Skip to main content

Weihnachtsdeko für draußen – Wohlfühlen im Winter

Weihnachtsdeko kann eine stimmungsvolle Wirkung auf Groß und Klein haben.
Gerade in der dunklen Jahreszeit erwärmt leuchtende Weihnachtsdeko das Herz.

Jetzt beginnt die dunkle Jahreszeit. Die Tage werden kürzer und man sehnt sich nach Licht. Weihnachten steht vor der Tür. Warum sollte man sein trautes Heim nicht jetzt schon in weihnachtlichem Glanz erstrahlen lassen? Nicht nur drinnen kann man sein Zuhause mit heimeligem, weihnachtlichem Ambiente verschönern. Auch draußen verbreitet schöne Weihnachtsdeko eine stimmungsvolle Wohlfühl-Atmosphäre.

Weihnachtsdeko für den Vorgarten

Ein schön geschmückter Vorgarten wirkt einladend und ist sowohl für die Bewohner des Hauses als auch für die Passanten eine Augenweide. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, seinen Vorgarten in festlichem Weihnachtsambiente erstrahlen zu lassen.

Weihnachtliche Figuren als Weihnachtsdeko

Ob Weihnachtswichtel, Engel, Rentier, Schneemänner, Nikoläuse, Weihnachtsschlitten, Riesengeschenke, große Sterne, Weihnachtspyramide oder kleine geschmückte Tannenbäumchen, sie verbreiten eine weihnachtliche Stimmung vor dem Haus. Die Figuren gibt es aus den unterschiedlichsten wetterfesten Materialien: zum Beispiel Weihnachtswichtel aus Acryl, die sich im Garten tummeln; ein Metallschlitten, auf dem sich Weihnachtsgeschenke türmen; Rentiere aus Rattan, die aufgrund ihres Materials sehr natürlich wirken und sehr hübsch anzusehen sind; ein dickbauchiger Weihnachtsmann aus Holz, der einen schweren Sack voller Geschenke auf dem Rücken trägt oder ein Weihnachtsbär, ein Metallgestell überzogen mit grünem, flauschigem Kunstrasen, der extravagant im Vorgarten thront.

Dekorative Weihnachtsdeko für draußen sind Rentiere aus Holz.
Rentiere aus Holz sind eine wetterbeständige Weihnachtsdeko für draußen.


Ein weiteres Highlight im Vorgarten könnte eine riesige Krippe aus Holz sein: schön geschnitzte Krippentiere wie Esel, Schafe und Ochsen, Maria, Josef und das Christuskind in einer Krippe liegend, die heiligen drei Könige, die Hirten und die Engel. Das wäre eine schöne Beschäftigung für die ganze Familie, solch eine Weihnachtskrippe selbst herzustellen.
Noch festlicher wird der Anblick, wenn man die Figuren mit Lichterketten oder sonstigen Beleuchtungen erstrahlen lässt. Es gibt auch Figuren, bei denen die Beleuchtung schon integriert ist. Selbst mit Timerfunktion und Fernbedienung sind sie erhältlich. Ansonsten kann man die Beleuchtung auch mittels einer Zeitschaltuhr individuell steuern, sodass die Weihnachtsdeko jeden Tag zur gleichen Zeit wie von Zauberhand von selbst zu leuchten beginnt. Man muss sich um nichts mehr kümmern. Timerfunktion und Zeitschaltuhr sparen einem eine Menge Geld, wenn man die Beleuchtung nur bei Dunkelheit erstrahlen lässt.

Lichterglanz für Bäume und Sträucher

Lichternetze, die man über Bäume und Sträucher spannt oder über dem ganzen Boden ausbreitet, verwandeln den Vorgarten in ein zauberhaftes, weihnachtliches Lichtermeer. Das lässt die Augen von Klein wie Groß leuchten und stimmt auf Weihnachten ein. Die Lichternetze gibt es mit LED-Lichtern, mit integrierter Timerfunktion, Fernbedienung und batteriebetrieben, sodass kein lästiges Kabel im Weg liegt. Zudem sind LEDs auch noch energiesparender als reguläre Lichterketten; sie verbrauchen weniger Strom und das schont den Geldbeutel.

