Skip to main content

Weihnachtskaktus Pflege: Nützliche Tipps und Tricks

Der Weihnachtskaktus benötigt besondere Pflege, damit er seine volle Pracht entfalten kann.
Der Weihnachtskaktus verschönert die feierliche Zeit.

Jede Weihnachtszeit wird durch ihre zahlreichen Blüten verschönert. Schlumbergera-Kakteen gehören zu den beliebtesten Zimmerpflanzen in Deutschland. Sie wird wegen ihrer Blütezeit im Winter auch Weihnachtskaktus genannt.
Entdeckt wurden sie von einem französischen Kakteensammler Frédéric Schlumberger (1823 – 1893). Schlumbergera-Kakteen wuchsen ursprünglich als Aufsitzerpflanzen in einem natürlichen Lebensraum. Sie haben Wirtspflanzen, sind aber keine Parasiten. Sie profitieren lediglich von der größeren Menge an Licht in den Baumkronen.
In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie diese Pflanze pflegen können, damit Sie noch lange Freude an ihr haben.

Idealer Standort für den Weihnachtskaktus

Die Sorten, die Sie im Geschäft heutzutage kaufen können, sind Hybriden. Das heißt, sie sind durch die Kreuzung verschiedener Wildarten von Schlumbergera entstanden.
Diese Wildarten sind ursprünglich im tropischen und subtropischen Gebiet in Brasilien beheimatet. Da sie aus dem warmen Klima kommen, mag Weihnachtskaktus von Natur aus die Temperaturen unter zehn Grad nicht besonders gerne. Deswegen sollten Sie ihn besser im Haus/ Wohnung platzieren.
Im Sommer können Sie ihn dann nach draußen stellen. Sie sollten hierbei aber auf einen halbschattigen Standort achten, da er keine direkte Sonne mag. Generell ist es überwiegend eine Zimmerpflanze. Im Herbst, wenn die Temperaturen wieder sinken, fühlt er sich im Haus besser. Ansonsten drohen ihm Kälteschäden.

Es gehört zur Weihnachtskaktus Pflege ihn im Herbst ins Haus zu holen.
Der Weihnachtskaktus sollte ab Herbst einen Platz in der Wohnung bekommen.

Im Oktober bereitet sich die Pflanze auf seine Blütezeit vor. Deswegen suchen Sie für ihn ein kühles Plätzchen um die 15 Grad aus, um beste Blütenausbildung zu erzielen. In dieser Zeit darf die Pflanze maximal neun Stunden dem Tageslicht ausgesetzt werden. Es bedarf also für die Blütenentwicklung ein spezielles Plätzchen.
Wenn die Blütenknospen sich gebildet haben, sollten Sie seinen Standort wechseln. Für die Entwicklung der Blüten braucht er wärmere Temperaturen um die 20 Grad und mehr Licht.

Dieses warme und helle Plätzchen können Sie beibehalten, bis der Weihnachtskaktus wieder nach draußen darf oder bis die Zeit zur nächsten Blütenausbildung kommt.

Wurzelbildung fördern

Die Pflanze wird zwar nicht ins Beet ausgepflanzt, Sie müssen jedoch bei der Topf-Kultur die Wahl des Substrats beachten.
Sie können eine handelsübliche Blumenerde benutzen, die man überall kaufen kann. Es ist dabei überhaupt nicht wichtig, ob Sie torffreie oder -haltige Variation verwenden. Sie sollten nur darauf achten, dass der ph-Wert des Substrates ungefähr im Bereich von 5,5 – 6,0 liegt. Das verwendete Substrat muss außerdem tunlichst Wasser-durchlässig und locker sein, weil die Pflanze sehr sensibel auf Staunässe reagiert. Wenn Sie bessere Durchlässigkeit erreichen wollen, können Sie noch Sand im Verhältnis von 1:4 beimischen. Das heißt: auf 4 Teile Substrat kommt 1 Teil Sand.

Die Pflanze richtig gießen

Man kann im Allgemeinen sagen, dass die Entwicklungsphase der Pflanze stark den Wasserbedarf bestimmt. Je nach der Temperatur des gewählten Standortes während der Blütephase müssen Sie den Weihnachtskaktus nur einmal in der Woche gießen. Nach der Blüte kommt anschließend die Ruhephase. In dieser Phase sollte die Pflanze noch weniger gegossen werden. Sie müssen aber darauf achten, dass die Erde nicht vollkommen austrocknet. Halten Sie das Substrat gleichmäßig etwas feucht.
Neuaustrieb wird zum Anfang der Wachstumsphase zu erkennen sein. Hier steigt der Wasserbedarf wieder. Deshalb sollten Sie die Pflanze wieder öfter gießen.

Der Weihnachtskaktus braucht in der Wachstumsphase besondere Pflege.
Der Wasserverbrauch des Weihnachtskaktus ist abhängig von der Entwicklungsphase.

Sollten Sie die Pflanze im Sommer die Ferien verordnen und nach draußen stellen, müssen Sie öfter genießen als gewöhnlich. In der Zeit erfolgt die Versorgung mit Wasser alle zwei bis drei Tage. Sollte der Sommer sehr feucht sein, wählen Sie bitte ein geschütztes Plätzchen, um vor Staunässe zu schützen. Hier gilt auch: Das Substrat sollte im Sommer immer gleichmäßig feucht gehalten werden. Der Weihnachtskaktus mag weder zu viel Wasser, noch komplette Trockenheit. Beides wirkt sich negativ auf seine Entwicklung aus.

Die Bewässerung kann während der Ruhephase vor der Blütephase so weit es geht eingestellt werden.

Richtige Düngung der Pflanze

Den Weihnachtskaktus müssen Sie nicht ständig düngen. Nur während seiner Wachstumsphase im Zeitraum von April bis August/ September braucht er es. Während der Blütephase, der Ruhephase im Oktober vor dem Blühen und der Zeit zwischen dem Neuaustrieb und Blüte sollte ihm kein Dünger zugefügt werden.
Am besten verwendet man einen Bio-Flüssigdünger, den man über das Gießwasser verabreicht. Im Vergleich zum Kompost oder der Hornspäne sind die Nährstoffe für die Pflanze schneller verfügbar. Hier gilt als Richtwert alle vier Wochen zu düngen.

Weihnachtskaktus vermehren

Schlumbergera-Kakteen können Sie kinderleicht vermehren. Dies sollten Sie am besten im Frühjahr tun.
Dafür dreht man einige Blattsegmente von der Mutterpflanze ab. Anschließend pflanzt man sie in ein Töpfchen mit wasserdurchlässiger Erde. Nach vier Wochen haben die kleinen Pflanzen schon richtige Wurzeln. Achten Sie bei dem Vorgang darauf, dass die Erde im Topf durchgehend feucht ist. Da auch kleinen Pflanzen nicht zu viel Wasser mögen, darf die Erde nicht komplett nass sein. In diesem Fall besteht eine große Fäulnisgefahr.
Ein kleiner Tipp: Wenn Sie eine schön dichte Pflanze erhalten wollen, dann setzen Sie mehrere Stecklinge in einen gleichen Topf. Sie können auf diese Weise sogar ältere Schlumbergera-Pflanzen leicht eine Verjüngungskur verpassen.

Wenn Sie all diese Tipps beachten, werden Sie noch lange Freude an Ihrer Pflanze haben.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: