Skip to main content

Servietten falten für den Weihnachtstisch

Das Tisch dekorieren mit Servietten falten gehört zum Weihnachtsabend dazu.
Eine individuelle Tischdekoration darf an Weihnachten nicht fehlen.

Die Weihnachtszeit ist wohl die magischste Zeit des Jahres. Im gesamten Wohnraum liegt der Geruch von Keksen in der Luft, der geschmückte Weihnachtsbaum lässt Kinder- und Erwachsenenherzen höher schlagen und das Zusammenspiel aller Sinne zieht uns immer tiefer in das Wohlfühl-Ambiente. Dekoration ist hierbei ein großer Einflussfaktor – sei es der kleine Weihnachtsmann im Eingangsbereich oder die Lichter, welche glanzvoll das Haus beleuchten. Zwischen all dem Trubel sollte man jedoch die Tischdeko nicht vergessen. Abseits von weihnachtlichen Tischdecken und Kerzenständern gibt es eine Möglichkeit individuelle Tischdekoration zu kreieren – Servietten falten.

Kunstwerke, geformt aus Servietten

Nimmt man eine Serviette und wendet ein paar geschickte Handgriffe an, so können wahre Meisterwerke entstehen. Auch wenn das japanische/chinesische Origami auf Anfänger zu Beginn wie eine Mammutaufgabe wirken mag, so lassen sich diese kunstvollen Dekorationen wortwörtlich im Handumdrehen falten. So kann der Festtisch durch das Falten von Servietten zu Weihnachtsstiefeln, Engeln oder Weihnachtsbäumen mit voller Pracht erstrahlen. Mit etwas Geduld und der richtigen Serviettenart steht dem erfolgreichen Falten nichts im Wege. Im Sinne der Weihnachtszeit kann die gesamte Familie an dem Projekt teilnehmen – natürlich auch Kinder. Anleitungen gibt es für alle möglichen Formen und in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen.

Auswahl der Servietten

Servietten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Sie alle erfüllen annähernd den gleichen Zweck, doch Serviette ist nicht gleich Serviette!

Servietten: Stoffservietten

Stoffservietten, die meist aus spezieller Baumwolle bestehen, eignen sich hervorragend zum Falten von Servietten. Diese Servietten kosten zwar deutlich mehr als die Papierserviette, bieten aber stabilen Stand und eine festliche Optik. Außerdem kann man sie mehrmals verwenden und somit auch beim nächsten Fest zu außergewöhnlichen Skulpturen formen. Damit der hochwertige Look und das gefaltete Motiv den bestmöglichen Eindruck hinterlässt, sollte man die Stoffserviette vor dem Falten bügeln, um einen negativen Einfluss von Knitter zu vermeiden.

Servietten aus Stoff verleihen dem Tisch weihnachtliche Eleganz.
Stoffservietten sollte man vor dem Falten bügeln.

Servietten: Papierservietten

Bei Papierservietten hingegen entfällt die Vorbereitung, erzeugen nach der Benutzung aber Müll und können der edlen Stoffserviette hinsichtlich der Eleganz nicht das Wasser reichen. Im gefalteten Zustand haben sie dennoch einiges an Potenzial. Papierservietten sind die am meist verbreitete Ausführung von Servietten. Sie sind im klassischen weiß, aber auch in allen möglichen Farben und vorstellbaren Mustern erhältlich. Durch Anwendung dieser markanten Merkmale können Details von gefalteten Servietten-Skulpturen hervorgehoben und deutlicher ausgeprägt werden. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die Servietten mehrlagig und steif sind. Dadurch ist das Falten leichter und die Kreation ist deutlich stabiler.

Servietten: Dinnerserviette

Dinnerservietten finden ihr Anwendungsgebiet in Restaurants und Imbissen, vor allem dort wo die Hände schmutzig werden. Sie sind meist dünn und zweilagig. Abgesehen von der Optik eignen sich auch die anderen Eigenschaften dieser Serviette nicht zum Falten.

Falttechniken

Beim Falten von Servietten gibt es, wie beim Falten von Papier, verschiedene Falttechniken. Diese unterscheiden sich in der Anzahl verwendeter Blätter und der Verformungsart. Somit kann man die Kunstwerke entweder aus nur einem oder mehreren Blättern falten oder knüllen. Beim klassischen Origami faltet man ein Blatt, in diesem Fall eine Serviette, ohne Hilfsmittel, wie Kleber oder Schere, so, dass man eine kunstvolle Gestalt erhält. Hingegen faltet man beim modularen Origami mehrere einzelne Teile und steckt sie anschließend zusammen.

Das Nassfalten, oder auch “Wet-Folding”, wird hauptsächlich bei Skulpturen aus Karton oder Papier angewandt. Hierbei feuchtet man den Faltstoff an um ihn so leichter falten zu können, um schlussendlich ein stabiles Modell zu erhalten. Während die erwähnten Falttechniken auch 3D-Konstruktionen ermöglichen, kann bei der Tessellation nur ein 2D-Mosaik-Schema erzielt werden. Durch, sich wiederholende, Muster ergeben sich gekachelte Faltbilder. Auch wenn Crumpling nicht im wörtlichen Sinn eine Falttechnik ist, zählt sie dennoch zu den Möglichkeiten des Faltens. Beim Crumpling zerknüllt und zerknittert man die Serviette um so das gewünschte Ergebnis zu erreichen – Kinder lieben diese Art des “Faltens”.

Es gibt viele verschiedene Falttechniken für Servietten.
Origami ist eine kunstvolle Art des Servietten Faltens.

Fazit

Servietten falten findet nicht nur in edlen Restaurants Anklang. Durch gekonnte Handgriffe können im Eigenheim wahre Kunstwerke entstehen, und das selbst durch gewöhnliche Servietten. Bei der Auswahl des gewünschten Modells sollte jedoch die Serviettenart beachtet werden, da sich manche Skulpturen durch Farbe und Stabilität auszeichnen. Servietten falten ist für Anfänger jeden Alters eine kreative Freizeitgestaltung und gleichzeitig erzeugt man individuelle Dekorationsstücke.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.