Lichternetze mit integrierter Timerfunktion sind ideal für die Abendstunden.
LED-Lichternetze verbreiten eine romantische Atmosphäre.


Leuchtsterne als Weihnachtsdeko lassen sich sehr schön in Bäumen, Sträuchern und Pflanzen platzieren. Sie verbreiten ein schönes, warmes Licht. Beliebt sind auch Laserprojektoren, die sich bewegende, farbige oder weiße, weihnachtliche Motive auf Haus, Garten oder Bäume werfen. Sie sind an einem Erdspieß befestigt und werden draußen mit circa fünf Meter Abstand von dem Objekt, das sie anleuchten sollen, in die Erde gesteckt. Für die Projektoren gibt es auswechselbare Schablonen, sodass unterschiedliche Weihnachtsmotive, zum Beispiel Schneeflocken, Sterne, Weihnachtsmänner oder Tannenbäume, gezaubert werden können. So lässt sich seine ganz eigene Weihnachts-Lichtershow kreieren.

Lichterglanz für den Hauseingang

Wer noch mehr Glitzer und Strahlenglanz mag, schmückt gleich das ganze Haus mit auffälligem und buntem Lichterdekor wie in Amerika. Dort findet ein regelrechter Wettstreit unter Nachbarn bezüglich der Weihnachtsdeko statt: Da wird die Dachkante mit einem Eisregenvorhang aus LED-Lichtern versehen; das ganze Haus blinkt und strahlt an allen Ecken und Kanten; Fensterbänke werden mit Weihnachtsdeko und Lichterketten verziert; riesige, überdimensionale, aufblasbare Weihnachts- oder Schneemänner dominieren den Vorgarten; Weihnachtsmänner klettern die Hausfassade hoch oder halten sich an Regenrinnen fest und unzählige Weihnachtsfiguren blinken im Vorgarten um die Wette. Regelrechte Lichtershows werden dargeboten. Weihnachtsdeko im US Stil ist auch hierzulande zu kaufen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Weihnachtsdeko für die Haustür

Eine Haustür, die mit einer Weihnachtsgirlande, am besten noch mit kleinen LED Lichtern, geziert ist, begrüßt die Eintretenden einladend mit ihrer Weihnachtsdeko. Eine Weihnachtsgirlande eignet sich auch hervorragend, um ein Geländer zu schmücken, falls ein Treppenauf- oder abgang vorhanden ist.
Ein schöner Türkranz aus frischen Tannenzweigen oder Gehölz geschmückt mit Orangenscheiben, Zimtstangen, Tannenzapfen und Weihnachtskugeln verschönert den Eingang noch mehr. Allein der Duft des Türkranzes verbreitet schon weihnachtliche Stimmung. Türkränze werden schon seit alters her dazu genutzt, Gäste im eigenen Heim willkommen zu heißen. Der Türkranz als Ring steht als Symbol für die Beständigkeit der Familie.
Beliebt ist auch der traditionelle Mistelzweig – ein immergrüner Beerenzweig – den man gebunden mit rotem Band über dem Hauseingang aufhängt. Einem alten Brauch zufolge verspricht ein Kuss unter dem Mistelzweig ewige Liebe und Glück. Früher sollte der Zweig Schutz vor bösen Geistern, Hexen und Unheil bieten.

Ein Türkranz mit Zimtstangen, Orangescheiben oder Kugeln sind eine ideale Weihnachtsdeko für draußen.
Ein Türkranz mit Zimtstangen oder bunten Kugeln verschönert jeden Eingang.


