Skip to main content

Was hilft gegen Fruchtfliegen? Die wirksamsten Mittel

Fruchtfliege
Der Duft von Obst zieht Fruchtfliegen an

Einen Salat offen stehen gelassen, oder Obst zu lange aufbewahrt. Und schon es ist passiert: dutzende Fruchtfliegen bevölkern die Küche. Doch was hilft gegen Fruchtfliegen?

Die kleinen Tierchen sind nicht nur störend, sondern auch Krankheitsüberträger, womit sie ein großes Hygiene- und Gesundheitsrisiko darstellen. Bei einem Befall von Fruchtfliegen kann zu verschiedenen Hausmitteln, sowie Produkten aus dem Handel gegriffen werden. Noch besser ist allerdings die Vorbeugung durch Sauberkeit und den Einsatz geeigneter Duftmittel.

Hausmittel gegen Fruchtfliegen: Was Fruchtfliegen anzieht

Zitronensaft Fruchtfliege
Intensive Gerüche wie Essig oder Zitronensaft zieht die kleinen Tiere an

Fruchtfliegen werden durch intensive Gerüche angelockt. Vor allem säuerliche Gerüche wie Essig oder Zitronensaft zieht die kleinen Tiere an. Deshalb nennt man die Fruchtfliege auch Essigfliege. Die Insekten nehmen die Spur der Früchte dabei bereits von Weitem Entfernung auf; meist, bevor überhaupt eine sichtbare Schadstelle am Obst entstanden ist.

Oft schleppt man die Fruchtfliegen über den Einkauf in die Wohnung. Die Tiere gelangen schon auf der Obstplantage oder während der Lagerung in die Früchte. Dort breiten sie sich weiter aus, bis sie zu Hause auf dem Tisch landen. Deshalb ist ein Befall manchmal unvermeidlich. Wir stellen wirksame Hausmittel und Produkte aus Drogerie und Baumarkt vor, die gegen Fruchtfliegen helfen.

Hausmittel gegen Fruchtfliegen

Fruchtfliegen werden durch die kleinste Unachtsamkeit angezogen und vermehren sich schnell. Glücklicherweise gibt es einige Hausmittel gegen Fruchtfliegen, mit denen sich die kleinen Tierchen wieder vertreiben lassen. Zunächst muss man allerdings die Ursache für die Fruchtfliegen-Plage ermitteln und beseitigen. Das kann schlechtes Obst oder ein offenes Gurkenglas sein. Wurde die Quelle des Geruchs eliminiert, können die restlichen Fliegen mit dem Staubsauger eingesaugt werden.

Zumeist scharen sich die Fruchtfliegen um den Auslöser des Geruchs. Dieser Umstand kann man sich als Hausmittel gegen Fruchtfliegen zunutze machen. Ein Schluck Bier oder Wein in der Flasche genügt, um die Fliegen anzulocken, die anschließend nicht mehr von selbst aus der Flasche herausfinden.

Produkte aus dem Handel

Die Fruchtfliegen wurden eingesaugt und der Befall mithilfe von selbst gebauten Fallen dezimiert. Die übrigen Insekten werden mit Produkten aus dem Handel beseitigt. Bei einem größeren Befall empfehlen sich klassische Fruchtfliegenfallen, an denen die Tiere kleben bleiben.

Im Handel finden sich auch geeignete Fliegengitter. Diese kann man an den Fenstern platzieren. Ein geeignetes Gitter hält nicht nur Fruchtfliegen, sondern auch Lebensmittelmotten und andere Insekten ab. Fliegenfallen und Fliegengitter sind in jedem Baumarkt und in vielen Drogerien erhältlich. Das Fliegengitter muss an den Seiten optimal abschließen.

Ein einfaches Fliegenspray ist dagegen weniger gut geeignet. Das Spray vertreibt zwar die Insekten, schädigt unter Umständen jedoch auch andere, nützliche Insekten wie Bienen oder Hummeln.

Fruchtfliegenfallen

Ein wirksames Mittel gegen Fruchtfliegen ist natürlich auch die Fruchtfliegenfalle. Mittlerweile bietet der Handel verschiedene Fliegenfallen, welche die Tiere auf natürliche Weise vertreiben. Beispielsweise gibt es UV-Licht-Stecker, welche die Tiere anlocken und mittels eines Hochspannungsgitters vernichten. Vor allem für den dauerhaften Einsatz im Haushalt ist eine schonende Falle von Vorteil. Als wichtigste Komponente wird immer Spülmittel benötigt. Denn dieses zerstört die Oberflächenspannung des Wassers und hindert die Fruchtfliegen daran, sich auf der Wasseroberfläche niederzulassen.

Wirksam ist auch die Zitronen-Gewürznelken-Falle. Die Zitrone wird halbiert und mit einem Stück Gewürznelke versehen. An den erwünschten Stellen platziert, bleiben die Fliegen dem auffälligen Geruch garantiert fern.

