die ersten Frühlingsboten und bereits um den Jahreswechsel im Handel zu finden. Mit ihrer zeitlosen Blüte, die fast das ganze Farbspektrum abdeckt, lässt sich jeder Haushalt bereits im Winter toll dekorieren. Da diese Schnittblume sehr viel Wasser braucht, empfiehlt es sich, sie in einer Glasvase zu drapieren, um den Wasserstand im Auge behalten zu können. Zudem sollte das Wasser nie ausgetauscht sondern lediglich nachgefüllt werden, um das Wachstum der Tulpem nicht übermäßig zu beschleunigen.

Bindegrün für Wintersträuße

Als Bindegrün für Wintersträuße eignen sich heimische Pflanzen, wie Tannengrün oder auch Kiefernzweige. Auch Rosmarin oder Efeu eignen sich bestens als Ergänzung zu Schnittblumen im Winter.

Das Stechpalmengewächs Ilex lässt sich gut kombinieren und bringt mit seinen roten Beeren noch extra Farbe in den Strauß. Mit den tiefgrünen Blättern, die durch ihre interessante Form Blicke auf sich ziehen und den Beeren als Farbklecks, ist der Ilex auch alleinstehend eine tolle Winterdeko.

Eukalyptuszweige eignen sich ebenfalls bestens für Wintersträuße. Auch ohne weitere Schnittblumen kann Eukalyptus als Dekoration Leichtigkeit und Frische ins Haus bringen.

5 Tipps für längere Haltbarkeit der Schnittblumen im Winter

Der Ilex überzeugt passt mit seiner Farbkombination aus dunkelgrün und rot perfekt in die Winterzeit.
Ilexzweige eignen sich bestens als Dekoration im Winter.
  1. Beim Anschneiden sollte stets ein sauberes und besonders scharfes Messer verwendet werden. So wird der Blumenstiel nicht unnötig verletzt.
  2. Sofern die unteren Blätter nicht der Dekoration dienen, können entfernt werden. So entziehen Sie der Blume keine extra Energie.
  3. Das Blumenwasser sollte – falls nicht anders beschrieben – regelmäßig ausgewechselt werden. Das sollte circa alle 1-2 Tage passieren, aber spätestens, wenn es trüb wird.
  4. Die Stielenden sollte beim Wasserwechsel begutachtet werden. Bei bräunlicher Verfärbung sollte man sie neu anschneiden.
  5. Besonders wohlfühlen die meisten Schnittblumen sich an einem kühleren Ort. Zugluft sollte vermieden werden.

Nachhaltigkeit

Nur weniger Pflanzen können im Winter in Deutschland wachsen. Ein kleiner Teil des Schnittblumenbedarfs kann durch inländische Unternehmen gedeckt werden. Die meisten Blumen müssen jedoch importiert werden. Viele Pflanzen kommen im Winter aus Afrika oder Südamerika. Neben der Umweltbelastung durch den Transport ist oft auch der Anbau der Pflanzen wenig ökologisch.

Woher genau die Blumen stammen ist oft nicht ersichtlich. Trotzdem sollte man sich beim Kauf von Schnittblumen im Winter einmal mehr Gedanken machen, ob man vielleicht mit heimischen Zweige oder dekorative Pflanzen Frische ins Haus bringen kann.

War dieser Beitrag hilfreich?

<h3>Haus & Garten Profi Redaktion</h3>

Haus & Garten Profi Redaktion

Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Ähnliche Beiträge

Welche Kräuter passen zusammen?

Welche Kräuter passen zusammen?

Kräuterbeete sind im Anbau sehr beliebt. Sie bieten Platz für eine Vielzahl von Sorten und eignen sich für das Würzen einer Vielzahl von Speisen. Aber welche Kräuter sind gute Pflanznachbarn? Nicht jede Kräuterart verträgt sich mit seinen Nachbarn. Teilweise können...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Haus & Garten Profi

Willkommen bei Haus & Garten Profi - Ihrem Gartenmagazin mit unabhängigen Produktvergleichen und Testberichten! Wir beschäftigen uns mit Leidenschaft mit allen Themen rund um Garten und Haushalt. Von großen Gartengeräten bis hin zu kleinen Küchenhelfern. Viel Spaß mit unserem Magazin!

Garten umgestalten? Kostenlose Angebote von Gärtnern in Ihrer Nähe:

ARH_Garten_Banner-160x600-Fragebogen