Skip to main content

3 Solarduschen für den Garten im direkten Vergleich

Dusche im Garten
Eine Solardusche sorgt für die nötige Erfrischung im Hochsommer, nach einem Saunagang oder nach der Gartenarbeit

Eine Solardusche für den Garten besteht aus speziellen Materialien, die für den Outdoor-Bereich geeignet sind. Das Besondere an einer Solardusche ist, dass Sie auch mit Warmwasser duschen können. Das Wasser wird durch Sonnenlicht erwärmt. Hochwertige Modelle können Wasser auf bis zu 70 Grad Celsius erhitzen. Solarduschen sind umweltfreundlich, da Sie ohne Strom funktionieren. Das Wasser befindet sich meistens in einem Tank in Säulenform, der unterschiedlich gestaltet sein kann. Eine Solardusche ist ein echtes Highlight in Ihrem Garten. 

Funktion und Aufbau

Die meisten Solardusche haben eine Säulenform, einen Duschkopf und eine Mischbatterie. Über die Mischbatterie können Sie die Wassertemperatur regeln. Hochwertige Solarduschen besitzen Duschköpfe zum Abnehmen für einen perfekten Duschkomfort. So können Sie sich zudem Ihre Füßen waschen. Für den Betrieb einer Solardusche brauchen Sie nur einen Wasseranschluss und einen Gartenschlauch.

Es reicht ein Standard-Schlauch, den Sie im Baumarkt kaufen können. Bei der Installation und Montage der Solardusche sollten Sie darauf achten, dass die Solardusche einen sicheren und stabilen Stand hat. Suchen Sie sich einen festen und ebenen Platz im Garten für Ihre eigene Solardusche. Die meisten Solarduschen sind nicht mobil, sondern werden an einem Platz montiert. Die einzige Ausnahme sind Solarduschen zum Camping. Campingduschen sind vom Aufbau nicht sehr robust und können flexibel platziert werden. 

Das Funktionsprinzip bei Solarduschen ist einfach. Durch die Sonneneinstrahlung wird das Wasser im Wassertank erwärmt, bis zu 70 Grad Celsius. Sie sollten beim Kauf auf das Solarpanel achten, das in der Solardusche integriert ist. Das warme Wasser wird in speziellen Wassertanks gespeichert. Durch die Beschaffenheit der Tanks bleibt das Wasser in den Tanks auch warm. 

Vorteile einer Solardusche

  • Mit einer Solardusche können Sie mit Warmwasser in Ihrem eigenen Garten duschen. Über die Mischbatterie können Sie sogar die Temperatur des Wassers regeln. Die meisten Modelle verfügen über eine Einhebelarmatur, über die Sie die Wasserzufuhr sowie die Temperatur anpassen können. 
  • Solarduschen sind umweltfreundlich und erzeugen keine Strom- oder Heizkosten. Sie werden über das Sonnenlicht betrieben. Bei der Wassererwärmung werden zudem keine Abfallprodukte erzeugt, die die Umwelt belasten könnten. 
  • Solarduschen sind robust und stabil und werden an einem festen Ort im Garten installiert und montiert. Achten Sie bei der Installation darauf, dass Sie einen ebenen Platz im Garten wählen. 

Arten von Solarduschen

Solarduschen gibt es in unterschiedlichen Arten und Ausführungen. Die meisten Modelle werden entweder fest im Garten installiert oder sind mobil (Campingduschen). Eine Solardusche für Camping ist im Vergleich zu einer normalen Solardusche Garten weniger komfortabel und bietet Ihnen weniger Funktionen. Campingsolarduschen haben meistens einen Wassertank mit einem Volumen von ca. 20 Liter, ein Klemmventil, einen Brausekopf und eine Schnur, an der Sie die Dusche aufhängen können.

Über das Klemmventil können Sie die Wasserzufuhr anpassen. Der Wassertank/Wassersack besteht meistens aus schwarzem PVC (UV-beständig), wodurch das Wasser warm gehalten werden kann. So können Sie das Sonnenlicht effektiv nutzen. Der Vorteil einer Campingdusche ist die Flexibilität. Sie können die Campingsolardusche nämlich einfach zusammenpacken und zudem leicht transportieren. 

Eine Solardusche für den Garten wird im Gegensatz zu einer Campingsolardusche an einem festen Ort im Garten platziert. So eignet sich eine Solardusche perfekt in Kombination mit einer Gartensauna. Solarduschen haben eine integrierte Bodenplatte, die Sie im Boden verankern. Durch die Verankerung bekommt die Solardusche die nötige Stabilität. Solarduschen verfügen auch über einen Duschkopf und eine Mischbatterie, über die Sie die Temperatur anpassen können. 

Ein Duschgang im Freien kann nach einem Saunagang wohltuend wirken.