Alternativ wird aus Hefe und Zucker eine Fruchtfliegenfalle hergestellt. Die beiden Stoffe sind ein wirksames Lockmittel und müssen hierfür lediglich mit etwas Wasser miteinander vermengt werden. Das Spülmittel muss ebenfalls eingesetzt werden. Der süßliche Duft lockt die Obstfliegen rasch an.

Alternativ kann eine Tablette zur Gebissreinigung in Wasser aufgelöst und mit etwas Spülmittel versehen werden. Beides in Kombination lockt Fruchtfliegen an und hilft unterstützend zu einer guten Vorbeugung. Ebenso können Olivenkraut, Tomatenblätter und andere Pflanzen eingesetzt werden.

Ein vereinzelter Befall lässt sich mit fleischfressenden Pflanzen bekämpfen. Eine Venusfalle etwa, beseitigt Insekten aller Art, währen das gemeine Fettkraut die Fliegen die anlockt und festkleben lässt.

Hausmittel gegen Fruchtfliegen: Einkauf auf Fruchtfliegen kontrollieren

Einem Befall durch Fruchtfliegen lässt sich mit genannten Hausmitteln und Maßnahmen zuverlässig entgegenwirken. Damit die Tiere gar nicht erst in die Wohnung gelangen, empfehlen sich einige Vorbeugungsmaßnahmen. Obst und Gemüse sollte man nicht offen stehen lassen. Obstschalen lassen sich mit den passenden Abdeckhauben bedecken, welche die Fliegen fernhalten und gleichzeitig das Obst belüften. Noch sinnvoller ist es, das Obst im Keller oder außerhalb des Hauses aufzubewahren. Sobald das Obst oder Gemüse zu gären beginnt, entstehen die unerwünschten Lockstoffe. Deshalb sollte man überreife Lebensmittel zügig entsorgen.

Weil dennoch Gerüche entstehen können, muss man regelmäßig lüften. Obst und Gemüse sollten im Kühlschrank aufbewahrt und im Sommer zügig verzehrt werden. Obst und Gemüse gilt es nach dem Einkauf sorgfältig auf Fruchtfliegen zu kontrollieren.

Fruchtfliegen siedeln sich meist im Bereich von Mülltonnen an. Gerade im Sommer bilden Gärung und hohe Temperaturen den idealen Nährboden für die Tierchen. Mülleimer und den gelben Sack sollte man mindestens zweimal pro Woche ausleeren. Eine Reinigung nach der Leerung des Mülleimers mit heißem Wasser und Spülmittel ist ebenfalls notwendig. Eimer aus Plastik muss man alle ein bis zwei Jahre entsorgen, da die Gerüche in das Material einziehen.

Ein weiterer beliebter Brutplatz: Zimmerpflanzen. Diese sollten nicht zu feucht gehalten und außerdem regelmäßig kontrolliert werden.

Vorbeugen durch Sauberkeit und Ordnung

Es sollten keine Essensreste für die Obst fliegen überbleiben

Rückstände gilt es rasch zu entfernen. Insbesondere süße Getränkerückstände von Saft oder Wein muss man zügig beseitigen. Der Küchenabguss ist eine wahre Brutstätte für Insekten. Eine Reinigung ist mindestens zweimal pro Woche mit kochendem Wasser nötig.

Essensreste sollte man umgehend entsorgen. Generell sollte man auch kein Essen ohne Abdeckung stehen lassen. Krümel und andere Essensreste gilt es regelmäßig zu beseitigen. An schwer zugänglichen Stellen wie der Bereich unter dem Toaster oder hinter Ablagen ist besondere Vorsicht geboten. Tägliches Wischen ist hier im Sommer Pflicht.

Leergut sollte ebenfalls verschlossen werden. Nach Möglichkeit kann man es im Außenbereich lagern und schnellstens entsorgt. Bei einer Aufbewahrung in der Küche sollte man die Flaschen ausspülen, und in einem Plastikbeutel verstauen. Nicht wiederverschließbare Container gilt es auszuspülen.

Fruchtfliegen und auch normale Fliegen stellen eine große Belastung für die Hygiene und Sauberkeit in den eigenen vier Wänden dar. Mit den genannten Hausmitteln lassen sich die Tiere dennoch zuverlässig vertreiben. Falls sich die Fruchtfliegen mit Hausmitteln und Produkten aus dem Fachhandel nicht vertreiben lassen, sollte man einen Fachmann konsultieren.


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Hausmittel gegen Fruchtfliegen – so wirst du sie los 1. Juli 2019 um 17:49

[…] der warmen Jahreszeit vermehren sich lästige Fruchtfliegen explosionsartig. Damit daraus keine Plage wird, gilt es rechtzeitig entgegenzusteuern. Dazu muss es […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.