Pflanzsäulen rechts und links vom Hauseingang eignen sich auch hervorragend für Weihnachtsdeko. Verziert mit Tannenzweigen, Weihnachtskugeln und Lichtern zaubern sie behagliche Weihnachtsstimmung. Noch schöner wirken die Pflanzsäulen mit integrierter Beleuchtung. Ansonsten lassen sich die Pflanzsäulen mit Lichterketten umwickeln oder mit LED-Dekozweigen schmücken. Es gibt auch Pflanzsäulen, die speziell zu Weihnachten passen. Sie bestehen aus Metall und haben zum Beispiel sternenförmige Aussparungen in der Säule, sodass das integrierte Licht durchscheinen kann. Dadurch entsteht eine warme, weihnachtliche Atmosphäre. Die Bepflanzung auf der Säule lässt sich mit weihnachtlichen Häubchen perfekt verzieren und gleichzeitig winterfest machen.

Den Hauseingang kann man noch weiter aufhübschen durch eine schöne, große Laterne mit einer Kerze. Sie lässt sich links oder rechts vor der Haustür platzieren und dann noch zusätzlich Weihnachtsdeko auf dem Boden, um die Laterne herum, verstreuen. Dazu eine ansprechende Fußmatte mit Weihnachtsmotiv rundet den weihnachtlichen Empfang vor der Haustür vollends ab.

Weihnachtsdeko für Garten, Terrasse oder Balkon

Nicht nur vor dem Haus sondern auch im Garten, auf Terrasse und Balkon lässt sich weihnachtliches Ambiente zaubern: In schönen verträumten Winkeln des Gartens kann man große, wetterfeste Weihnachtsfiguren platzieren; LED-Dekozweige oder Solarleuchten lassen sich um den Teich oder in Nischen in die Erde stecken; LED-Lichterstäbe an Bäume oder Sträucher gehängt sehen aus wie glitzernde Eiszapfen.

LED-Schneemänner sind eine stimmungsvolle Weihnachtsdeko für draußen.
Wetterfeste LED-Schneemänner verzücken Jung und Alt.

Auf Terrasse und Balkon kann man ebenfalls ansprechende Weihnachtsdeko verteilen. Girlanden oder bunt leuchtende Lichterschläuche kann man anbringen – zum Beispiel um das Balkongeländer wickeln; Leuchtvorhänge, die wie herabfallender Eisregen wirken, kann man über das Balkongeländer hängen; Kübelpflanzen können mit Weihnachtskugeln, Tannenzapfen, Schleifchen und Lichterketten geschmückt werden. Weihnachtsdeko kann man außerdem auf dem Terrassen- oder Balkontisch verteilen, zum Beispiel Tannenzapfen, kleine Weihnachtsfiguren, Schneekugeln, duftende Zimtstangen und Orangenscheiben und dazwischen eine kleine LED-Lichterkette; große Laternen mit Kerzen oder Lichterketten darin können in den Ecken platziert werden; Tannenzweige mit Weihnachtsdeko sowie LED-Dekozweige können in die Pflanzkübel gesteckt werden; den Terrassen- und Balkon-Pflanzen kann man schützende Winterhäubchen mit Weihnachtsmotiven überziehen. Auch ein kleiner geschmückter Weihnachtsbaum im Topf sieht sehr schön aus.

LED-Lichterketten sind eine romantische Weihnachtsdeko für draußen.
Leuchtende Lichterketten sorgen für eine heimelige Atmosphäre.

Nützliche Weihnachtsdeko für Gartenbewohner

Man kann Meisenknödel, Futterringe und Tannenzapfen für die Tiere an den Weihnachtsbaum hängen. Wenn Kinder im Haus sind, sollte man auch an ein Vogelhäuschen denken. Dieses lässt sich auch mit zauberhafter Weihnachtsdeko verhübschen. Im Winter haben die Vögel und Eichhörnchen damit ihr eigenes Weihnachtshäuschen und die Kinder können sie beim Fressen beobachten. Kinder lieben so etwas.
Ein Heizstrahler, Heizpilz, Feuerschalen oder ein Outdoor-Kamin machen Terrasse und Balkon dann noch wohlig warm. Damit lassen sich in weihnachtlichem Ambiente an kalten Wintertagen draußen Glühwein, Kinderpunsch oder Feuerzangenbowle mit brennendem Zuckerhut genießen. Mit einem Outdoor-Kamin kann man sogar die Grillsaison verlängern und in weihnachtlichem Glanz mit seinen Liebsten grillen. Warum nicht mal eine Weihnachtsparty im festlich geschmückten Garten oder auf der schön warmen Weihnachtsterasse feiern?

