Skip to main content

Wespennest im Rolladenkasten – so wird es entfernt

Wespenneste im Rollladenkasten kommen leider häufig vor.
Wespenneste im Rollladenkasten kommen leider häufig vor.

Ein Wespennest im Rolladenkasten ist gar keine Seltenheit, es ist für die Wespen ein beliebter Platz, um ihr Nest zu bauen und von dort auszuschwärmen. Der Mensch will jedoch im Sommer die Freizeit auf der Terrasse verbringen und fühlt sich von den Wespen mehr als gestört. Sie werden also nicht viel Freude empfinden, wenn Sie ein Wespennest im Rolladenkasten entdecken. Wespen sind jedoch immer unterwegs, sie verleiden Ihnen den Sommer.

Selbst wenn es regnet sind diese Tiere aktiv. So werden die Wespen schnell zur Plage und Sie wollen die Wespen natürlich schnellstens wieder loswerden. Wenn ein Familienmitglied allergisch ist, kann es sogar Gefahr bedeuten. Wespen sind allerdings sehr nützliche Tiere, sie bestäuben die Blüten und ohne sie wäre der Mensch verloren. Allerdings stehen Wespen unter Naturschutz, es ist also nicht ganz einfach, das Wespennest im Rollladenkasten zu entfernen. Lesen Sie hier, wie Sie am besten vorgehen sollten.

Das Wespennest im Rolladenkasten wird nur eine Saison genutzt

Besteht keine Gefahr, kann die Saison des Wespennests im Rollladen abgewartet werden.
Besteht keine Gefahr, kann die Saison des Wespennests im Rollladen abgewartet werden.

Wenn Sie sich mit den Wespen engagieren können, brauchen Sie sich um das Wespennest im Rolladenkasten nicht weiter zu kümmern. Wenn keine Gefahr besteht, können Sie einfach das Ende der heißen Jahreszeit abwarten. Denn diese Tiere nutzen das Nest nur eine Saison, sie sterben im Herbst aus. Sie brauchen auch keine Angst zu haben, dass die Wespen im nächsten Jahr wiederkommen, sie bevölkern das Nest nicht wieder. Das leere Nest im Rolladenkasten können Sie also getrost entsorgen.

Wespennest im Rolladenkasten – holen Sie sich Hilfe

Wespen stehen unter Naturschutz, Sie dürfen diese Tiere keinesfalls töten. Ein Wespennest im Rolladenkasten darf nur umgesiedelt werden, beauftragen Sie für diese Arbeit einen Profi. Der Fachmann schaut sich das Wespennest im Rolladenkasten zunächst an, er kann dadurch die Größe des Wespenvolkes und das Flugverhalten der Tiere genau einschätzen. In aller Regel arbeitet ein Fachmann in den Morgen- oder Abendstunden, jetzt haben die Wespen nämlich Ruhezeit.

Der Profi besprüht das Nest zunächst mit Wasser und umschließt es mit einem Tuch. Die „Einflugschneise“ wird mit Bauschaum verschlossen. Dann wird das Wespennest im Rolladenkasten mit einem Spatel aus der Verankerung gelöst. Anschließend wird es weit weg von Ihrem Zuhause in der Natur wieder ausgesetzt. Sie sollten auch wissen, dass diese Entfernung Kosten verursacht, in aller Regel müssen Sie den Einsatz selbst bezahlen.

Das Wespennest im Rolladenkasten selbst entfernen

Das Wespennest kann auch selbstständig entfernt werden.
Das Wespennest kann auch selbstständig entfernt werden.

Um Kosten zu sparen können Sie das Wespennest im Rolladenkasten auch selbst entfernen, aber holen Sie sich vorher eine Genehmigung beim zuständigen Amt ein. Bevölkerte Nester dürfen Sie auf keinen Fall zerstören oder die Tiere irgendwie stören. Wenn aber die Umsiedlung genehmigt wird, kümmert sich meist das Ordnungsamt um die Umsiedlung.