Passender Standort

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Solardusche an einem Ort im Garten platzieren, an dem viel Sonnenlicht gelangt. Ansonsten bleibt das Wasser aus dem Gartenschlauch kalt. Suchen Sie sich am besten eine schöne freie Fläche in Ihrem Garten. Um ungestört im eigenen Garten duschen zu können, sollten Sie einen Sichtschutz installieren.

Achten Sie bei der Montage aber darauf, dass der Sichtschutz das Solarpanel nicht bedeckt. Es ist wichtig, dass Sie überlegen, zu welcher Zeit Sie gerne im Garten duschen möchten und wo sich die Sonne dann befindet. Beim Standort sollten Sie auch eine Art Abflussrinne installieren, damit das Wasser in den Garten abfließen kann und sich nicht an einem Punkt sammelt. 

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Solardusche achten?

Wassertank

Die Größe des Wassertanks spielt beim Kauf eine wichtige Rolle. Sie sollten wissen, wie viele Personen die Solardusche nutzen werden. Familien sollten einen Wassertank mit einem Fassungsvermögen von mindestens 35 Litern wählen. Achten Sie beim Wassertank auch auf das Material. UV-beständiges schwarzes PVC eignet sich sehr gut für einen Wassertank, um das Warmwasser zu speichern.

Das Fassungsvermögen des Wassertanks spielt auch für die Wassererwärmung eine wichtige Rolle. Ein größerer Wassertank wird langsamer erwärmt. Die Leistung des Solarpanels ist auch sehr wichtig. 

Duschkopf für Solarduschen

Der passende Duschkopf erzeugt einen angenehmen Duschkomfort. Hochwertige Modelle besitzen Regenduschköpfe, wodurch der Duschkomfort weiter gesteigert wird. Allerdings lassen sich Regenduschköpfe nur selten verstellen. Die meisten Modelle haben flexible Duschköpfe, die Sie auch individuell ausrichten können. Manche Modelle haben sogar einen zweiten Duschkopf, mit dem Sie sich die Füße abspülen können. 

Standfuß und Bodenplatte

Beim Kauf einer Solardusche sollten Sie die Bodenplatte und den Standfuß beachten. Der Standfuß sollte breit und stabil sein, um ihn fest mit der Bodenplatte zu verschrauben. Für eine sichere und bequeme Montage und Installation sollte der Standfuß genug Löcher für Schrauben oder Bolzen haben. 

Tipp: Montieren Sie den Standfuß auf Fundament oder einer ebenen Steinplatte. Hartholz eignet sich auch als Untergrund, ist aber nicht so langlebig wie eine Steinplatte. 

Zusatzausstattung

Es gibt weitere Extras, auf die Sie beim Kauf einer Solardusche achten sollten. Mit der Mischbatterie regulieren Sie die Wasserzufuhr und die Temperatur. Eine hochwertige Mischbatterie wird auch den Duschkomfort erhöhen. Bei hochwertigen Modellen ist die Regulierung der Wasserzufuhr und der Temperatur sehr genau und fein. 

Beim Kauf sollten Sie auch gewisse Extras, wie z. B. Handtuchhalter oder ein Ablaufventil achten. So kann das Wasser schnell ablaufen und es bleiben keine Rückstände zurück. 

2 Solarduschen im direkten Vergleich

Solardusche 35 Liter von vidaXL

Die Solardusche von vidaXL ist eine schöne Dusche für den Garten und Outdoor-Bereich. Der Wassertank hat ein Fassungsvermögen von 35 Liter und eignet sich daher auch für kleine Familien. Die Solardusche ist silbern und schwarz und besteht aus PVC (UV-beständig). Der Duschkopf hat einen Durchmesser von 15 cm. Über eine Einhebelarmatur können Sie die Wasserzufuhr sowie die Temperatur regulieren. An der unteren Säulenform befindet sich noch ein Wasserhahn, mit dem Sie Ihre Füße abspülen können. 

Solardusche 18 Liter Magic Speedshower von Steinbach

Die Magic Speedshower Solardusche hat einen Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 18 Liter und eignet sich für ein oder aber auch zwei Personen. Die Solardusche kann einfach und schnell im Garten montiert und installiert werden. Der Solartank besteht aus robustem Kunststoff und der Duschkopf lässt sich für einen angenehmen Duschkomfort verstellen. Sie können die Magic Speedshower teilen und ebenfalls kompakt verstauen.

Solardusche SD35FX von Nemaxx

Die SD35FX von Nemaxx ist eine Solardusche für den Garten- und Outdoor-Bereich und einen Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 35 Liter. Sie verfügt über einen schönen Regenduschkopf, den Sie sogar schwenken können. Der Wassertank besteht aus PVC (UV-beständig). Die SD35FX ist robust und kann überall im Garten fest montiert werden. 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
contentkueche GmbH, Inhaber: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
contentkueche GmbH, Inhaber: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.