Fenster mit weihnachtlichem Dekor

Noch schöner wirkt das Haus von außen, wenn die Fenster weihnachtlich geschmückt sind. Beleuchtete Schwibbögen sind der Weihnachtsklassiker und sehr beliebt als Dekoration auf den Fensterbänken. Schöne, aus Holz geschnitzte Winterlandschaften, Weihnachtsdörfer oder Tiere im weihnachtlichen Wald sind beliebte Motive für diese Schwibbögen. Auch Engelsbrücken und Leuchtsterne zieren gerne die Fensterbänke und verbreiten mit ihrem Lichterglanz eine weihnachtliche Wohlfühl-Atmosphäre. Falls kleine Kinder im Haus wohnen, sind Fensterbilder oder Sterne obligatorisch. Selbst gebastelte Strohsterne oder Selbstgefertigtes aus Laternenpapier können die Kinder stolz an die Fenster kleben.

Weihnachtsdeko selber basteln

Insbesondere Kinder freuen sich, wenn sie zusammen mit Mama oder Papa Weihnachtsdeko basteln dürfen. Einen Türkranz aus Tannenzweigen, den die Eltern am besten binden, können die Kids anschließend selbst dekorieren. Dafür eignet sich Weihnachtsschmuck wie Tannenzapfen, frischen Zimtstangen, Bändern, Weihnachtskugeln. Auch selbstgebastelte Sterne oder Früchte aus dem Garten, zum Beispiel Hagebutte, Mistel oder kleine Äpfel, eignen sich hervorragend. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Handwerklich begabte Eltern können auch Weihnachtsfiguren für den Vorgarten mit ihren Kindern werkeln.

Es gibt tolle Vorlagen, mit denen man Holzfiguren aussägen kann. Sei es ein Tannenbaum, ein Engel, ein Rentier oder eine ganze Weihnachtskrippe. Es gibt etliche Möglichkeiten. Man sollte die Figuren auf jeden Fall mit wetterfester Farbe anstreichen, um sie haltbarer zu machen. Auch kleine Löcher kann man hineinbohren und sie mit LED-Lichtern versehen. Wichtel aus Baumstämmchen mit aufgesetztem Filzhut, aufgemaltem Gesichtchen und Wattebart sind auch beliebte Bastelideen. Die Wichtel kann man dann auf Terrasse, Balkon oder Garten verteilen. Oder Strohsterne, die man an die Fenster kleben, an Sträucher und Bäume hängen kann. All die Basteleien versprechen der Familie eine schöne, vorweihnachtliche Freizeitbeschäftigung. Man kann sich jeden Tag daran erfreuen, wenn man das Ergebnis im Vorgarten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon bewundern kann.

Holzfiguren, die selbst ausgesägt werden können, sind eine tolle Weihnachtsdeko.
Das Aussägen von Holzfiguren macht Kindern besonders Spaß.

Fazit: Weihnachtsdeko schafft Wohlfühlatmosphäre

Es gibt unendlich viele Ideen mit schöner Weihnachtsdeko für draußen ein weihnachtliches, heimeliges Ambiente zu schaffen. Verwandeln Sie Ihr Zuhause draußen in ein kleines Weihnachtsdorf und sparen sich einen Besuch des Weihnachtsmarktes. Gerade in Zeiten von Corona sollte man sich sein Zuhause so gemütlich wie nur irgend möglich gestalten. Das gesparte Geld vom Weihnachtsmarkt kann man in die hauseigene Weihnachtsdeko investieren und hat dann jedes Jahr aufs Neue Freude daran. Man ist immer wieder glücklich, in sein schönes, weihnachtlich geschmücktes Zuhause zurück zu kommen und wünscht sich, dass die Weihnachtszeit nicht so schnell enden möge.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: