10 ultimative Sommer Abkühlung Tipps für den Garten

Sobald die Temperaturen über 30 Grad ansteigen, steigt das Verlangen der Menschen nach einer Sommer Abkühlung im Garten. Haben Sie keinen Platz für einen Pool oder möchten die Kosten vielleicht nicht ausgeben, gibt es andere Methoden, um eine Abkühlung zu verschaffen. Die einen brauchen etwas Zeit, um diese Ideen umzusetzen. Jedoch ist eine Abkühlung garantiert. Wir geben Ihnen 10 Tipps mit an die Hand, die garantiert für Abkühlung im Hochsommer sorgen.

1. Spielspaß mit dem Wasserschlauch

Sommer Abkühlung Wasserschlauch

Der Gartenschlauch ist der einfachste Weg, um sich im Sommer Abkühlung im Garten erschaffen. Pflanzen sollten ohnehin in der Mittagssonne nicht gewässert werden. Daher eignet sich diese Zeit hervorragend, um sich selbst abzukühlen. Zudem hat fast jeder Gartenbesitzer einen Wasserschlauch im Garten liegen und er ist schnell griffbereit. Darüber hinaus können auch Sie sich nach einer heißen Gartensession mit dem Wasserschlauch abkühlen. Spaß ist so garantiert. 

2. Erfrischung in der Natur mit einer Gartendusche

Sommer Abkühlung Regendusche

Für eine Gartendusche ist selbst im kleinsten Garten Platz. Das kühle Wasser aus dem Duschkopf sorgt für schnelle und nachhaltige Abkühlung. An weniger heißen Tagen können Sie sich das kühle Wasser auch durch ein solarbetriebenes System noch aufwärmen lassen. Eine Gartendusche ist sehr einfach und schnell installiert. 

3. Regenwasserdusche für entspannende Momente

Sommer Abkühlung Regendusche

Eine Regenwasserdusche lohnt sich für Pergola-Besitzer. Diese können wie eine Dusche eingebaut werden, wodurch Sie einen kleinen Wasserfall im eigenen Garten konstruieren können. In der Pergola wird dazu beispielsweise ein Rohr befestigt, in dem Regenwasser gesammelt wird. Bei Bedarf können Sie sich dieses dann über dem Kopf ablassen. Das hat den gleichen Effekt wie ein Wasserfall.

In heißen und schwülen Sommerphasen gibt es oftmals ein erfrischendes Sommergewitter. Für die Regenwasserdusche kommt dabei genügend Wasser zusammen. Das Wasser im Rohr wird dann von der Sonne erwärmt und Sie werden mit temperierten Wasser erfrischt. Das sorgt nicht nur für eine tolle Abkühlung, sondern ist auch eine einfache und nachhaltige Erfrischungsmöglichkeit.

4. Badeteich als natürliche Oase im Garten

Sommer Abkühlung Badeteich

Viele Menschen denken zunächst bei einem Teich an eine Wasserstelle, die mit Pflanzen bewachsen ist und in erster Linie Fischen als Lebensraum dient. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, ein solches Gewässer als Badeteich anzulegen.

Dieses wirkt dann sehr naturnah und passt vor allem gut in einen Garten mit einem Öko-Schwerpunkt. Jedoch bedeutet ein Badeteich den größten Arbeitsaufwand. Sollten Sie weder die Zeit noch Lust haben, um sich regelmäßig um den Teich zu kümmern, sollten Sie dir Erfrischungsmöglichkeiten über andere Wege suchen. Andernfalls kann dieses wunderschöne Naturell eine tolle Ergänzung für den Garten sein.

5. Luxuriöse Momente in der Badewanne

Badewanne

Eine Badewanne im Garten kann ebenfalls für eine schnelle und nachhaltige Abkühlung sorgen. Darin lässt sich zudem sehr gut entspannen. Ein Anschluss an die Wasserleitung des Hauses garantiert Ihnen einen gewissen Luxus, um das Wasser nicht mit dem Eimer hereinschütten zu müssen.

6. Wir leben den Hygge-Lebensstil im Badebottich

Sommer Abkühlung Badeböttich

In skandinavischen Gärten finden sich oft kleine Badebottiche. Diese wurden ursprünglich für eine Abkühlung nach einem Saunagang entwickelt. Doch diese Bottiche können im Sommer auch zweckentfremdet und als Abkühlungsort genutzt werden. Sie brauchen nur wenig Platz und passen aufgrund der Holzverkleidung in jede natürliche Gartenumgebung.

Der Einstieg kann entweder über eine Treppe oder Leiter gewährleistet werden. In Verbindung mit einer Sauna im Garten können Sie den skandinavischen Lebensstil in den eigenen Garten bringe. 

7. Fontänen bieten tolle Wasserspielmöglichkeiten

Fontäne

Ein kleines Wasserspiel im Garten ist ein Hingucker. Wie sich das Wasser bricht, ist wunderschön mit anzusehen, insbesondere wenn die Sonne im Wasser glitzert. Eine Fontäne ist jedoch nicht nur ein Stilelement im eigenen Garten. Zudem erfrischt sie an heißen Sommertagen hervorragend und nicht nur Kinder und Hunde haben ihren Spaß daran. 

8. Erholsames Fußbad als meditatives Sommerritual

Sommer Abkühlung Fußbad

Die warmen Füße lassen sich im Sommer hervorragend mit einem Fußbad abkühlen. Dazu kann einfach eine Plastikwanne mit kaltem Wasser gefüllt werden. Je nach Sonnenstand kann die Wanne verschoben werden. Ebenfalls können diese mit Eiswürfeln oder auch ätherische Öle bestückt werden.

9. Wasserspiele für Groß und Klein

Sommer Abkühlung Wasserspiele

Das Ambiente im Garten wird durch Wasserspiele wie Fontänen, Rasensprenger oder Springbrunnen aufgewertet. In der Nähe von Liege- oder Sitzplätzen wirkt das Geräusch des plätschernden Wassers beruhigend. Je nach Art und Größe des Wasserspiels lassen sich diese auch als Erfrischungsquelle nutzen. 

10. Rund um den mobilen Pool: Die ultimative Erfrischung im Sommer 

Sommer Abkühlung Pool

Aufstellpools mit Stahlwand oder Acrylbecken

Pools sind die beste Erfrischung im Sommer! Wer sich keinen Pool fest installieren möchte, kann auf Aufstellpools setzen. Diese Art des Pools hat oft eine Wandhöhe von 130 cm oder auch höher. Somit können auch Erwachsene schnell darin abtauchen. Optisch fügt sich der Pool in die meisten Gärten aufgrund der Holzverkleidung problemlos ein. Der Aufstellpool steht einem Einbau-Pool in Nichts nach. Lediglich eine Treppe muss noch angestellt werden. 

Aufblasbarer Pool oder ein Planschbecken

Eine Alternative zum Aufstellpool ist ein Aufblaspool. Ein sogenannter Quick-Up-Pool ist für viele kleine Gärten eine sehr gute Lösung, da diese schnell und ohne viel Aufwand aufgebaut sind und nachhaltig für Abkühlung sorgen. Vor allem bei Kindern sind diese Möglichkeiten sehr beliebt. Denn diese toben eher im Wasser, als das sie schwimmen wollen. Der Pool kann schnell wieder abgebaut werden, wenn der Platz benötigt wird oder die Badesaison endet. 

Wann ist es sinnvoll in die Sommer Abkühlung zu investieren?

Wenn Sie einen eigenen Garten haben und doch ein Pool infrage kommt, werden Sie sich beim Thema Sommer Abkühlung im Garten auf kurz oder lang Gedanken machen müssen, ob Sie in ein günstiges oder hochwertiges Pool-Modell investieren sollten. Es muss keine große Investition sein, wenn Sie den Pool nicht oft nutzen oder Sie in einem Gebiet wohnen, in welchem nicht viele Sonnenstunden aufgrund der schlechten Lage vorhanden sind. Sind jedoch Kinder in der Familie, kann sich eine größere Anschaffung lohnen. Denn die günstigen Modelle überstehen oftmals keine Saison. 

Die Instandhaltungskosten eines Pools

Ein Pool kostet jedoch nicht nur in der Anschaffung, er kostet auch Geld für die Instandhaltung und den Betrieb. Zusätzliche Ausgaben für Strom, Frischwasser, Pflege, Reinigung und eventueller Heizung müssen in die Rechnung miteinfließen. Eine Übersicht der anfallenden Kosten erhalten Sie hier:

  • Frischwasserbefüllung:  Derzeit kostet ein Kubikmeter Wasser ca. zwei Euro. Abhängig von der Füllmenge kann dies ca. sieben Kubikmeter fassen. Pro Saison wird oft noch ein durchschnittlicher Wasserverbrauch von etwa 15 Kubikmetern gerechnet.
  • Heizung: Einmalig kostet das Aufheizen eines Pools ca. 20 Euro. Die Badesaison geht von Mitte Mai bis Mitte September.
  • Umwälzpumpe: Die Pumpe braucht ca. 14 Stunden Strom pro Tag. Dies sind ca. 6,30 Kilowatt am Tag. Der Strombedarf liegt somit bei ca. 189 Kilowatt pro Monat.
  • Wasserhygiene: Pro Monat braucht der Pool ca. vier 250 Gramm schwere Chlortabs und pH-Wert-Senker, um so unerwünschte Bakterien, Pilze und Co. Fernzuhalten.

War dieser Beitrag hilfreich?



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.