Sie können auch selbst Hand anlegen, Sie sollten aber in diesem Falle Schutzkleidung tragen. Wespen sind nicht aggressiv, aber wenn sie sich bedroht fühlen stechen sie zu. Tragen Sie also einen Overall und einen Helm mit Schleier, ganz so, wie Sie das von Imkern kennen. Arbeitshandschuhe mit Stulpen sind ebenfalls notwendig und Gummistiefel sind sehr von Vorteil.

Arbeiten Sie in der Dämmerung, auch der Fachmann arbeitet nur in der Morgen- oder Abenddämmerung. Sie möchten das Wespennest im Rolladenkasten in der Nacht entfernen? Auch das ist möglich, aber Sie sollten das Nest keinesfalls mit weißem Licht anstrahlen. Rotes oder gelbes Licht ist deutlich besser.

Halten Sie sich einen „Fluchtweg“ frei

Sie sollten rechtzeitig einen „Fluchtweg“ kennen, denn die Stiche der Wespen sind äußerst schmerzvoll. Manchmal müssen Sie sich eben in Sicherheit bringen. Achten Sie darauf, dass der Weg möglichst kurz ist und sorgen Sie dafür, dass kein Kinderspielzeug oder Gartengeräte herumliegen.

Wespen dürfen Sie nicht töten

Da die Tiere wegen Umweltschutz nicht getötet werden dürfen, müssen sie umgesiedelt werden.
Da die Tiere wegen Naturschutz nicht getötet werden dürfen, müssen sie umgesiedelt werden.

Auch wenn die Plagegeister wirklich nerven, töten dürfen Sie Wespen keinesfalls. Das Umsiedeln ist allemal besser und außerdem Sie leisten damit einen ganz wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Schutzkleidung ist unbedingt erforderlich und das Einflug-Loch können Sie ruhig mit Bauschaum verschließen. Dann wird das Nest mit einem Tuch umschlossen und aus seiner Verankerung gelöst. Jetzt können Sie das Wespennest ganz unbesorgt in einen luftdurchlässigen Jute-Sack stecken und ganz weit von Ihrem Grundstück können Sie es dann wieder aussetzen.

Achten Sie darauf, dass der Ort auch wirklich etliche Kilometer entfernt ist. Ein Platz ist Halbschatten ist für die Tiere ideal und jetzt wird der Sack und das Tuch entfernt. Den Bauschaum fressen die Wespen übrigens in kürzester Zeit auf. Während der ganzen Zeit sollten Sie Schutzkleidung tragen, man weiß ja nie. Kostenlos sind übrigens Imker-Vereine oder Naturschutzvereine, sie haben garantiert gute Tipps für Sie.

Im Herbst wird das Wespennest im Rolladenkasten nicht mehr gebraucht

Von November bis April können Sie davon ausgehen, dass das Wespennest leer ist. In dieser Zeit können Sie das Nest abschlagen und den Rolladenkasten reinigen. Damit die verbliebenen Duftstoffe tatsächlich entfernt sind, sollten Sie die Stelle entsprechend desinfizieren.

Sie können mit den Wespen leben

Diese Tiere sind nicht aggressiv, sie stechen nur im Notfall. Sie können also auch gut mit den Wespen leben, es sei denn ein Familienmitglied hat eine Allergie oder es leben kleine Kinder im Haus. Hier sind ein paar Tipps, wie Sie mit Wespen gut zurechtkommen.

– Nicht nach Wespen schlagen
– Fenstergitter anbringen
– Süße Speisen zudecken
– Getränke verschlossen halten
– Weiße Kleidung tragen
– Duftkerzen für den Tisch

Ein gutes „Ablenkungsmanöver“ sind aufgeschnittene Weintrauben, legen Sie sich einfach in einem bestimmten Abstand aus. Süßes sollten Sie besser nicht aufstellen, Honig oder Marmelade macht die Insekten aggressiv. Sie können mit den Wespen ganz friedlich zusammenleben, das Wespennest im Rolladenkasten muss nicht zwingend umgesiedelt werden. Sie können ja den Sommer auch mit den Wespen genießen und seien Sie sicher, dass die gleiche Stelle von den Wespen zum Nestbau nicht wieder ausgesucht wird. Im nächsten Sommer ist Ihr Garten wieder frei von den Plagegeistern.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
contentkueche GmbH, Besitzer: Nadine Meyer (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: